Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


120-l-Boiler entleeren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • OK, dazu mal eine Story: ca. 15 Jahre alter 30-l-Druckspeicher, Sicherheitstemperaturbegrenzer hat ausgeöst. Ich hin, Begrenzer gedrückt und Aufheizung abgewartet. Alles OK, Thermostat schaltet. Wartung laut Kundin (sehr bestimmende ältere Dame) erst kürzlich erledigt.

    Zwei Tage später: Selbes Problem. Diesmal Thermostat getauscht, habe sporadisch ein Nichtabschalten vermutet. Aufheizung kontrolliert - dauert zwar etwas, wurde aber warm. STB löst aus, als ich grade gehen will. Also STB getauscht.

    Zwei Tage später: Kundin ruft erbost erneut an, ich fahr wieder hin. Ich frage wieder nach Wartung, der Mann der Kundin kleinlaut: "Der wurde noch nie ..."
    Sie: "Bist net ruhig? Der schwätzt uns jetzt gleich ne Wartung auf".
    Das Ende vom Lied: Nach mühevollem Überreden durfte ich den Heizflansch ausbauen (war ne Ochsentur). In dem 30-l-Gerät waren zwei Haushaltseimer voll Kalk drinnen.
    Alles sauber gemacht, Kundin begeistert: Jetzt brauche ich auch nichtmehr auf 85 °C hochzudrehen, dass ich einmal duschen kann.

    Solchen Kunden gönnt man dann die Rechnung, bei der ich meine volle Zeit aufgeführt habe. :D

  • Jaja wenn ich das so lese denke ich an unsere Bauknecht Hausheizungen. Wartung? Hääää, in der Radiowerbung sagen die Elektroheizungen sind Wartungsfrei!

    Ich liebe Heizung und Boiler

    Bilder
    • telesale.jpg

      3,77 kB, 100×69, 1.170 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • @ Boiler:
    Was hast Du denn nun von den Empfehlungen umgesetzt?
    Es sieht doch so aus, als ob die Anschlüsse vertauscht wären.

    120l-Eimer:
    Nun stell Dich doch nicht so mädchenhaft an. Mülltonne, Regentonne, Mörtelkasten, irgendwas... Es muß doch auch nicht alles auf einmal reinpassen. Du kannst doch zwischenzeitlich die Flanschschrauben wieder anziehen oder fortlaufend ausschöpfen bzw. auspumpen. Mit Folie und Klebeband kann man dafür sorgen, daß nicht soviel daneben geht. Das ist ja auch nur für den Notfall, wenn die anderen Methoden nicht funktionieren, z.B. weil der Boiler extrem mit Kesselstein gefüllt ist.

    Gruß
    Thomas

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • @ ghost1005:
    10-Euro-Regentonnen - OT:
    Dafür taugen sie aber m.E. auch immer weniger. Immer dünnwandiger, scheinbar immer schlechteres Material - wenn man sie in der Sonne zu stehen hat (ist sicher eine nicht bestimmungsgemäße Nutzung - es heißt ja REGENtonne...), werden sie z.T. innerhalb eines Jahres so spröde, daß sie den nächsten Winter nicht überstehen. - Hierfür gehen sie natürlich...

    Noch eine Idee:
    Mal schauen, ob es unten am Flansch ein einzelnes Gewinde gibt. Meistens M10 oder M12 - das ist die Opferanode. Mutter anschrauben - wenn man Glück hat, geht das ohne Gegenhalten. Eimer bereithalten - Hammer und Dorn - und "ogezapft is". Wenn reichlich Kesselstein drin liegt, läuft es wahrscheinlich nur richtig, wenn man mit einem Schraubenzieher etc. drin rührt...

    Noch ein paar kranke Vorschläge:
    - Jäger/Waffennarren um weidgerechtes Erlegen des Pottes bitten - Fernlocher mit Bedacht auswählen - eine 45er macht wahrscheinlich 2 Löcher und eine Schadstelle in der Wand - bei einem Fertigteilhaus schafft es die Mumpel je nach Balkenlage wahrscheinlich bis in den Garten / Straße, wenn keine ausreichenden Schanzarbeiten durchgeführt werden. Interessant wären zudem die Auswirkungen der Druckwelle in Behälter - vielleicht hat er danach 150l...

    - Boiler voll abnehmen - was sind schon schätzungsweise 150kg unter Männern und so ein Bandscheibenvorfall soll ganz was Feines sein...

    - da er oben sowieso ein Loch hat (ist nur so eine Theorie von mir...): das aufpopeln, Schlauch reinstecken, ansaugen (Mutti machen lassen...) und schon läufts

    - Apparat als defekt bei iBäh versteigern, Selbstbergung vereinbaren - genial, wenn's klappt, bekommst Du noch einen Euro dafür...

    Schlußendlich: Handwerker kommen lassen. Das gehört natürlich nicht in die Rubrik "krank" - sonst reißen die mir hier den Kopp ab...

    Gruß
    Thomas

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)