Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 539.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wo genau hast du die 231V AC gemessen? An der Heizung oder an der Steuerung ? Der Widerstand der Heizung ist in Ordnung. Wenn dort die 230V AC anliegen dann wird die damit auch zügig warm.

  • Normalerweise würde man zuerst das IC identifizieren und wüßte dann anhand vom Datenblatt bzw. den Application Notes wo was anliegt und wie das IC normalerweise beschalten wird. Das würde man auf der Platine suchen und die relevanten Pins nachmessen. Also liegt die Versorgungsspannung (vom TNY) dort am EIngang an, wird die Ausgangsspannung sauber erzeugt und kommt die am Verbraucher an. Ohne diese Informationen müßtest du rückwärts die Leitung bis zum IC verfolgen und dann an der anderen Pins p…

  • Ja genau. Dieser IC und der gleichartige IC darunter sind aller Wahrscheinlichkeit Step-Down Wandler, die aus den 13,xV vom TNY die erforderlichen Spannungen für den Microcontroller (3,3V) und die IGBT-Treiber (vielleicht irgendwas zwischen 5V und 12V) ableiten. Auch die gut sichtbaren großen Dioden und Kondensatoren sowie die Induktivitäten L201 und L202 auf der Oberseite gehören dazu. Meine Vermutung ist daß einer der beiden Schaltregler noch einwandfrei funktioniert, also der für den Microco…

  • Nein, das Gewicht hat keinerlei Einfluß auf das Maß der Dämpfer, da das Gewicht ausschließlich durch die obere Bottichaufhängung mit Federn getragen wird. Die Dämpfer sind reine Reibungsdämpfer, haben also keine innenliegende Federn und können somit auch keine Last tragen. Die dämpfen nur die dynamischen Kräfte, also wenn die Trommel durch die Unwucht der nassen Wäsche ausgelenkt wird. Und die größte Unwucht tritt beim Schleudern auf. Dann ist aber das Plus an Wasser bereits abgepumpt. 90N oder…

  • Das zweite IC sieht mir mehr nach einer Diode o.ä. aus, da die 4 Pins einer Reihe alle querverbunden sind. Kannst du mal verfolgen wo die rot markierte VCC herkommt? Ich vermute mal daß die unter dem IC durchführt.

  • Bei dem Ventil könntest du im sicheren stromlosen Zustand zumindest einmal den Stecker abziehen und den Widerstand messen. Wenn dort kein Durchgang ist dann ist das Ventil mit Sicherheit defekt und müßte ersetzt werden.

  • Die Meßergebnisse sehen doch ganz gut aus - allerdings schlecht für die Platine: Also daß irgendwas mit der Versorgung nicht funktioniert. Der IC ist es aber auch nicht. Du müßtest einmal herausfinden wo VCC tatsächlich herkommt. Vermutlich ist da noch ein weiterer (Linear-)Regler verbaut der VCC erzeugt. Was befindet sich denn direkt auf der Unterseite der GND-Fläche mit den Thermalvias?

  • Zusammen mit dem Tip die Dämpfer zu erneuern hatte ich bereits einen günstigen ebay-Link mit dem passenden Modell zur Verfügung gestellt. Bedanke dich bitte bei @Kees daß er mir Spam unterstellt und den "unerwünschten Fremdlink" löschen lassen hat. Die Ersatzteilsuche direkt beim Hersteller spuckt für die Maschine die Best.-Nr. 00118869 für 35,95€ aus. Mit der Nummer findet man diverse Angebote mit 90N, 100N und 120N. Vermutlich wurden im Produktionszeitraum verschiedene Stärken verbaut. Normal…

  • Die beiden Dioden unter den Relais haben keinen direkten Einfluß auf das Relais bzw. das Schaltverhalten. Das ist eine sogenannte Freilaufdiode die beim Abschalten der Relaisspule den in der Spule induzierten Strom kurzschließt und somit die Treiberstufe davor vor schädlicher Überspannung schützt. Auch Relais haben eine endliche Anzahl an elektrischen Schaltvorgängen, welche zusätzlich durch die induktive (Motor-)Last nochmal heruntergesetzt wird. Daher würde ich beide einfach ersetzen.

  • Schlecht, dann werden schon mal die Treiber nicht versorgt. Kannst du mal VCC nachverfolgen wo das herkommt? Ich vermute das auf PIN8 von V301. Kannst du von dem Baustein mal die Bezeichnung lesen und schauen was das für ein IC ist?

