Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Siemens SE55M580EU/17 nach wechseln des Ablaufventils 166874 immer noch nicht ok

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siemens SE55M580EU/17 nach wechseln des Ablaufventils 166874 immer noch nicht ok

    Hallo ihr lieben,

    vielleicht kann mir jemand von den Profis den entscheidenden Tip geben. Problem liegt daran das zu wenig Wasser in den Innenraum der Spülmaschine hereinfliesst.
    Habe einige Anleitungen durch. Wassertasche (Wärmetauscher) ausgebaut und gereinigt obwohl es der neuere ist. Schlüche gereinigt, Niveausystem ausgebaut und gereinigt. Eimertest OK. Dabei ist mir aufgefallen das das Ventil (Auslaufventil /Regenratuionsventil) beim durchmessen keinen Wiederstand angezeigt hat. Ventil neu bestellt und ausgetauscht. Wiederstand wird jetzt angezeigt. Leider ist das Problem immer noch vorhanden.

    Maschine wird angestellt.
    1. Wasser wird abgepumpt (ist ok und sollte so sein, Pumpe geht an)
    2. Wasser wird in den Wärmetauscher gefüllt, erst links und dann rechts.
    3. Wasser läuft über in der Wärmetasche und gelangt über das Niveausystem ins innere.
    4. Die Druckdose schaltet relativ schnell den Schalter und hält den Wassereinlauf auf.
    5. Imm inneren ist zu wenig Wasser und die Maschine spült nicht richtig, Arme bewegen sich nicht und sie trocknet nicht.
    6. Am Ende bleibt eine 0:1 im Display was hier in Forum oft beschrieben wird.
    7. Am Ende bleibt im Wärmetauscher Wasser.

    Wird Wasser manuel eingefühlt ins innere läuft alles sauber durch. Oder wird der blaue Arm an der Druckdose festgehalten gelangt genun wasser herein.

    Nun meine Frage. Wann wird der Wärmetauscher geleert. Wie oft? Immer zu Beginn und Ende? Bei mir bleibt er immer voll. Ich habe gehoft das durch den Tausch des Ablaufventils das Problem behoben wurde, leider ist es nicht so. Kann das sein das das Wasser welches im inneren fehlt das ist, welches im Wärmetauscher bleibt und es deshalb zu wenig Wasser im inneren gibt? Mir ist die Funktion des Wärmetauschers nicht ganz klar. Kann ich einen Strom am Anschluss des Ablaufventils messen? ?(

    Ich habe leider die Maschine im funktionierendem Zustand nicht beobachtet. Wie kann man das Ventil am besten testen, kurz mal an 230v anschliessen???

    Wäre für Tips dankbar...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von robudus ()


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Die sieht aus wie neu. Ist blitz blank. Da allerdings der Wärmetauscher bei mir nie entleert wird, tippe ich auf das Auslaufventil. Ich habe es zwar getauscht aber möglicherweise habe ich ein defektes bekommen. Wie kann ich das testen? Einfach an 230v anschliessen? Wenn ich den Beitrag NEFF GSP SX 900 B - Zu wenig Wasser (Gebersystem schält zu früh?) verstanden habe müsste der Wärmetauscher (wassertasche) entlert werden zum Anfang des Programms. Oder??? Kann das sein das das Ventil nicht angesteuert wird? Wo ist es angeschlossen???

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo

    Am Ende des Programms steht die Wassertasche voll Wasser. Nach dem Staart des Programms wird abgepumpt und dann öffnet das rechte Ventil und die Wassertasche läuft leer. über das Einlaufventil läuft noch einige sec Wasser zu und die Umwälzpumpe läuft. Über den Druckschalter am Durchlauferhitzer wird die Heizung angesteiert- mfg K..

  • Ich habe die Spannung an den beiden Ventilen gemessen. Bei dem linken werden 30v angezeigt und bei dem rechten 180v. Ich hätte erwartet das beim Einschalten die Spannung wechseln müsste. Ist das nicht so? Wenn die Wassertasche entleert werden sollte muss dann nicht die Spannung sich ändern? Der Wiederstand ist bei beiden Ventilen 300ohm.
    Bin etwas verwirrt und komme nicht weiter...die Wassertasche wird beir beim Einschalten nicht geleert. Wäre für Tips dankbar.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wenn Du an einem Ventil 180V misst, dann ist es wohl eingeschaltet, oder? Wäre etwas viel für "Stand-by-Spannung"! Wer viel misst, misst Mist! Häng das Ventil an eine Steckdose und beobachte!!! Wenn es geht, dann miss die Ausgangsspannung auf der Platine oder Schaltwerk oder was weiss ich.

    Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage - nicht für das, was Du verstehst!

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wann misst du welche Spannung?

    Wenn das Ventil extern bestromt wird und dann öffnet, dann ist das Ventil i.O. DasAblaufventil wird erst bestromt, wenn der Wärmetauscher überläuft und der blaue Hebel am Geber den Microschalter betätigt. Also Messgerät an den Ventilanschluss, Gerät einschalten und Programm starten. Pumpe startet, Wasser läuft zu bis Wärmetauscher überläuft und das überlaufende Wasser betätigt den blauen Hebel. Nun muss das Ventil, bzw. der Anschluss bestromt werden. Wenn nicht, Microschalter prüfen oder Spg.-Versorgung dahin.

    DIXI, da scheiss ich drauf

  • Ok, war doch der Maschinist der nicht messen konnte. Beim richtigen Messen ist genau das das Problem es liegt nur eine geringe Spannung unter einem Volt an. Ich habe vorher bei nicht angschlossenem Ventil direkt am Stecker gemessen. Das Ventil ist ok, wenn man es mit 230 V ansteuert dann öffnet es und der Wärmetauscher wird entleert. Das alte Ventil ist defekt gewesen da bei 230 V sich dort nichts tut. Trotzdem öffnet sich das Ventil beim startvorgang nachdem der Microschalter betätigt wird nicht. Microschalter ist ok, wurde gemessen. Ich denke es müsste an der Steuerrung liegen. Kann mir jemand sagen wo das Ventil an der Steurplatine angschlossen wird? Zusammengefasst heisst es das das Ventil defekt war,nach dem Austausch ok ist aber leider noch etwas in Mittleidenschaft gezogen wurde... irgendwelche Ideen? Wie kann man den Übeltäter finden? Das Ventil wird auf jedem Fall nicht angesteuert.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)