Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 368.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spülmaschine spinnt

    McLolly - - Hausgeräteforum

    Beitrag

    Hallo, mit allergrößter Wahrscheinlichkeit der Druckschalter. Ich hatte diesen Fehler schon an zwei Geräten. Das Gemeine ist, dass man ihn nicht messen kann, aber es liegt an einem minimalen Isolationsfehler im Schalterinneren selbst, der erst dann richtig auftritt, wenn der Schalter unter Wasserdruck ist. Bei einem der beiden Fälle war auch die Membran schon leicht undicht, sodass ein Wasserrand am Gehäuse zu sehen war. Auf jeden Fall liefen die Maschinen nach Erneuerung des Schalters sofort w…

  • Hmmm, nee also, die Drehgeschwindigkeit sieht gut aus, auch der Anlauf nah dem Reversieren ist zackig genug, um nicht auf einen tauben Kondensator schliessen zu können. Das die Kohle etwas springt, ist normal. Es wäre ein Problem, wenn die Zeitprogramme einwandfrei trocknen würden, die Automatikprogramme hingegen viel zu früh abgebrochen werden mit der Anzeige "Wäsche fertig". Es ist schon merkwürdig, dass die Kiste ja am Anfang noch recht heftig Kälte am Verdampfereingang erzeugt, du aber am H…

  • Hi, ähm, ja, genau den. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass dein Gerät einen elektrischen Prozesslüfter hat. Hab aber grad nochmal über die Explos geguckt und festgestellt, dass dieses Modell noch einen riemengetriebenen Lüfter hat. Und wenn der ohne Probleme mitläuft, kann es also demzufolge nicht an fehlender Luftumwälzung liegen. Und wenn sämtliche Luftwege frei sind, kommt nur noch mangelnde Trocknungswirkung durch einen nicht mehr kalt genug werdenden Kondensator in frage. Ein bissc…

  • Hallo, das mit der Türöffnung habe ich schon ganz elegant in einer Hotelanlage gelöst gesehen. Dort hatte man einen handelsüblichen Lichttaster parallel zum Münzer geschaltet mit dem Hinweis: "Zum Türöffnen kurz betätigen!". Es dauerte natürlich nicht lange, bis irgend jemand herausfand, dass man mit Hilfe eines Pappstücks so auch "gratis" waschen kann. Hier sollte man noch mit einem triggerbaren Zeitrelais arbeiten, welches unabhängig von der Tast-Dauer nur für 10 Sekunden durchschaltet und er…

  • Hallo, okay, war auch meine Idee, als ich das grad las. Es gibt echt viele Fälle, in denen sich der Prozesslüfter vor der Zeit verabschiedet. Der letzte AEG-Trockner, den ich in Reparatur hatte, hatte einen kapitalen Lagerschaden am Lüfter, obwohl er erst im siebten Betriebsjahr war. Und Ersatzlüfter sind nicht gerade billig.... Viel Erfolg, Carsten.

  • Oh, vielen Dank. Das ist zwar ne ganz schöne Menge, aber immerhin kann ich jetzt immer mal nachsehen, wenn mir wieder mal ein entsprechendes Gerät zuläuft. Ist echt ne peinliche Sache, da predige ich jedem Praktikanten: "Nicht an der Blende tragen oder heben!!" ...und dann bin ich selber so blöd, und mache es. Ausgerechnet bei einer Kundenmaschine... mann, mann, mann,..... Wollte die Maschine ganz cool aus dem Wagen heben, fasse in die Waschmittelschublade, denke so: "Ach, das hält schon, ist j…

