You are not logged in.

Ersatzteil-Service für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: Artikelnummer oder Modell:

Dear visitor, welcome to Teamhack. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

1

Tuesday, May 10th 2011, 9:04pm

Beko Wmd 15105t

Nabend Leute

Ich habe eine Bekomaschine, bei der sich die Trommel nicht mehr dreht.
Es fing vor Wochen mal mit nem leichten klackern während des Schleuderns
an. Nachdem wir dann das Flusensieb gereinigt hatten, war es weg.
Doch gestern ging dann nichts mehr. Bzw. wenn die Maschine schleudert,
dann hört es sich so an, als ob die Innen-Trommel an der Aussen-Trommel
schleift.
Per Hand lässt sich die Trommel garnicht mehr bewegen.

Kann ich die Waschmaschine zerlegen, um mal zu schauen was das ist?
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

2

Tuesday, May 10th 2011, 9:38pm

Klingt fast wie Lagerschaden oder Trommelschaden,könnte sich aber auch ein Wäschestück zwischen Bottich und Trommel befinden,
oder Motor fest.

mfG Thomas
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

3

Tuesday, May 10th 2011, 9:39pm

Kann ich den Bottich und die Trommel irgendwie ausbauen?
Wenn ja wie?
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

4

Tuesday, May 10th 2011, 9:48pm

Kannst du sicherlich ausbauen,ist ja auch irgendwie eingebaut worden,schau mal ob der Bottich verschraubt oder geklebt ist.
Solltest du erkennen,nach Öffnen des Deckels.

mfG
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

5

Tuesday, May 10th 2011, 9:52pm

Also am Gehäuse ist der Bottich mit 2 Sprungfedern oben und 2 Gelenkfedern unten befestigt.
Der Bottich scheint wohl "geklippst" zu sein. Wobei ich da eher aufs verklebt vermute.

Werde mich dann morgenfrüh mal ans zerlegen machen -- habe ja Urlaub :(
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

6

Tuesday, May 10th 2011, 10:06pm

Könntest aber erstmal Antriebsriemen lösen und schauen,ob der Motor fest ist.
In den Bottich kommst du aber vielleicht auch über Lösen der Türmanschette.

mfG
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

7

Tuesday, May 10th 2011, 10:06pm

Könntest aber erstmal Antriebsriemen lösen und schauen,ob der Motor fest ist.
In den Bottich kommst du aber vielleicht auch über Lösen der Türmanschette.

mfG
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

8

Wednesday, May 11th 2011, 11:40am

Doch zu früh gefreut. Nun hab ich ne Stunde gebraucht, um die komplette Trommel aus der Maschine auszubauen.
Und was ist, die Aussentrommel ist zusammen geklebt.
Und durch entfernen des Türmembrans kann ich nicht zwischen Innen und Aussen schauen, ob da was eingeklemmt ist.

Der motor läuft ruhig durch. Also liegt es ned daran.
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

9

Wednesday, May 11th 2011, 12:03pm

Frag doch mal bei Carglas,vielleicht können die das. :D
Die modernen Maschinen verschiedener Hersteller sind auf solche Reparaturen nicht mehr ausgelegt,da müsste dann der komplette
Bottich mit Trommel getauscht werden,und das dürfte dann aus Kostengründen ein wirtschaftlicher Totalschaden sein. :aufreg:

mfG Thomas
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

10

Wednesday, May 11th 2011, 12:20pm

Ja leider.... Naja, dann werd ich wohl ne neue kaufen müßen.....

Danke aber für die Hilfe.
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

11

Wednesday, May 11th 2011, 12:33pm

Und immer dran denken,wer billig kauft ,kauft zweimal.
Und noch ein interessanter Link http://*****/
Sollte man zwar nicht überbewerten,aber könnte bei bestimmten Geräten durchaus hilfreich sein.
Das eher negative Feedback wird in erster Linie dadurch erzeugt,daß der eher grössere Anteil zufriedener Kunden hiermit
weniger konfrontiert wird. 8]
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

12

Wednesday, May 11th 2011, 5:03pm

Juchu...Hab das Problem dann doch noch gelöst......

Einfach die Maschine auf 2 ausrangierte Lautsprecher gestellt, in die Trommel geschaut,
(ging durch den besseren Lichteinfall von hinten sehr gut),
habe dann die Wurzel des Übels gefunden.
Es war ein Bohrer (!) der sich an dem Heizstab verkeilt hatte.
Also Heizstab ausgebaut, Bohrer rausgeholt.

Und was soll ich sagen, die Maschine läuft wieder!!!
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

13

Wednesday, May 11th 2011, 5:13pm

Dann noch viel Glück und ein langes Leben mit deiner Beko.Und stets die Wäsche nach Bohrern und Schrauben kontrollieren,
aber möglichst vor dem Waschen! :P

mfG Thomas
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!

DDSnook

Beginner

  • "DDSnook" started this thread

Posts: 7

Location: Sulzbach / Murr

Occupation: Elektroinstallateur (Industrieinstallation)

  • Send private message

14

Wednesday, May 11th 2011, 5:37pm

Meine Arbeitshose hat halt zu viele Taschen...... ;)
Wie nennt man einen Elektriker im Hochspannungsmast?


Widerstandskämpfer!

Posts: 2,579

Location: Dortmund

Occupation: Elektroinstallateur,staatl.gepr. Bodenleger

  • Send private message

15

Wednesday, May 11th 2011, 6:46pm

Bitte Thema erledigt anklicken!
Elektriker,Kurzen in der Hose und stets ein Bein im Knast und ein Bein im Grab! :thumbup:

Spass beiseite,Vor Arbeiten an elektrischen Geräten stets davon überzeugen,dass der Netzstecker gezogen ist!
Insbesonders bei wasserführenden Geräten ist da besondere Vorsicht angesagt!
Spannungsführende Bauteile in Bodennähe insbesondere Mehrfachstecker entfernen!