Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 163.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Miele Waschmaschine WWR860WPS klappert

    Dr. Dash - - Hausgeräteforum

    Beitrag

    Hallo Kirschcola, klingt jetzt für mich nicht "gefährlich" !!! Vielleicht kann man das störende Geräusch besser orten, wenn der Waschmaschinendeckel (oder eine evtl. abnehmbare Rückwand) abmontiert sind ? Es ist ausserdem hilfreich die max. Beladungsmenge zu nutzen (also Trommel immer voll machen). So hat das Gerät eine Chance entstehende Unwuchten (die sich so auswirken können wie bei Dir) zu vermeiden, oder durch anders Verteilen gar nicht entstehen zu lassen. Bitte auch mal ne Wasserwaage au…

  • Hallo nimbus, Du mußt herausfinden wo das Wasser rausläuft ! Die braune Masse ist Filtergranulat im Enthärtersystem - das ist so in Ordnung. Diese Masse holt "Kalk" aus dem zufließenden Wasser heraus - enthärtet es also - um ein gutes Spülergebnis - ohne Kalkflecken auf den Gläsern - zu erreichen. Lass die Bodenplatte mal weg und betreibe das Gerät unter stetiger Überwachung; nur so kannst Du evtl. entdecken, wo die Undichtigkeit sich befindet. Vielleicht hast du Glück und das Salzgefäß ist nur…

  • Ich glaube ich habe einen Fehler auf dem ersten Foto (162643jpg) erkannt. Der rechte untere weiße Stecker auf dem unteren Mikroschalter steckt falsch. Der Mikroschalter hat 3 Anschlüße, ist also ein "Umschalter" (zwischen Zulaufventil und Laugenpumpe-Sicherheitsabpumpen vor Überlauf). Der weiße Stecker ist mit 3 Drähten belegt (von oben nach unten): weiß - grau - lila ! So wie der Stecker auf dem Mikroschalter sitzt, ist der oberste Draht (weiß) des weißen Steckers in der Luft - also NICHT mit …

  • Schnurzel1 gab den richtigen Tip. Kannst auch mit Seife und Bürste das Filtergewebe schruppen ! Oder Du lässt diese Arbeit Deinem Geschirrspüler . Wichtig wie schon Schnurzel1 schreibt: im Scharnierbereich der Filter darf NICHTS EINGERISSEN sein - sonst hast Du die Flusen in kürzester Zeit wieder in den Lamellen des Wärmetauschers hängen. Ineinandergeschlüpfte Wäschestücke kann man durch Zuknöpfen der Kissenbezüge vermeiden. Das schafft kein Trockner den innenliegenden Wäscheteil trocken zu kri…

  • Hallo Ingo. Ich glaube, Deinem Gerät fehlt nichts weiter. Der sollte, so wie Du ihn beschreibst, völlig okay sein. Alle Verstopfungen durch Flusen hast Du ja entfernt, ich hoffe die Lamellen des Wärmetauschers sind auch sauber und frei für den Luftstrom durchgängig. Die angeg. Leistungsaufnahme dürfte auch okay sein. Vielleicht sind die Filzgleitringe (vorderer und hinterer Rand der Trommel) "abgearbeitet" und hier tritt feuchte Luft aus, die natürlich an allen kühleren Stellen sofort kondensie…

  • Auch wenns schwer fällt: ich glaube kaum, dass es für dieses Gerät noch verfügbare Ersatzteile gibt. Zudem sagt mir mein Verstand, dass jeder in eine Instandsetzung investierte Cent u.U. rausgeworfenes Geld wäre ! Das Gerät hat Dir lange Jahre seine Dienste geleistet. LASS ES GUT SEIN ! Dr. Dash

  • Der Triac wird wohl das Heizungsrelais ansteuern. Mal erneuern und testen. (Alle Relais auf Hitze- bzw. Brandspuren checken!). LG Dr. Dash

  • Hallo Gloa Pinia, leider kann ich die Fehlermeldungen EF0 und EF3 nicht einschätzen (und nachsehen kann ich auch nicht (mehr)). Als Hilfe zur Eingrenzung der Fehlerursache würde ich wie folgt vorgehen: Wasserhahn zudrehen; Zulaufschlauch AN DER WASCHMASCHINE abschrauben; im Flansch - an der der Zulaufschlauch an der Maschine angeschraubt ist - sollte sich ein kleines Siebchen befinden; dieses vorsichtig herauziehen (Spitzzange o.ä.) und reinigen (Bürste und Wasser); Sieb wieder einsetzen; Schla…

  • Wieso für die Frau, das Gerät ist auch für Dich whistling.png :-) Wir Männer vergessen sowas gerne ...........