  • Hallo liebe Forumsgemeinde! Ich suche händeringend nach einer Abdeckplatte für eine Bosch WaMa mit der Artikelnummer 00215252, die u.a. bei folgenden Maschinen verbaut war: WFO3284EX/xx, WFO3274EX/xx und WFO3262FG/xx. Wahrscheinlich auch noch bei etlichen anderen Modellen. Die Positionsnummer in der Explo ist 0213, der grosse Lieferant aus Eime sagt: "Lt. Hersteller ist die Fertigung des Artikels eingestellt. Es besteht daher seitens Axxx z.Z. leider keine Liefermöglichkeit mehr." Jetzt meine B…

  • Jupp, das ist leider normal, so wie sich das darstellt. Dieses "Eiern", was sich wie ein schwerfälliger Lauf anhört, ist notwendig, damit die Erkennung der Drehzahlschwankungen von der Elektronik auch entsprechend ausgewertet werden kann. Die Drehzahl wird während der Unwuchterkennungsphase also absichtlich nicht stabilisiert, sondern der Motor wird mit einem konstanten Strom gefahren, damit er bei Unwucht in der Drehzahl auch gut schwanken kann. Liegen die Schwankungen dabei innerhalb eines zu…

  • Hi, das, was ich von diesen Maschinen noch weiss, als sie von Vestel unter den klangvollen Namen wie "OK", "Luxor" und "Techwood" vertrieben wurden und ich sie im Rahmen der Garantiereparatur bearbeiten musste, ist, dass sie eine sehr pingelige Unwuchtkontrolle hatten, weil sie mechanisch derart weich und unbelastbar aufgebaut waren, dass sie einfach keine nennenswerte Unwucht vertrugen. Viele Reklamationen gingen daher in Rchtung Fehler beim Schleudern, bzw. dass sie angeblich nicht ins Schleu…

  • Hallo, grundsätzlich kann ich nur bestätigen, dass auch meine 985er gerne von Waschladung zu Waschladung mal mehr, mal weniger rappelt. Neue Dämpfer haben ein gutes Stück Verbesserung gebracht, aber keine Wunder bewirkt. Viel wichtiger und vor allem, auch viel wirksamer ist ein absolut gleichmässiges Ausrichten der Gehäusefüsse. Dieses Modell ist ziemlich steif und verwindet sich kaum, wenn es nicht sauber ausgerichtet ist, sondern kippelt dann brutal hin und her. Am besten, man dreht die Füsse…

  • Ah okay, dass das Feld schonmal gut gelaufen ist, hatte ich missverstanden. Nein, dann denke ich, wird bezüglich des Anschlusses wohl alles korrekt sein. Das Einzige, was mir hierzu noch einfällt, wäre Folgendes: Ich stelle mir vor, dass die Leistungsmdodule für die rechte und linke Kochfeldseite jeweils separat über das gemeinsame Klemmbrett mit jeweils einer eigenen Phase- und einer Nullleitung versorgt werden. Also L1 und eine Neutralleitung an zwei Schrauben und L2 und eine weitere Neutrall…

  • Hallo, ist wirklich nur eine wage Vermutung, aber es sieht so aus, als ob die gesamte Spannungsversorgung zusammenbricht, wenn die rechte Seite Strom ziehen will. Falls das so ist, liegt der Fehler im Netzteilbereich des Kochfeldes, VORAUSGESETZT, dass Ding ist hundertprozentig richtig angeschlossen. Das sieht manchmal mekrwürdig aus, da die Adernfarben beim Anschluß von Autark-Kochfeldern etwas anders verwendet werden, als beim klassischen Herdanschluß. Also besser nochmal checken. Achja, und …

  • Hallo, da hilft alles nix, du wirst die Pumpe komplett ausbauen müssen, um durch sämtliche Schlauchanschlüsse nach dem blockierenden Fremdkörper angeln zu können, oder ihn herausschütteln zu können. Besonders BH-Bügel können da sehr hartnäckig sein. Vielleicht ist es aber auch nur massiver Kalkbesatz. Kam schon mal vor bei Maschinen, wo noch nie die Fremdkörperfalle herausgenommen wurde. Da hilft dann nur die gute alte Essig-Essenz. Reinkippen und ne Stunde warten. ...Oder eine gebrauchte Ersat…

