Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


AEG FAVORIT 52850 startet nicht - angeblich "schlechte Erdung"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG FAVORIT 52850 startet nicht - angeblich "schlechte Erdung"

    Hallo zusammen,

    wir haben für unser Wochenendhaus einen gebrauchten AEG FAVORIT 52850 gekauft. Ein paar Wochen hat der auch toll funktioniert. Bis er dann plötzlich nicht mehr startete: nach dem Einschalten leuchten die roten Programm-LEDs, wenn man nun eine Programmtaste drückt, passiert nichts. Ein Wochende später: wieder funktioniert er nicht, wir probieren trotzdem immer wieder mal, plötzlich läuft er wieder. Eine Woche später wieder keine Funktion. Und so ging es weiter.

    Gestern haben wir ihn endlich in eine Hausgeräte-Werkstatt gebracht. Heute Anruf von dort: der Spüler funktioniert einwandfrei... Der Werkstatt-Meister meinte, er hätte so was schon mal gehabt, da wäre wahrscheinlich die Steckdose nicht richtig geerdet, in solchen Fällen würden AEG-Geräte schon mal den Dienst verweigern. Kann das sein? Leuchten in so einem Fall einfach alles LEDs (aber kein Fehlercode auf dem Display) und er reagiert einfach nicht auf Programmstart-Tasten? Und: müsste so etwas dann nicht IMMER auftretet anstatt nur in (sagen wir mal ) 95 % der Fälle? Ich meine, die Erdung der Steckdose ändert sich ja nicht von Tag zu Tag...

    Vielleicht hat ja jemand von Euch einen Tipp, wir müssen ja nun entscheiden: drängen wir den Werkstatt-Meister, weiter zu prüfen (das kostet natürlich Geld...) oder nerven wir den Vermieter unseres Wochenendhauses mit der Aussage, die Steckdose wäre wohl "nicht richtig geerdet" und er solle doch bitte was tun... Beides irgendwie nicht optimal... In diversen Foren habe ich schon nachgelesen und in Erfahrung gebracht, dass man als "interessierter Laie", ausgerüstet mit E-Technik-Grundkenntnissen und Multimeter die korrekte Erdung einer Steckdose nicht vernünftig überprüfen kann - oder vielleicht doch?

    Danke im Voraus für Eure Hilfe.

    Gruß Frank


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Wenn es so sein sollte wäre es sicher auch dem Vermieter von Interesse wenn er die Elektrik mal überprüfen lassen würde. Wäre sicher billiger als wenn die Bude abbrennt. Gerade wichtig wenn es Block oder Holzhaus ist.
    Natürlich kann ein Schutzleiter defekte haben die nur sporadisch auftreten ich würde es nicht drauf ankommen lassen, auch aus liebe zum eigenen Leben. :grab:

  • @Kohlentauscher: ja, das ist natürlich klar. Mir geht es aber im Moment erst mal darum, einzugrenzen, ob der Werktatt-Meister recht haben könnte mit seiner Meinung, es läge an der Erdung und nicht am Gerät. Wenn ich das so akzeptiere, den Spüler wieder mitnehme ins Wochenendhaus und es stellt sich heraus, dass die Erdung doch in Ordnung ist (die E-Installation dort wurde im Frühjahr komplett neu gemacht!), dann fahre ich das Teil anschließend noch mal 50 km durch die Gegend (in einem Auto, das für solche Transporte eigentlich nicht gemacht ist). Und auf der anderen Seite möchte ich ungern den Vermieter, zu dem wir ein Spitzenverhältnis haben, mit so einer Sache belästigen, bevor nicht klar ist, dass das mehr als nur eine Vermutung eines Werkstattmenschen ist, der vielleicht zu viel Stress hat, um sich den Spüler genauer anzuschauen. ;)

    Deswegen würde ich gerne, bevor heute entschieden, ob der Spüli abgeholt wird oder nicht, diese Fragen klären:

    1. ist es möglich, dass sich der "FAVORIT 52850" bei einer mangelhaften Erdung tatsächlich so verhält (nach dem Einschalten alle Programm-LEDs an, Zeitdisplay aus, keine Reaktion auf Tastendrücken)?
    2. welche andere Möglichkeit gibt es, warum sich der Spüler so verhalten könnte? Ich hab gestern noch ein wenig hier im Forum weitergelesen und bin immer wieder auf defkte Türschalter gestoßen. Zu einem Defekt daran könnte passen, dass ich meine, mich zu erinnern, dass der Spüler einmal bei unseren Versuchen, nach einem etwas forscheren Schließen der Tür plötzlich wieder funktionierte. Sollte ich den Werkstatt-Meister ganz gezielt noch darauf ansprechen?
    3. andere Möglichkeiten?

