Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Miele W433S - Diverse Fehlerbilder

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Miele W433S - Diverse Fehlerbilder

    Hallo Forum,

    ich hab noch ein Problem mit einer W433 S Grandiosa Einhundert (00/49529667)

    Ein Freundrief mich, da Zulauf prüfen blinkte.

    Fehlerbild:

    Programm Spülen geht
    Schleudern tut sie meiner Meinung nach bei max. 50 - 60 %, sie beschleunigt so auf 800- 900 Umdrehungen und hält das bis Programmende
    In den Waschprogrammen strömt zunächst Wasser ein, dann dreht sie ein wenig, man sieht und hört wie die Wasserweiche sich dreht und nach kurzer Zeit leuchtet Zulauf prüfen.

    Im Miniprogramm habe ich mal soviel Wasser zugegeben um zu sehen ob das Programm läuft. Das tat es, jedoch leuchtet Dosierung auf, Programm habe ich nach 15 min abgebrochen, da es im Bereich der Platine deutlich "nach Strom" roch (Unter dem Kühlkörper vermutlich) Und ich hatte den EIndruck das die Trommel 1-2 Mal "durchgerutscht" ist, d.h. nicht genug Power hatte um ganz zu drehen!?

    Bisherige Maßnahmen:

    Ventil geprüft und getauscht
    Wasserweiche zerlegt, gereinigt und auch getauscht
    Ein-/Ausschalter i.O.
    Türschalter i.O.


    Habt ihr noch ne Idee oder lässt es sich beriets auf die Platine reduzieren? Optisch sieht sie aber einwandfrei aus, d.h. keine schwarzen Stellen, Lötpunkte i.O.

    LG


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Hallo spzpuma,

    also wenn man diese ganzen Fehlerbilder liest, denke ich als erstes immer an eine Maschine auf einem Bauernhof, die vollkommen runtergerockt ist xD
    Aber Spaß beiseite.
    Zum Zulauf prüfen: Sieb im Zulaufschlauch schon kontrolliert? Kommt ausreichend Wasser aus dem Wasserhahn, genug Fließdruck? Ggf. Eimertest durchführen.

    Zu Dosierung prüfen: Zu viel Waschmittel dosiert? Zu viel Beladung im Miniprogramm 40? Mehr als halbe Trommel ist definitiv zu viel!

    Zu Trommel dreht nicht richtig/ rutscht durch: Rutscht der Keilriemen ? Ggf. nachspannen mit der Spannvorrichtung am Motor.

    Zu Drehzahl wird nicht erreicht: Kohlen am Motor prüfen, ob sie noch lang genug sind oder schon fast weg sind. Evtl kann auch eine ungünstige Wäscheverteilung die Ursache sein. Die Maschine versucht zwar immer eine optimale Verteilung der Wäsche vor dem Schleudern zu erreichen. Sollte das aber nicht ganz gelingen, wird entweder gar nicht oder nur mit reduzierter Drehzahl geschleudert. (siehe auch Betriebsanleitung, da stehts nochmal beschrieben)

    Zu "Stromgeruch" : Schwer zu sagen ob da wirklich etwas an der Platine defekt ist. Ich würde erstmal weiter auf Fehlersuche gehen. Die Feststellung "es riecht nach Strom" ist ein sehr weitläufiger Begriff und lässt sich schlecht definieren.

    Sinnvoll wäre es vielleicht auch, den Fehlerspeicher der Maschine einmal auszulesen, das müsste ich aber in meinen Unterlagen erst heraussuchen wie das bei diesem Gerät geht.
    Ich habe hier in der Werkstatt eine Baugleiche Maschine stehen, falls also Fragen zum Programmablauf oder so sind, gerne fragen.


    Mfg, Hollister

  • Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Evt. sollte ich dir ein wenig zu mir berichten: Ich repariere Haushaltsgeräte als Hobby und zum Ausgleich zu meinem normalen Job seit vielen Jahren. Seit 3 Jahren nur noch Miele Geräte. Ich helfe dabei Personen aus dem Bekanntenkreis hin und wieder oder wenn mir mal ein Gerät "in die Hände" fällt. Dabei nehme ich keinem Monteur Arbeit weg, da bei diesem Personenkreis das Geld nicht so locker sitzt und sie sich, anstatt einen Mielemonteur zu rufen, eher ein 200€ Gerät aus dem Baumarkt holen. Das widerspricht meinen Grundfesten und meiner Leidenschaft und Vertrauen in die deutsche Qualitätsarbeit.
    Geräte die ich repariert habe gebe ich zum Selbstkostenpreis weiter oder verschenke manchmal auch eins an Einrichtungen wie Tierheime, Sportvereine oder Jugeneinrichtungen.
    Leider bin ich kein Elektroniker (eine Hochachtung vor euch Profis hier), habe aber Grundkenntnisse aus dem Maschinenbaustudium und ein wenig technisches Verständnis.
    Blond bin ich auch, also habt Geduld mit mir ;)