  • Zitat von Kees: „So weit mir bekannt werd in Miele Waschmaschinen entweder zwei 110 V Elementen in Reihe geschaltet oder nur ein 230 V Element eingesetzt. Zwei 230 V Elemente parallel scheint mir ziemlich unwahrscheinlich. Du kannst jedenfalls nicht ohne Weiteres ein zweites Element beischalten, nur weil Du schnellere Aufheizung möchtest. Da gibt's bestimmt Problemen wie Du schon bemerkt hast. “ Hallo, ja, das dachte ich auch immer, bis ich (damals noch auf Spiekeroog) mal auf eine 700er (genau…

  • Hallo, ist vielleicht nur eine Vermutung, aber, bei diesen Geräten ist ja der Antriebsmotor auch gleichzeitig der Prozesslüfter. Und wenn dessen Kondensator möglicherweise schon etwas Kap.-Verlust hat, könnte die Drehzahl des Motors nicht mehr ganz erreicht werden, wodurch dann auch der erforderliche Luftdurchsatz nicht mehr stimmt. So'n Kondensator ist ja nicht soooo teuer, ich glaub#, ich würd ihn mal tauschen. Wie gesagt, nur ne Vermutung, da alles andere ja schon gut berbeitet wurde und off…

  • Hallo, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Das hier vorliegende Problem kommt sehr oft vor, wenn die Kompressorleistung nicht mehr ausreicht, oder der Kältekreislauf aufgrund eines Lecks Kältegas verloren hat. Dann wird der Verdampfer nur noch im Bereich der Einspritzstelle kalt, aber nicht mehr ganz herunter bis in den Bereich, wo der Thermostatfühler sitzt. Folge: Das Aggregat läuft permanent durch, die verbleibende Kühlung kühlt den Kühlraum wunderbar herunter, aber nach einige…

  • Hallo, man sieht doch ziemlich deutlich, dass Gebereinheit und der geriffelte Schlauch, der von unten rechts wegführt, ziemlich mit brauner Pampe zugesifft ist. Dadurch fliesst das einströhmende Wasser nicht zügig genug in den Bottich ein, staut sich immer wieder zurück und bringt den Überlaufschwimmer (der kleine rote Tonnenschwimmer rechts in der Gebereinheit) immer wieder zum Auftreiben. Dadurch kommt es zu dem rythmischen Abpumpen und wieder Wasserziehen beim Wassereinlauf, was wiederum die…

  • Ich würd da gar nicht so viel rumschrauben, nachher kriegst du das nicht mehr dicht. Einfach den Stutzen, wo der Schlauch jetzt dran hängt, senkrecht nach oben drehen, den Schlauch mit Draht oben am Rohr festtüdeln, so dass er im Bogen von oben kommt und feddich!

  • Hallo Pit, wenn ich die Dinger noch richtig in Erinnerung habe, dann haben diese Maschinen zwei Ventile für den Wassereinlauf. Eins wird beim Vorwaschen bestromt und flutet die Vorwaschkammer, das andere wird beim Hauptwaschen und bei den Spülgängen bestromt und flutet dann die Hauptwaschkammer.Dabei fliesst der Wasserstrahl jeweils diagonal durch das Oberteil des Waschmittelkastens zu den jeweiligen Austrittsdüsen. Beim letzten Spülgang bekommen beide Ventile Strom, wpbei die beiden Wasserstra…

  • Hallo, da die Heizung, bzw. deren Gummidichtung bei Miele oft sehr schwer rausgeht, würde ich den Bottichverschluß empfehlen. Also, den dicken Gummi-Faltschlauch zur Pumpe. Der lässt sich leichter lösen, und durch das runde Loch kann man auch sehr schön Dinge "angeln". Ganz viel Erfolg und ein schönes Wochenende. Carsten.