    Danke noch mal für Eure Hilfe!

    Gruß Frank
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • HALLO
    Mit falsch oder nicht funk. Schutzleiter an der Steckdose darf der Spüler nicht betrieben werden, es besteht Lebensgefahr. Also Steckose vom Fachmann überprüfen lassen, gegebenenfals instand setzen lassen und dann den Spüler betreiben. Die 'Werkstatt' sollte ihr vorgehen überprüfen, eine solche Aussage verunsichert den Kunden. Es ist immer schlecht wenn bei der Überprüfung das Gerät keinen Fehler zeigt. mfg K:

  • Dem Gerät ist das scheiss egal ob der nen Schutzleiter hat oder nicht der möchte

    nur N und L haben zum arbeiten.
    das kann ich so bestätigen..

    ABER:
    Mit falsch oder nicht funk. Schutzleiter an der Steckdose darf der Spüler nicht betrieben werden, es besteht Lebensgefahr. Also Steckose vom Fachmann überprüfen lassen, gegebenenfals instand setzen lassen und dann den Spüler betreiben
    auch das ist WICHTIG..

    Wenn du so ein gutes Verhältniss mit dem Vewrmieter hast, dann ist`s grad wichtig, das prüfen zu lassen.. nur so nebenbei:
    Alle Metallischen Teile der Geschirrspülmaschine sind geerdet.. google mal, wenn das Gerät betrieben wird und der Schutzleiter fehlt, was da passiert.. ;)

    Und nun zur Spülmaschine:
    schon mal das Gerät RESETET???
    im ungünstigsten Falle kann es auch das Türschloß sein..
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Stand der Dinge: lt. Werkstatt ist der Spüler in Ordnung, auch der Türschalter hat nichts, bei fünf Probeläufen hat er tadellos funktioniert. Ein Reset wurde wohl auch gemacht.
    Freitag haben wir ihn abgeholt und im Wochenendhaus wieder angschlossen, wo er problemlos funktionierte. Samstag hat er wieder nicht mehr funktioniert, woraufhin ich ihn per Verlängerungskabel an eine Steckdose in einem anderen Raum angeschlossen habe - gleiches Ergebnis. Also wieder an "seine" Steckdose, noch mal probiert, Programm Eco 55 ging nicht, als ich auf Normal 65 gedrückt habe, ist er gestartet und problemos gelaufen Samstag Abend noch ein Versuch, aus Versehen auf die Taste für das Glasprogramm 50 gedrückt, er lief. Abbrechen mit der Kombi Normal+Eco ging nicht. Scheint fast, als wären diesmal nicht alle Tasten ausgefallen, sondern nur einzelne, insbes. die Eco 55... Ich denke, die Sache mit der schlechten Erdung der Steckdose kann man wohl wirklich ausschließen.
    Könnte es evtl. an der rel. hohen Luftfeuchte liegen, die wir in unserem Wochenendhaus haben?
    Auf alle Fälle werden wir das gute Stück noch mal in die Werkstatt bringen. Fragt sich bloß, ob sich das überhaupt lohnt. Wenn es an den Programmtasten liegt, kann man das überhaupt reparieren, ohne die gesamte Elektronik zu wechseln? Wie gesagt, wir haben den Spüler gebraucht gekauft für 120 EUR, um die 5 Jahre alt und haben nicht vor, noch mal den Anschaffungspreis reinzustecken...