    Die Maschine ist in einem Optisch einwandfreien Zustand und stand in einem sauberen Waschraum und ist nicht vergammelt ;)

    Mir fällt noch ein, dass der Rahmen einen Kriechstrom hat....im Schleuderprogramm 60 - 70 Volt und in den Waschprogrammen 20 - 30 Volt !? Hilft das irgendiwe?
    Ich hatte da den Heizstab im Verdacht, aber der FI fliegt nicht. Morgen schaue ich mir den Heizstab aber auch nochmal an.

    Wasserdruck war meine erste Vermutung, habe Schlauch gewechselt und inzwischen steht die Maschine bei mir zu Hause, wo der Druck definitiv in Ordnung ist! Evt. wechsele ich nochmal das Ventil komplett oder was meinst du?

    Das mit dem Waschmittel macht sie auch wenn keins drin ist. Ich habe sie spülen lassen, leer, also ohne Wäsche und Waschmittel, dann ein paar Lappen rein und ohne Waschmittel....hat dennoch geleuchtet!?

    Der Keilriemen rutscht nicht. Man kann eine Art...wie soll ich es nennen...kennst du das wenn man am Lichtschalter spielt und der STrom nur grade so fließt, dass die Lampe flackert? Dann "surrt es"....so in etwa hört es sich an. Die Kohlen habe ich noch nicht geprüft, hole ich aber morgen früh nach.

    Stromgeruch heißt es riecht wirklich etwas angeschmorrt, aber ich will mich da nicht festlegen.


    Danke schonmal vorab für eure Mühen

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • spzpuma schrieb:

    Mir fällt noch ein, dass der Rahmen einen Kriechstrom hat..
    Meinst Du du spürst Spannung auf der Aussenseite?
    Dann ist irgendetwas mit der Erdung des Gerätes oder an der Steckdose nicht in Ordnung, sehr gefährliche Situation!
    13.06.2017 bis 09.07.2017 bin ich nicht verfügbar (oder nur beschränkt, Tablet).
    Anfragen für Bedienungsanleitungen werden von mir nachher abgewickelt.


    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine Bedienungsanleitung? Bitte klicke hier für Hinweise zu den benötigten Daten!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
    Für Hinweise bzgl. Reparaturfragen und die dazu benötigte Daten klicke bitte hier!
  • spzpuma schrieb:



    Mir fällt noch ein, dass der Rahmen einen Kriechstrom hat....im Schleuderprogramm 60 - 70 Volt und in den Waschprogrammen 20 - 30 Volt !?
    Wie und wo wurde gemessen? Zeigt ein anderes Haushaltsgerät an der gleichen Steckdose das gleiche Symptom?
    Auf jeden Fall höchste Vorsicht.
    Anschlusskabel der Waschmaschine ohmisch durchmessen. Stecker Phase und Null gegen Metall der Wachmaschine müssen hochohmig sein, kein Durchgang. Masse vom Stecker zum Metall der Waschmaschine dagegen 0 Ohm.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Den Kriechstrom hab ich nur gemerkt als ich das Gehäuse der Wama und die da nebenstehende Spüle gleichzeitig berührt habe....da hab ich dann auch mal gemessen...

    Kabel der Wama gemessen wie du es beschrieben hast und ist in Ordnung...Einmal hab ich das Kabel direkt gemessen, einmal am Rahmen....beides i.O.

    Andere Geräte zeigen nicht das Verhalten an der Steckdose

    Mir fällt grad ein, dass ich den Kriechstrom bei meinem Bekannten auch schon mal kurz bemerkt hatte...also scheint es an der Maschine zu liegen

  • Das mit dem Kriechstrom kann evtl. auch mit Kohlenstaub am Motor zusammenhängen, wenn sich dort leitfähige Staubschichten gebildet haben.
    Festlegen ist aber dennoch schwierig, am besten schaust du dir die Sache an und kannst dann mehr dazu sagen.