  • Hanseatic wM

    gichtl - - Hausgeräteforum

    Beitrag

    Was passiert wenn du die Maschine nur auf "Abpumpen" oder "Schleudern" stellst?

  • Dann würde ich darauf tippen daß entweder der Fühler einen Defekt hat und kurzzeitig (z.B. bei Motorvibrationen) einen falschen Widerstandswert liefert, oder irgendwas wie die Spannungsversorgung der Elektronik auf der Steuerung nicht ganz astrein ist, und dadurch eine Fehlmessung erfolgt. Also alles von einem Haarriß im Fühler, über einen schlechten Elko in der Stromversorgung der Steuerung bis hin zu einem defekten Entstörkondensator und somit Einstreuungen vom Motor auf die (empfindliche) El…

  • Bekanntlich benötigen Pilze so wie auch alle anderen Organismen zum Wachstum Feuchtigkeit. Egal ob das nun der feuchte Waldboden von einem Waldpilz, der feuchte Brotteig von einem (Back-)Hefepilz, der Gerstensud-Ansatz von einem Hefeweizen oder die feuchte Wand von einem Schimmelpilz ist. Durch die trockene Hitze einer Elektroheizung und auch die hohe Temperatur haben jedoch Pilze in einem Nachtspeicherofen keinerlei Überlebenschance. Das Gebläse des Nachtspeicherofens an sich kann die Luft nic…

  • Das ist aus der Ferne immer schlecht zu beurteilen. Wenn du die Trommel nur frontseitig anschubst, also eine Bewegung in axialer Richtung machst, dann wird der Dämpfer so gut wie gar nicht belastet. Man müßte dazu die Trommel längs in Richtung der Dämpfer, also z.B. senkrecht zur Trommelachse auslenken. Am besten dazu die obere Abdeckung der Waschmaschine abnehmen und dann die Trommel senkrecht nach unten drücken. Also so wie in diesem Video: youtube.com/watch?v=2GdN8W2d-ps

  • Zum Miele Prüfprogramm findet man zahlreiche Videos auf youtube, z.B.: youtube.com/watch?v=a7fy_v-ui9Q

  • Bei einem längeren Stromausfall zeigt der Gefrierschrank anstatt der IST-Temperatur dauerhaft die wärmste Temperatur an, damit man selbst entscheiden kann ob die gelagerten Lebensmittel noch gut sind, oder man die kurzfristig aufbrauchen sollte. Erst wenn man den Alarm mit der Taste bestätigt, wird wieder die IST-Temperatur angezeigt. Die Frage ist nun ob der Gefrierschrank tatsächlich die -14° erreicht hat, oder ob das ein Sensorfehler/Meßfehler also ein Fehlalarm war. Dazu müßte man zeitnah m…

  • Pilze und Schimmelpilze sind für Nachtspeicheröfen kein Thema. Flüchtige Stoffe sind bei den üblichen Temperaturen nach 20 Jahren längst ausgegast. Bleibt also nur noch Asbest. Und da sind ab Fertigungsdatum 1977 alle AEG Nachtspeicheröfen asbestfrei. [heizungsfinder.de/elektroheizu…icherheizung/asbest-liste]

  • Wenn man schon mal dabei ist könnte man die Heizung rausnehmen und säubern/entkalken und über den Zugang einen prüfenden Blick in den Bereich zwischen Bottich und Trommel werfen. Manchmal haben sich gerade an der Halterung für die Heizstäbe Flusen festgesetzt. Auch könnte man noch die dünneren Schläuche (Luftfalle, Druckwächter usw.) an die man gut rankommt abnehmen, durchspülen und von Ablagerungen befreien. Aber das wäre fast schon übertrieben.

  • Das Bürstenfeuer ganz am Anfang ist normal bis die eingeschliffen sind. Bei größeren Motoren würde man sich die Arbeit machen und die manuell mit Schmirgelleinen anschleifen. Der Dämpferausbau ist vom Aufwand einfacher als der Motorkohlenwechsel. Auf youtube gibt es dazu zahlreiche Videos.

  • Ich würde das Heizungsrelais und dessen Lötstellen auf der Steuerung kontrollieren, also ob dort die 230V für die Heizung geschalten werden.