Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Miele T8827 WP Wäschetrockner stoppt nach ca. 1min jedes Programm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Miele T8827 WP Wäschetrockner stoppt nach ca. 1min jedes Programm

    Hallo zusammen,

    bei unserem Wäschetrockner stoppt jedes Programm nach ca. 1min mit ENDE und den Summer.
    Das Programm "Lüften kalt" läuft problemlos durch.

    WIe kann ich prüfen ob es die Kohlebürsten oder der Temperaturfühler ist?

    Die Lamellen des Wärmetauschers sind schon seit ca. 1 -2 Jahren komplett verbogen, ist fast nur noch eine Fläche .... kann das auch damit zu tun haben und gibts den als Ersatzteil ?

    Heike


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Es ist nicht der Wärmetauscher sondern der Kondensator, der vorn am Gerät sichtbar ist. Dieser kann bei einem Wärmepumpentrockner nicht entnommen werden, da er mit Kältemittel (ähnlich Kühlschrank) gefüllt ist. Der Luftstrom muss ungehindert durch diesen durchströmen können.
    Staut sich der Luftstrom am Kondensator, wird der dahinter liegende Wärmetauscher zu heiss und die Thermosicherung schaltet das Heizsystem/ Wärmepumpe ab.
    Wobei sich die Lamellen so verbiegen konnten, ist mir ein Rätsel.
    Biegen Sie die Lamellen mit einem Holzlineal oder ähnlichen Gegenständen wieder gerade. Versuchen Sie, den ursprünglichen Abstand zwischen den Kühlrippen wieder herzustellen.
    Im jetzigen Zustand wird der Trockner keinesfalls funktionieren.

  • trekkerschrauber schrieb:

    Es ist nicht der Wärmetauscher sondern der Kondensator
    Ach das macht doch keine Unterschied! Der eine Hersteller nennt das (in der Bedienungsanleitung) Kondensator, der andere Wärmetauscher. Ist bei Kondenstrocknern auch so!

    An sich ist das Wort Kondensator etwas besser wenn's den Funktion betrifft. Aber so genau kommt das nicht.

    Das Problem in deutscher Sprache ist dass "Kondensator" auch ein elektrischer Kondensator sein kann. Das Problem kennen wir in NL nicht, da gibt's einen Unterschied zwischen Condensor ("Wärmetauscher") und Condensator (elektrischer Komponent).

    Ich vermute die Herstellen wollten diese Verwirrung vermeiden und haben deshalb das Teil bei Trocknern in den Bedienungsanleitungen mit "Wärmetauscher" angedeutet. ;)
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo,

    danke für die Infoś, was halt komisch ist, ist das Kondensator ja schon seit 1-2 Jahren so ist ..... und das Problem erst jetzt auftritt.
    In einem anderen Threat hier wurde vermutet, dass es die Kohlebürsten oder der Temperaturfühler ist - kann das bei mir nicht auch der Fall sein?

    DANKE nochmal
    Heike


    P.S. Verbogen wurden die durch einen Staubsauger, mit dem wurde kräftig hin und her auf den Lamellen "geschruppt"

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • HeikeRaab schrieb:

    was ist den ein Zeitprogramm?
    Ein Zeitprogramm bei Wäschetrocknern ist ein Programm wobei keine Feuchtigkeitsmessung stattfindet. Es wird nur eine bestimmte Zeit getrocknet, unabhängig davon ob die Wäsche trocken ist oder nicht.

    Wenn man so ein Zeitprogramm benutzt und das Gerät hat dabei das genau gleiche Problem, dann schliesst man damit aus dass das Feuchtemesssystem Schuld hat.

    In der Bedienungsanleitung für dieses Gerät is kein wirkliches Zeitprogramm zu finden. Es gibt aber ein Programm "Lüften warm". Das sollte eigentlich das gleiche Effekt haben.

    In der Anleitung findest auch wie man den Programmdauer Lüften warm wählen kann (20 bis 120 Min.)
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • ok, Lammellen sind wieder einigermaßen gerade, aber immer nocht das selbe Problem.