    Die Leistungselektronik will ich aber auch noch nicht ausschließen. Die war nämlich bei der Grandiosa Einhundert hier auch defekt, allerdings war das ein komplett anderes Fehlerbild. Durchaus möglich das der Motor nicht mehr richtig angesteuert wird. Relais und Co. halten schließlich auch nicht ewig. Wenn aber wirklich ein Problem mit dem Antrieb vorliegt, und die Maschine die Trommel schlecht bis gar nicht drehen kann, wird dir das normaler Weise durch die blinkende LED "Spülen" angezeigt und es erfolgt ein Programmabbruch.

    Mit was für einem FI ist denn die Stromverteilung ausgestattet? 30mA ? Oder noch die alten 300mA oder 500mA? Unter Umständen spricht ein solcher FI nichtmal an bei geringen Kriechströmen.

    Um den Wasserzulauf nochmal in Augenschein zu nehmen: kommt in der Schublade denn auch ordentlich Wasser an, oder nur ein Rinnsal? Vielleicht öffnet das Magnetventil nicht richtig, oder irgendwas ist mit der Wasserweiche nicht in Ordnung. Hast du die Wasserweiche komplett getauscht oder nur aufgemacht gehabt?

    Und das mit "Dosierung prüfen" ist schon seltsam.... ich würde routinemäßig einfach mal die Luftfalle reinigen, Entlüftungsschlauch der Laugenpumpe und der Rücklaufsicherung (die beiden Schläuche, die mit einem Y-Stück verbunden sind, unterhalb des Einspülkastens). Ich habe das nämlich bei der W 433 hier schon beobachtet, das wenn das Wasser schaumig ist oder nicht schnell genug abgepumpt wird und die Maschine schleudern will, wird die Trommel gebremst durch vorhandenen Schaum bzw. Wasser. Die Maschine wiederholt also ein paar Mal das Anschleudern, bricht aber irgendwann ab und beginnt einen weiteren Spülgang mit der Meldung "Dosierung prüfen".
    Nachdem ich alle Entlüftungen gereinigt hatte und den Siphon am Abflussrohr ausgebaut habe und den Ablaufschlauch direkt angeklemmt habe, ist diese Meldung nie mehr aufgetaucht.
    Also denkbar, dass die Meldung damit zusammen hängen kann.

  • Vielen Dank für deine umfangreiche Antwort!

    Erfahrung lässt sich halt durch nichts ersetzen!!!

    DIe Spülen Leuchte hat gestern mal sporadisch geblinkt, hat aber wieder aufgehört...also irgendwas mit dem Motor haut nicht hin...


    Die Wasserweiche habe ich getauscht (hab noch ne W2888 stehen und daraus geborgt). Das gleiche mache ich mal mit dem Ventil. Das Wasser beim Spülen kommt aber mit ordentlich Druck. Ich habe auch den Spülkasten ausgebaut und mal die Kanäle mit Wasser geflutet...Alle Tip Top!

    Ich mache mich direkt mal ran und berichte in 1-2 Stunden

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Zwischenbericht:

    Der Kriechstrom lag an der Dose!!!

    Ich habe den Motor mit Druckluft gereinigt, die Kohlen und den Signalgeber vom Tacho ausgebaut, zerlegt und gereinigt. Alles in allem sah die Maschine sehr gut und sauber aus, die Kohlen sind fast neuwertig, der Kommutator auch. Es war wenig Kohlenstaub vorhanden.

    1. Versuch
    Probelauf im Schleuderprogramm verlief jedoch ziemlich gut. Maschine drehte leer und ohne Wäsche wie sie sollte...bis Minute 3 recht monoton, dann kurze Beschleunigung und ab Minute 2 volle Drehzahl. Bei Minute 1 Beenden des Programms. Bleibt aber bei Minute 1 stehen und geht nicht auf Null....Trommel reversiert weiter
    Eins ist mir aber aufgefallen: Die Beleuchtung der Elektrik flackerte einmal kurz als er auf Minute 1 sprang !?

    2.Versuch
    Gleicher Ablauf wie oben, aber anstatt auf Minute 1 zu springen, springt er auf Minute 7 und Maschine piept und Spülen blinkt!?