    Gruß Frank

  • Hat die Werkstatt den Fehlerspeicher ausgelesen??
    (Ich vermute mal nicht)
    Am besten selbst mal auslesen..
    Schick mal bitte die PNC rüber.. beginnt mit 911 und steht an der Tür auf der rechten Inneseite

  • Auf der Rechnung steht nichts von Fehlerspeicher ausgelesen, also denke ich, er hats nicht gemacht. Aber wer weiß...
    Diese PNC habe ich nicht finden können, auf der Innenseite der Tür steht weder rechts noch links was. Kann die noch woanders steheh?
    Auf alle Fälle habe ich grade selber die Kombi Intensiv 70 + Normal 65 beim Einschalten probiert (hab ich in einem Forum als "Einleitung" zum Fehlerspeicher-Auslesen gefunden) - allerdings hat dann anschließend das Drücken der Eco-Taste das Eco-Programm gestartet... Die Tastenkombis scheinen also nicht für alle AEG Favorit gleich zu sein. 8)

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • schick mal ein Foto der Bedienblende..
    wenn du vor der Maschine stehst, Tür auf machen und am Rahmen rechts steht eigentlich das Typenschild.. Ansonsten vielleicht auf der Rechnung?? 911 gehts los..

  • Leider ist der Wochenendhaus-Besuch wegen schlechten Wetters heute abgebrochen worden. Und das im Urlaub... ;(
    Hoffentlich wird es im Laufe der Woche noch mal besser, dann mach ich das Foto. Vorab hänge ich mal einen Ausschnitt aus der Bedienungsanleitung an, da ist das Bedienfeld auch ganz gut abgebildet, vielleicht ist das ja brauchbar

    Gruß Frank

    [Mod] Dateianhänge gelöscht weil urheberrechtlich geschützt.

  • Also Gerät mit Taste B und C reseten (ca. 4sec gedrückt halten)
    dann Gerät mit Taste 1 ausschalten
    dann Tasten a und c gedrückt halten und mit taste 1 einschalten
    a und c solange gedrückt halten bis die LEDs care70, 65 und 55 gleichzeitig blinken oder leuchten
    dann die Taste a einmal drücken.. und den Fehler der im Display5 angezeigt wird aufschreiben.. dann nochmal TAste a drücken wieder den Fehler aufschreiben und dann nochmal.. danach bitte SOFORT wieder mit der Taste 1 ausschalten, ca. 10sec warten und das war`s

    und dann bitte die drei Fehler posten.. ;)

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • siehste.. wir kriegen alles raus... ;)

    Also Gerät mit Taste B und C reseten (ca. 4sec gedrückt halten)

    dann Gerät mit Taste 1 ausschalten

    dann Tasten a und c gedrückt halten und mit taste 1 einschalten

    a und c solange gedrückt halten bis die LEDs care70, 65 und 55 gleichzeitig blinken oder leuchten
    dann die Taste c drücken alle LEDs leuchten..
    Gerät ausschalten fertig..
    Dann normal benutzen und es werden wieder neue Fehler gespeichert..
    wenn sie wieder rumzickt noch mal den Fehlerspeicher auslesen.. und posten.. ;)

  • Ja, erwischt... ;)

    Fehlerspeicher löschen hab ich versucht, allerdings haben nach dem Drücken der Taste C nicht alle LEDs aufgeleuchtet sondern es ist ein mysteriöses 17-Minuten-Programm gelaufen.
    Aber ich vermute, im Grunde sollte es egal sein, ob der Fehlerspeicher gelöscht ist oder nicht? Bei einem neuen Fehler werden die alten doch hoffentlich überschrieben?

    Gruß Frank

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • 15 min Konfigurationsprogramm.. hast das durchlaufen lassen?? damit wird auch der Druckwächter neu kalibriert..
    War übrigens mein Fehler.. statt der Taste C musst die Taste B drücken.. 8)

  • mavFG schrieb:

    15 min Konfigurationsprogramm.. hast das durchlaufen lassen??
    zweimal.... :D

    Aber es wird ja nichts geschadet haben, denke ich. Das Geschirr, was drin stand, war nicht sehr schmutzig und hinterher auch sauber.

    Also Taste B, das werde ich nachher, wenn er leer ist, gleich noch mal probieren. Und dann warten wir ab, bis er wieder nicht mag. Dann melde ich mich wieder mit den Fehlern.

    Danke auf alle Fälle für Deine Hilfe bisher!

    Gruß frank

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)