Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 434.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In meinen Umfeld hatte ich auch Fehler E19 (Garantiefall). Getauscht wurde Leistungsmodul + Ablaufventil. Vieleicht hilft das ...

  • Wie schon gesagt, Leistungsmodul (Pos. 0570 - programmiert) tauschen - Schnittstellenfehler / keine Kommunikation auf den Bus (D2Bus) möglich. Bitte auch vor den Modulwechsel die Undichtigkeit beseitigen - muss ja von irgendwo her kommen.

  • Naja bei den Heizungen gibt es nur zwei Zustände : AN oder AUS ! Du hast einen mechanischen (Kappilarrohrregler) verbaut , der schaltet die Heizung entweder ein oder aus. Also, wenn die die Temperatur nicht auf Nennwert ausgeregelt wird, sollte es an diesen Regler / Thermosthat liegen (Pos. 0178). Ausgenommen, die Heizung steigt elektrisch bei Erwärmung aus - glaube ich aber nicht so richtig ....

  • Schau Dir mal die Exp. Zeichnung an - Ventil sitzt an der Rückseite des Gerätes - ca. 60 Euro.

  • Bitte mal hier nach schauen - das Weiße ist die Rückschlagklappe: forum.teamhack.de/attachment/2…826ba7af5097cdee5c22f4209 Hängt da irgendetwas fest ? Die Rückschlagklappe soll verhindern, dass Abwasser wieder in das Gerät zurück fließt. Mehr fällt mir auf die schnelle auch nicht ein.

  • Wenn was zurück fließt, kann es auch an der Rückschlagkappe liegen (Fremdkörper). Der geringe Durchfluss kann auch durch einen zu stark verschmutzten Wärmetauscher (Abwasserseite) entstehen.

  • Ich würde (noch nicht) alles glauben was der gute Mann gesagt hat. In der Regel haben diese Geräte einen Motor mit Anlaufkondensator (zumindest bei diesen BJ), Daher kann sehr leicht das Anlaufen des Verdichters mit einen Trick geprüft werden. [Mod] Trick-Beschreibung gelöscht, ist Pfusch bzw. gefährlich. Wenn der Verdichter jetzt läuft, würde ich als nächstes die Anlaufvorrichtung testen / erneuern bzw. überprüfen ob der Verdichter von der Elektronik her "Saft" bekommt. Stellt sich heraus, das…

  • Zitat von Samiro: „da ich den ablaufschlauch in einem eimer gesteckt habe “ und wie lief es denn aus dem Schlauch ? Mit viel oder wenig Druck ? Bleibt Restwasser im Gerät - oder ist alles aus dem Gerät abgepumpt worden ? Diese Infos fehlen noch - bitte antworten. Die beiden Pumpen laufen über eine gemeinsame Ansteuerung - lediglich die Umschaltung auf die jeweilige Pumpe erfolgt über ein Relais oder TRIAC. Daher auch bei Schwergängigkeit die identische Fehlermeldung . Auch wertet die Elektronik…

  • Laut der Expo. ist ein Gerät mit "Sockelaggregat" - warum sehe ich keinen Lüfter am Verflüssiger auf der Zeichnung - Fehler in der Expo. ? kkc2003 meinte ja auch, dass er von unten einen Lüfter hört .... Die zwei inneren Lüfter (0145 / 0104) laufen nur bei Kühlung und wenn die Türen zu sind. Eigentlich haben die Geräte auch über das Bedienfeld die Möglichkeit einen Selbsttest durchzuführen. Wenn das Gerät eine Supertaste hat,Gerät einschalten ,Supertaste drücken / halten und warten bis es zwei …

  • Noch eine Anmerkung : drehzahlgeregelte (BLDC) Motoren haben in der Nähe des Verdichters / Kompressors einen Inverter. Schon wenn dieser nicht vorhanden ist, ist es ein "stink normaler " Kondensatormotor. In der Expo. war da auch nichts zusehen - allso alles so wie oben erleutert. Schau Dir mal das Herstellerland an - Fertigung in Deutschland ? Andernfals kann man auch erahnen, dass es mit der Qualität nicht so weit her ist. Unterfüllte Geräte sind auch bei der BSH bekannt - nicht umsonst gibt …

  • Es ging nicht darum das Gerät wieder zusammen zu bekommen, sondern der Deckel soll wieder fest auf dem Unterteil sitzen / dieses halbwegs dicht wieder abschließen. Wenn die Streben im Deckel wo die Rastnasen einrasten nicht zu sehr verbogen sind, reicht es diese Streben im Deckel mit etwas Gefühl und einen Heißluftföhn wieder in Form zu bringen. Das muss wieder alles mit etwas Druck und Kraft einrasten ! Da diese "Heißluftbehandlung" nicht ungefährlich ist, hatte ich diese zuerst nicht erwähnt.…