    3.Versuch
    Maschine auf Null, Aus und Ein geschaltet und neuer Schleudergang. Mir kam die Zeit so kurz vor und daher hab ich mal gestoppt...
    Von 8 auf 7 in 15 Sekunden
    Von 7 auf 6 in 30 Sekunden
    Von 6 auf 5 in 28 Sekunden
    Von 5 auf 4 in 59 Sekunden
    Von 4 auf 3 in 58 Sekunden
    Von 3 auf 2 in 59 Sekunden
    Von 2 auf 1 in 19 Sekunden und dann direkt Sprung auf 8 und gleicher Fehler wie beim 2ten Versuch

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von spzpuma ()

  • Also das Schleuderverhalten bei Versuch 1 ist normal, bis auf das sie nicht auf Null Minuten springt. Ich muss morgen mal die Maschine hier starten, ob sie schon bei 1min in Knitterschutz/Ende geht und die Trommel ausrollen lässt oder bei 0min.

    Die gemessenen Zeiten sollten passen. Die erste Zeit ist halt bei dir kurz, weil schon kein Wasser mehr drin war nehme ich an. Daher wird der Pumpen-Abschnitt schneller überfahren.
    Aber warum jetzt die Zeit zurück springt, ist eine gute Frage. Bleibt ja fast nur der Verdacht auf einen Elektronikfehler. Nur ist es jetzt Steuer- oder Leistungselektronik? Ich tippe eher auf Leistungselektronik, wegen dem "Spülen blinkt".

    Ich werde das Programmende morgen mal im Abschnitt Endschleudern beobachten, wann und wie das Programm bzw das eigentliche Schleudern beendet wird.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo,

    das mit der Zeit irritiert mich auch...warum ist der Zeitspung jedesmal unterschiedlich???
    Auch das Flackern der Beleuchtung habe ich bei anderen Maschinen so noch nicht gesehen...

    Stimmt, war kein Wasser mehr drin, Trockenversuch quasi :)

    Der "Stromgeruch" kam auch von der Leistungselektronik...

    Freue mich auf deine Antwort morgen!

  • Musst dich allerdings bis morgen um diese Zeit gedulden, eher komme ich nicht dazu^^

    Zeitsprünge können vorkommen, aber nicht in Sachen "länger". Zu mindest nicht beim Schleudern.
    Ich selber habe eine W 961, und die hat bei minimaler Beladung auch ein etwas anderes Schleuderprofil. Also Zeitsprünge in Sachen Verkürzung sind durchaus möglich.
    Das mit dem Rücksprung auf 8min müssen wir nochmal im Auge behalten.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Sooo eben hat die Maschine ihr Programm beendet.
    Hier mal das Endschleudern in Koch-Buntw. in den einzelnen Schritten, Zeiten hab ich nicht extra gemessen:

    - 8min: Pumpen und Stufenschleudern
    - 7min: Zweites Stufenschleudern
    - 6min: auflockern, dabei Laugenpumpe aus
    - 6min: Laugenpumpe wieder an, Anschleudern mit Unwuchtkontrolle auf geschätzt 600-700 U/min
    - 5min: auf 900, auf 1200
    - 4min: 1200
    - 3min: 1200
    - 2min: minimale Drehzahlsteigerung, dann auf 1500
    - 1min: 1500
    - 0min: Summer ertönt, Anzeige springt auf Knitterschutz Ende und die Trommel läuft aus. Kurzes Pumpen und dann Knitterschutz.

    Also das Schleudern ist wirklich erst beendet bei 0 Minuten. Warum deine bei 1min stehen bleibt und dann wieder zurück springt zu 7 oder 8 Minuten ist mir ein Rätsel....
    Ich hoffe ich konnte bis dahin etwas helfen mit dem Programmablauf.

    Bin gespannt auf die Rückmeldung mit dem Ventil.

    Mfg, Hollister

  • Danke euch, ab morgen habe ich frei und dann gehts auf Fehlersuche...
    War heute mal im Lager und hab ne passende Elektronik zum Austauschen gesucht...ne 140er habe ich aber genau die hier fehlt natürlich (150c)

    Übrigens wenn mal einer ein Ersatzteil braucht, was älter ist und hier nicht zu haben...fragen... mein Hobby wächst mir langsam über den Kopf =O

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spzpuma ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich wohne inzwischen sogar noch etwas weiter....Richtung Osten an der Ostsee....

    Aber zurück zum Thema...heute war ich leider familiär fremdbestimmt und kam zu nichts...morgen klappts dann hoffentlich...

    Inzwischen ist noch ein Trockner dazu gekommen :thumbdown: ...also wenn das so weiter geht, wechsel ich den Beruf :P

    Schönen Abend euch allen

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)