Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


[ GELÖST ] Umwälzpumpe läuft nicht bei Miele Vita 75 oder G 693 SC Plus-4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [ GELÖST ] Umwälzpumpe läuft nicht bei Miele Vita 75 oder G 693 SC Plus-4

    Hallo zusammen,

    habe mit einer Miele Vita 75 (G 693 SC Plus-4) (G693) (G693SC)folgendes Problem. Sie zieht Wasser bis zum Sollstand und dann passiert nichts mehr. Absolute Totenstille. Aus der Elektronik kommt alle 14 Sekunden ein leises Klicken von einem Relais. Ansonsten passiert nichts (habe 5 Minuten gewartet). Habe dann die Frontblende abgenommen und dem Schaltplan entnommen welcher Stecker für die U-Pumpe ist. Dort liegen nach Wassereinlauf 230 Volt an. Elektronik müsste also ok sein und die Pumpe selbst der Übeltäter. Ein leises Brummen oder änliches gibt sie nicht von sich, was ich erwarten würde wenn sie fest sitzt, oder? Habe dann die untere Belnde und die Bodenwanne demontiert. Nun meine eigentliche Frage:

    Wie baue ich die U-Pumpe aus. Würde auch gern mal prüfen ob sie sich frei drehen lässt. Bekomme die Pumpe da bestimmt auch selbst raus, aber wenns nen Trick gibt sich weniger Arbeit zu machen frag ich lieber mal :P

    Muss ich die hintere Blende demontieren? Oder lässt sich die Pumpe nach unten ausbauen (Bodenwanne ist ja ab)?
    Hat die Pumpe hinten ein Lüfterrad, an dem ich testen kann ob sie sich drehen lässt solange sie noch eingebaut ist? Dann muss ja definitiv das hintere Blech weg.

    Als Information: Die Maschine hat ein halbes Jahr gestanden. Möglicherweise sitzt die Pumpe deshalb...

    Vielen Dank für Eure Hilfe. Hab auch extra nach "Miele Umwälzpumpe" gesucht , aber zum Demontieren keine Info gefunden
    Gruß Jan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tunneleffekt ()


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Danke für die Rückmeldung,

    bin jetzt wesentlich schlauer. Das hintere Blech kann man gar nicht abnehmen - ist mit den Eckpfeilern vernietet. Wenn man die Schraube im hinteren Blech löst kann man die Pumpe nach unten "schief" rausziehen. Dazu vorher am besten alle Schlauchschellen lösen.

    Die Pumpe saß tatsächlich fest! Aber so richtig. Selbst mit vorsichtigem Hebeln am Lüfterrad war nichts zu machen. Hab die Pumpe komplett demontiert. Der Rotor klemmte im Stator, da dieser ein bischen "blühenden" Rost angesetzt hatte. Hab ich entfernt und den Motor wieder zusammen - läuft wunderbar und mit gesundem Laufgeräusch.

    Nun eine peinliche Frage :whistling: . Als ich das Pumpengehäuse zusammengesetzt habe, viel mir plötzlich eine kleine Gummidichtung in die Hand. Diese hat genau den Durchmesser, dass sie auf die Motorachse passt und hat an einem Ende einen dickeren Rand. Diese habe ich von hinten, also von der Motorseite, in die Trennwand geschoben und dann die Trennwand auf den Motor gesetzt. Die Dichtung ist jetzt also auf der Motorachse, der dünnere Teil steckt in der Trennwand, der dickere zeigt zum Motorgehäuse.
    Konnte dem jemand folgen :rolleyes: ?? Hab ich das richtig wieder eingebaut?

    Vielen Dank für Hilfe und Geduld, hat mir hier alles schon sehr geholfen...
    Jan

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Danke, das ging ja genial schnell,

    hatte auch das Gefühl, dass die Dichtung von hinten (also vom Motor her) in die Trennwand muss. Denn der Innendurchmesser der Dichtung in der Trennwand ist größer als der der Motorachse und auch größer als der Duchmesser der kleinen Messingachse am Pumpenrad. So wie ich es gemacht habe scheint alles sauber zu passen. Werde die Maschine jetzt ein Betrieb nehmen und später berichten ob die Bodenwanne flutet oder nicht.

  • So, die Maschine spült wieder und ist dicht. Leider ist die Pumpe jetzt sehr laut. Die rostigen Lager laufen halt nur noch schabend. Hab bei einer AEG WaMa schon mal die 2 Motorlager gewechselt. Hab die alten mit einem "Abzieher" runterbekommen und beim KFZ-Tuner um die Ecke passende Lager bekommen. Läuft seit 5 Jahren wie ne eins. Hab jetzt aber bei dem Ding keine Lust auf diese Fummelei. Da muss dann wohl doch eine neue Pumpe oder zumindest ein neuer Motor her.

    Danke für eure Hilfe, mit der ich das wieder hinbekommen habe.
    Frohe Feiertage
    Jan

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)