Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Bosch Maxx 7 Wama hängt im Spülgang

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bosch Maxx 7 Wama hängt im Spülgang

    Hallo Zusammen,

    meine Bosch Maxx 7 (WAE284A2/05) bleibt häufig im Spülgang hängen. Das Wasser verbleibt dann in der Trommel, welche sich in Intervallen dreht während die Zeitanzeige auf 1 Minute läuft und dort verbleibt. Irgendwann sind dann nur noch Striche auf dem Display zu sehen und die Trommel bleibt stehen.
    Manuelles Abpumpen und Schleudern sind problemlos möglich.

    Manchmal läuft das Programm auch durch, tendenziell scheint das bei leerer bzw. nur leicht beladener Trommel der Fall zu sein.

    Vorgeschichte:
    Kurz nachdem das Problem das erste Mal auftrat, gab es in der Maschine einen Kurzschluss, die Sicherung ist geflogen.
    Ausbau der Heizung ergab dann Lochfraß. Davor hat die Heizung allerdings schon nicht mehr funktioniert. Ich habe die Wassertemperatur zu verschiedenen Zeiten geprüft, es war stets eiskalt.
    Die Heizung habe ich ersetzt, der NTC war OK laut Messung. Auf der Platine sind keinerlei Schäden sichtbar.
    Die neue Heizung funktioniert auch wie sie soll. Wasser wird warm, auch in den Fällen, in denen die Maschine später stehen bleibt. Messen der Wassertemperatur ergab auch den korrekten Wert.

    Nun die Frage, was könnte es sonst noch sein?
    Es scheint, als würde die Maschine auf irgend etwas warten um den Spülgang zu beenden und mit dem Schleudern zu beginnen. (tritt aber auch auf, wenn kein Schleudern ausgewählt wurde) Auffällig ist aber, dass das Spülen und Abpumpen prinzipiell zu funktionieren scheint während des Programmablaufs. Es scheint der letzte Spülgang zu sein, in dem die Maschine dann hängen bleibt.

    Vielen Dank schon mal.


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Lies mal den Fehler aus
    Gerät ausschalten, dann Programmwahl auf 6UHR drehen ( im Uhrzeigersinn )
    Schleuderwahltaste drücken und gedrückt halten, Programmwahltaste eine Stufe weiter drehen in Richtung 7UHR
    Schleuderwahltaste loslassen und Fehler in der Anzeige ablesen

    So wie du das ganze beschreibst hört sich das nach Unwuchtkontrolle an...

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun. Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt ;(

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo nochmal,

    Fehlerspeicher zeigt F19. Wie ich herausgefunden habe, bedeutet das Heizzeit überschritten.
    Die Frage ist allerdings, von wann dieser Eintrag stammt? Kann man den Fehlerspeicher löschen, um sicherzustellen, dass es kein alter Fehler von vor dem Tausch der Heizung ist?

    EDIT: @nameless:

    Habe in einem anderen Thread folgende Anleitung von dir gefunden, um den Fehlerspeicher zu löschen:

    Gerät ausschalten, Programmwahl auf 6UHR dann die Drezahltaste drücken bzw. gedrückt halten und Programmwahl um eine Stelle weiter drehen in Richtung 7UHR. Jetzt müsstest Du den letzten Fehlercode (F21) sehen. Jetzt Programmwahlschalter nochmal eins weiterdrehen und den Fehler löschen. Du müsstest drei achter sehen. Gerät ausschalten... einschalten und sich überraschen lassen.
    Ist die Vorgehensweise auch für mein Modell gültig?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JackyCola ()

  • F19 bedeutet eigentlich das der Heizkreis unterbrochen ist... aber da du eine neue Heizung verbaut hast, bleiben nur noch der NTC und das Leistungsmodul übrig. Du schreibst das die Maschine heizt... also schliesse ich den NTC erst mal aus. Dann bleibt nur noch das Leistungsmodul. Darauf befindet sich das Heizrelais das eventuell hängt. Das hatte ich schon öfters das die Dinger hängen ( verkleben )

    Was den Fehlerspeicher löschen angeht... ja ist der selbe Vorgang.
    Kannst ihn ja mal löschen und ein ( 60° ) Programm mit Wäsche laufen lassen. Danach wieder den Fehlerspeicher auslesen und schauen ob der Fehler wieder hinterlegt ist...

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun. Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt ;(

  • Den NTC hatte ich beim Tausch der Heizung durchgemessen. Habe den Wert nicht mehr im Kopf aber der Widerstand lag schon im richtigen Bereich. Von daher würde ich den auch ausschließen.

    Das Relais könnte natürlich sein, war auch meine Sorge, dass es evtl. Schaden genommen hat. Allerdings scheint es schon noch zu schalten. Direkt nach dem Programmstart liegt keine Spannung an der Heizung an, das Wasser wird dann im weiteren Programmverlauf aber definitiv warm. War beim Testlauf leider etwas zu spät mit der Messung dran aber ich habe direkt nach dem Abpumpen des warmen Wassers 35 Grad in der Trommel gemessen (40° Programm). Scheint also auch nicht dauergeheizt zu haben.
    Äußerlich waren alle Relais zumindest noch 1a. Den Deckel hab ich aber nicht abgenommen.

    Also nächster Schritt dann Fehlerspeicher löschen und nochmal Probelauf.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)