  • Ich denke, Du hast einen Trockner der "neueren" Generation - d.h. keine Schrauben - alles "verklippst". Das heißt, Du muss die Verklippsung zwischen Deckel und Unterteil lösen (siehe Foto). In der Regel bekommt es nach der Demontage nicht mehr fest zusammen geklippst, daher muss man sich schon vorher (!) überlegen wie man alles wieder zusammen bekommt. Es gibt zwar eine "Patent - / Bastellösung", aber die möchte ich hier öffentlich nicht dokumentieren. Auch bei der Entnahme / Reinigung der "Inn…

  • Wenn die Pumpen Wasch - /Spülmittel eindosieren hört man ein leises "Surren". Das also bitte zu erst prüfen (Kurzprogramm nehmen und zu hören). Wenn auch des öfteren mit Pulver gearbeitet wird, kann die Pos. 437 auf der Exp. Zeichnung verklumpen / verstopfen - bitte beobachten ob das eingespülte Wasser abläuft. Mehr kann man aus der Ferne erst einmal nicht machen. Das Gerät ist kurz aus der Garantie - da wird sicherlich noch einiges über Kulanz möglich sein und also bitte nicht gleich selbst "H…

  • F67 kann auch ein fehlerhaftes Modul sein. Bei Deiner Auflistung der Codierung ist auch was falsch. Wenn ich von "00110X001000101" ausgehe,musst Du auch diese 15 Positionen in der Reihenfolge von links nach rechts gelesen so eingeben bzw. diese müssen so abgespeichert sein. Das entspricht dann der Position 1 bis 15 - also : 00110X001000101 Die Angabe "ME256A" ist nur bei Codierung eines Ersatzmodules von Bedeutung - nicht bei den Serienmodulen welche vom Werk aus montiert wurden ! Auch kannst D…

  • Entsprechend der Exp.-Zeichnung hat das Gerät noch einen Lüfter im GF. Ist die Funktion geprüft worden ? Welche Temperaturwerte werden über den automatischen Test angezeigt - sind diese plausiebel ? Aufruf automatischer Test : nach dem Einschalten die Supertaste drücken bis es piepst und danach sofort lassen. Die Prüfung läuft dann automatisch durch - die ersten Werte sind die Temperaturwerte und danach werden alle anderen Komponenten angesteuert (auch der / die Lüfter). Dieser sogenannte Selbs…

  • Nimm den Schwimmerschalter aus der Verrastung und lege diesen vor die Maschine. Immer noch Fehler E15 ? Dann gibt es nur zwei Möglichkeiten : Mikroschalter defekt (Durchmessen) oder Leistungsmodul (glaube ich nicht so ganz). Bei der Gelegenheit auch überprüfen ob nicht der Schwimmer im Gerät durch Fremdkörper nach oben gedrückt wird oder irgendwo fest hängt. Übrigens muss der Fehler E15 nicht nur durch einen undichten Pumpensumpf kommen - undichte Wasserweichen gab es auch schon. Und was mache …

  • Frage : wie soll man mit " Behälter-Reparatursatz 11026549 " den Pumpentopf abdichten ? Da leckt es auch mal raus ... Die Schraubenköpfe arbeiten sich gern in den Kunststoff ein und lockern so denn Pumpentopf. Gibt es ein Lösungsvorschlag - Unterlegscheiben verwenden ?

  • Bitte hier im Forum zum Thema Zeolith einlesen. Es gibt unzählige Statements und Hinweise !

  • Der Behälter den Du fotografiert hast muss komplett getauscht werden. Wahrscheinlich "abgesoffen" / durchnässt. Mit etwas Pech ist auch noch der Lüfter / die Elektronik mit betroffen. Wahrscheinlich auch nur Öko und Kurzprogramme und kaum das 65°C Programm verwendet und dann noch die Maschine nach Programmende "ewig" zugelassen.

  • WKD nimmt nur einmal Anfahrt - / Überprüfungspauschale (79,- Euro). Soll heißen : WKD kommt - Fehlerdiagnose - Kostenvoranschlag - wenn ET vorhanden und Du stimmst zu - Reparatur. Ansonsten : nur Kostenvoranschlag - Teile werden bestellt - neuer Termin wird vereinbart und keine weitere Verrechnung der vollen 79 Euro ! In der Regel hat der Techniker schon "alles mögliche" dabei, d.h. er kann das Gerät sofort vor Ort reparieren. Ich habe hier irgendwo gelesen, dass die Verdampferschale trocken bl…

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)