Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


AEG Lavamat 74520 zieht kein Wasser

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG Lavamat 74520 zieht kein Wasser

    Hallo Leute,

    der Lavamat meiner Schwiegermutter macht keinen Mucks mehr, das Einzige was noch funktioniert ist die Laugenpumpe .

    Hier erstmal die Daten:
    Lavamat 74520-W
    PNC 914 001 458 00
    S-No 00557158

    In allen Programmen läuft erst die Laugenpumpe , danach passiert garnichts mehr.
    Fehlernummer wird auch keine angezeigt, nur die Restzeitanzeige läuft weiter.

    Ich habe bereits das Magnetventil überprüft und die Wasserweiche, beide funktionieren.
    Das Schloß scheint auch ok zu sein, zumindest funktioniert die Verriegelung und auch die LED Anzeige ist korrekt.
    Trotzdem wundert es mich, dass auch Schleudern nicht funktioniert.

    Hat jemand eine Idee, ich weiß irgendwie nicht mehr weiter.

    Grüße
    Gerd


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Hat keiner der Spezialisten eine Idee?

    Ich denke, wenn das Schleudern auch nicht funktioniert ist es doch am naheliegendsten,
    dass mit dem Schloß etwas nicht stimmt, oder? Andererseits funktioniert m.M. die Verriegelung:
    - es klackt einmal beim Verriegeln, Tür ist auch gesperrt, Tür LED geht aus
    - wenn Verriegelung offen ist, leuchtet die LED grün bei geschlossener Tür, rot bei offener
    Kann man das Schloß ausgebaut überprüfen? Es hat 3 Stecker.

    Grüße
    Gerd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Fehlercode: C9

    Gültig für: Waschmaschinen von: AEG / Electrolux / Quelle-Privileg



    Bedeutung des Fehlers:

    Kein Signal vom Tachogenerator des Motors. Der Tachogenerator
    liefert der Elektronik eine Rückmeldung über die tatsächliche Drehzahl
    des Motors. Fehlt das Signal, kann man davon ausgehen, dass der Motor
    sich nicht dreht. Motorkohlen abgenutzt? Tachogenerator defekt?

    Vielleicht prüft die Elektronik erst durch, und meldet, "Motor dreht nicht" - und lässt deshalb garnichts weiteres erst zu...

    PS: Du hast doch gesagt, Magnetventil geht, oder? Wie hast Du das geprüft?
  • Also, habe gerade den Motor ausgebaut.
    Kohlen gehen langsam zur Neige, sind aber noch 15mm, das sollte erstmal reichen.
    Kohlen sind schon gleichmäßig abgenutzt, Scheifflächen glänzen, Kollektor ist einwandfrei.
    Tachogenerator geht, gemessen mit Multimeter (Widerstand ändert sich beim Drehen der Achse).

    Magnetventil habe ich getestet indem ich es (mit abgezogenem Stecker) mal separat an 230V angeschlossen habe.
    Wasser läuft dann ordentlich in die Maschine.

    Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter.

    Grüße
    Gerd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Motorwicklungen habe ich auch getestet, scheint soweit plausibel.
    Ich wewrde mir jetzt mal die Elektronik anschauen, obwohl die Platine oberflächlich ganz ok aussieht.
    Wie kriegt man denn die vermaledeite Steuerung raus? Ich hab schon versucht, die Platine nach oben zu schieben,
    das geht aber nicht (Stecker sind schon ab). Muß man das Plastikgehäuse mit ausbauen?

    Grüße
    Gerd

  • Hhhmmpff! AEG ist eh nicht so meines... - aber 15mm sind schon echte Unterkante bei Kohlen, da baut die Feder kaum noch Druck auf - die brauchst eh neu.

    Und natürlich schwirren die verbrauchten 30mm á 2 Kohlen als 2 Teelöffel voll Kohlen-Staub im Motor rum, sowas kann als kleine Anhäufung im Motor auch einen Masseschluss geben, der sich jetzt durch Dein Gefummel gelöst hat. Nochmal probiert nach Kohlenkontrolle? (und vllt. vorher den Motor mit Druckluft durchgepustet?)

    Dann bin zumindest ICH mit meinem doch begrenzten Wissen auch am Ende - aber hier gibt´s ja noch die echten Kundendienst-Koniferen, die aber natürlich auch mal Wochenende haben...

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • So, die alte Dame läuft wieder (die Waschmaschine meine ich :) )

    Ich hänge mal noch ein paar Bilder dran.

    Es hat tatsächlich das eine Relais (fehlende Steuerspannung an der Spule von K1) die komplette Maschine außer Gefecht gesetzt.
    Jetzt wäre höchstens noch von wissenschaftlichem Interesse, wodurch das Relais angesteuert wird. Es ist die Klemme D22, auf dem Bild das die Oberseite zeigt, in der Übersicht die Buchse mit dem grünen Stecker.
    Mangels Schaltplan kann ich nichts dazu sagen. Wenn jemand einen Schaltplan hat und das hier für die Nachwelt dokumentieren will .... nachfolgende Generationen würden sich wahrscheinlich freuen ;)

    Grüße
    Gerd

    Bilder
    • E_bot.jpg

      87,67 kB, 640×853, 104 mal angesehen
    • E_top.jpg

      90,09 kB, 640×853, 93 mal angesehen
    • Plug.jpg

      43,67 kB, 640×480, 72 mal angesehen
  • Das ist nicht die Spule, sondern das NO Kontakt.



    Kann man schnell finden wenn man mit "js1-12v" googlet: dann bekommt man das Datenblatt dieses Relais.

    So weit ich in den Unterlagen finden kann (und richtig verstanden habe), würde dieses Relais (indirekt) die Heizung schalten. Indirekt weil dazwischen noch Kontakte des Pressostats (Niveauschalter) sitzen.

    Gerd_Kluger schrieb:

    die alte Dame läuft wieder
    Das wird wohl nicht lange dauern. Denn die Ursache des schlechten Kontakts wurde nicht behoben. Die Ursache ist nämlich ein abgenutzes Kontakt im Relais selbst. Dadurch wird das Lötkontakt heiss und lötet sichselbst raus.

    Relais sollte getauscht werden! Wenn Du zu lange damit wartest, dann lötet das Kontakt sich wieder raus, aber es wird immer schwerer das noch richtig zu löten...


    Gerd_Kluger schrieb:

    Wenn jemand einen Schaltplan hat und das hier für die Nachwelt dokumentieren will
    Nein das machen wir hier nicht, wir möchten keine Problemen mit den Herstellern. ;)
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ah, Du hast natürlich recht, bei diesen Relais liegt COM zwischen den Spulenkontakten, habe mich schon gewundert, weil üblicherweise der Strich auf der Oberseite die Lage der Spule kennzeichnet. Ich war einfach zu faul nach dem Datenblatt zu suchen. :)

    Ich wollte auch nicht, dass jemand den Schaltplan einstellt sondern nur beschreibt, was das Relais schaltet. Interessant ist, dass das die Maschine komplett lahm gelegt hat, also auch das Schleudern nicht mehr ging. Danke dass Du das rausgesucht hast.

    Das Relais werde ich bei Gelegenheit auswechseln und dann kriegt sie auch neue Kohlen.
    Mal ne Frage an die Fachleute: macht ihr das eigentlich noch, ein einzelnes Relais austauschen, wenn es so offensichtlich ist oder tauscht ihr nur noch die komplette Platine?

    Auf jeden Fall vielen Dank für den wertvollen Hinweis.

    Grüße
    Gerd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)