  • Ja, Pain liegt richtig! So wie das klingt und aussieht: Trommellagerschaden. Mach mal Folgendes: Bullauge öffnen; nun siehst Du den vorderen Trommelrand direkt hinter dem Dichtgummi (Manschette); am höchsten Punkt (teile die Trommelöffnung wie ein Uhrenzifferblatt ein), also bei 12 Uhr, die silberfarbene Trommel mit den Fingern nach oben drücken. Sie darf kein "Spiel" haben !!! Wenn doch, sind die Trommellager fertig und - was jetzt noch nicht festzustellen ist - die Trommelachse kann auch gesc…

  • Dieser Fehler deutet auf abgefahrene (verbrauchte) Motorkohlen hin ! Die Motorkohlen sollten ausgebaut und begutachtet werden: sind sie unterschiedlich lang, ist eine Erneuerung nicht anzuraten, denn auch die neuen Kohlen sehen nach wenigen Waschgängen wieder genau so aus. Der Motor hat einen Schaden und "verbraucht" die Kohlen nicht gleichmäßig !!! Dann wäre von einer Instandsetzung abzuraten, nicht zuletzt wegen des immensen Gerätealters !!! !!! Sind die Kohlen gleichmäßig verschlissen UND(!)…

  • Vielleicht kannst Du zusätzlich zum Kleben eine entsprechend große SCHLAUCHSCHELLE (einfach mal googeln) um das geklebte Teil anlegen und festziehen ?? Umfang messen und suchen ! Dr. Dash (die Schlauchschelle kannst Du ja evtl. punktuell ankleben).

  • Meines Wissens ist der "neue" Pumpentopf modifiziert, d.h. bereits (mehrfach?) abgeändert ! Das erkennt man an der geänderten Bestellnummer für das Ersatzteil . Bsp: 00 12345 ersetzt durch 00 xxxxx ! Kleiner Tipp von mir: wenn Du den Pumpentopf erneuerst, gib ein bischen Fett in die Löcher in welche die durch den Edelstahlboden reichenden Schrauben eingedreht werden müssen. Ohne Fett lassen sich manche Schrauben so schwer drehen, dass diese auch abreissen können (mir auch schon passiert!). Das …

  • GANZ WICHTIG !!!!! Bitte die Steckdose von einem prof. Elektriker überprüfen lassen (Phase, Null-Leiter, Schutzleiter, Netzspannung). So würde ich vorgehen. Dr. Dash

  • Hallo, vielleicht ein Trommellager-Schaden ?? Das Lautwerden beim Schleudern kann darauf hindeuten. Der Antriebsriemen ist nicht so elastisch, dass die Trommel einige cm gedreht werden könnte. Bitte mal prüfen, ob die Trommel "Spiel" hat. Die Trommel an der höchsten Stelle (oben bei 12 Uhr) mal mit einer Hand kräftig noch oben drücken. Der Bottich sollte sich sofort mitbewegen !! Spürt man ein Klacken, d.h. die Trommel lässt sich sehr leicht INNERHALB DES BOTTICHS bewegen ist das Trommellager f…

  • Hallo 20er Torx, habe mir eben das Störgeräusch nochmals angehört: man hört ja "hinter" dem Rattern noch ganz deutlich Spülgeräusche !! D.h., wenn Spügeräusche vernehmbar sind, sollte auch genügend Wasser vorhanden sein. Bei zu wenig Wasser hätte man eher "Schlürfgeräusche" von der Umwälzpumpe , da die Pumpe das zu wenige Wasser im Umlauf hält und irgendwann plötzlich nur Luft kriegt zum Umwälzen (und kein Wasser mehr), da dieses "zuwenige Wasser" ja im Gerät "unterwegs" ist !! Auch die Ablaufp…

  • Hallo 20er Torx. Vielleicht rutscht ein Fremdkörper ab und an in die Umwälzpumpe und schleift dann am Flügelrad der Pumpe ?! Wenn das z.B. ne kleinere Fischgräte ist, kann es sein, dass die mal ins Flügelrad reinrutscht und mal nicht - entsprechend gibts dann Geräusche oder nicht. So wie ich das Video interpretiere, ist das Gerät bei der Störung - also beim Geräuschemachen - am Spülen, nicht am Abpumpen. Somit kann man einen Fremdkörper in der Ablaufpumpe ausschließen, sonst wäre das Geräusch n…

  • Kann man die Trommel mit der Hand drehen ? (kann sehr schwer gehen, sollte sich aber bewegen lassen). So wie ich deine Fehlerbeschreibung verstehe, ist der Trockner tod, bis auf die laufende Zeit ?! Glaube eher, der Fehler liegt Richtung Elektronik. Trommel dreht nicht, heizt nicht, pumpt verm. auch nicht - obwohl die Start-Taste zu reagieren scheint, da die Zeit ja läuft. Elektronik mal ausbauen und Lötstellen begutachten, ob welche abgerissen sind. Auch Bauteile auf der Elektronik nach Schäde…

  • Das verwinkelte Blech, in dem der "Projektor" befestigt ist auch noch abschrauben und neben das Gerät legen (Projektor kannst Du ja angesteckt lassen - steckst Du ihn ab, kann das die Elektronik bemerken und eine Fehlermeldung generieren, bzw. ein ungewolltes Geräteverhalten verursachen). Da sich Wasser oft die unmöglichsten Wege sucht, hast Du eigentlich nur die Chance durch dauerhaftes Beobachten während des Spülganges die Undichtigkeit zu lokalisieren . Schritt für Schritt kommt man auch (ma…

  • Deine Fotos zeigen, dass die Edelstahlinnentüre im unteren Bereich etwas deformiert ist ! Vielleicht ist das die Ursache - das siehst Du am Ehesten bei angenommener Aussentüre !! Dr. Dash