    Leider habe ich das Zeitprogramm nicht mehr laufen lassen sondern den Trockner zerlegt, die Kohlebürsten haben fast keinen Kontakt mehr zur Trommel - könnte das mein Problem sein?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ist möglich. Wenn die Kohlebürsten kein Kontakt zur Trommel machen, wird sofort einen unendlich hohen Widerstand gemessen und 'denkt' die Steuerung dass die Wäsche trocken ist.
    Gerade deshalb hat Schnurzel ein Zeitprogramm erwähnt.

    Ob's tatsächlich die wirkliche Ursache ist kann ich nicht beurteilen.
    Zu wenig Erfahrung und keine Miele Unterlagen.

    Man sollte normalerweise erst messen / testen usw. damit man so genau möglich die Ursache feststellen kann bevor man anfängt mit zerlegen...

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • HeikeRaab schrieb:

    Kann ich die auch mit Bremsenreiniger auswaschen?

    Ich staune, dass hier niemand vor dem Einsatz von Bremsenreiniger warnt.
    Dieser verdunstet und bildet ein zündfähiges Gasgemisch. Das kann an einem elektr. Gerät böse ins Auge gehen, wenn man den Trockner anschl. nicht richtig durchlüftet. Ein Funke und bums....
    Außerdem bringt der Einsatz von Bremsenreiniger am Kondensator/Condenser/Wärmetauscher ;) keinerlei Vorteil. Dieser ist für Öl und Fett.
    Wenn man den Trockner mal etwas spülen will, geht eine Pumpsprühflasche aus dem Gartencenter ganz gut.
    An der Düse der Pumpflasche einen schönen sauberen Wasserstrahl einstellen und mal einen halben Liter Wasser durch die Kühlrippen sprühen.
    Anschl. den Trockner mal kurz einschalten, um das Wasser aus dem Pumpensumpf in den oberen Auffangbehälter zu pumpen. Dieser läuft sonst über. Das kann man mehrmals wiederholen. Abpumpen nicht vergessen.
    Bei Bosch/Siemens passiert am Ende des Trockenvorgangs genau das Gleiche.
  • Vielen Dank für den Hinweis mit dem Bremsenreiniger und der alternative !!! :thx:

    Ich werd heute Abend die Tür wieder montieren und das "Lüften warm" Programm laufen lassen - dann schauen wir weiter .....

    DANKE EUCH ALLEN SCHON MAL !!

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hmmm....lüften kalt geht, lüften warm geht auch.
    Das Problem besteht also darin, dass die Elektronik nicht erkennen kann, dass sich Wäsche in der Maschine befindet.
    Sofern die Elektronik selbst nicht das Problem ist. Aber davon gehe ich erstmal nicht aus.
    Während der Trocknung wird Strom über die Schleifkontakte durch die Wäsche geschickt. Je tockener die Wäsche, desto höher der Widerstand.
    (wurde auch hier im Forum schon mal gepostet)
    Hoher Widerstand gleich trockene oder keine Wäsche im Gerät.
    Wo kommt dieser Widerstand also her, wenn die Wäsche definitiv feucht ist.
    1. Schlechter oder kein Kontakt der Schleifkontakte an den Schleifringen Trommel. Kontakte abgenutzt oder auf den Schleifringen der Trommel
    hat sich eine isolierende Schicht gebildet. Schleifringe würde ich z B. mit Scheuermilch probieren zu reinigen. Schleifkontakt mit feinem
    Sandpapier. Alles mit Gefühl und ohne die Oberflächen zu zerstören. Es müssen keine Späne fliegen.

    2. Die Schleifkontakte selbst haben kabelseitig ein Kontaktproblem. Stecker abziehen und neu aufstecken, evlt. Brüche oder Korrosion beseitigen.

    3. In der Trommel - kann der Strom nicht von den Metalloberflächen der Trommelrippen/ Wäschewender durch die Wäsche in die
    Trommeloberfläche fließen. Es hat sich z. B. durch die häufige oder übertriebene Verwendung von Weichspüler eine isolierende Schicht auf
    der Trommeloberfläche gebildet. Nicht sichtbar, aber stromtechnisch doch vorhanden.
    Bewährte Abhilfe hat hier immer mal wieder eine Reinigung mit Essig geschafft. Stinkt....hilft aber. Anschließend feucht nachwischen.

    Einfach mal alles durchprobiern. Wenn das nicht geht, dann ist wohl tatsächlich der Servicetechniker gefragt, weil kein Prüfstrom da ist.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Im Detail sind hier die Techniker/Elektroniker gefragt.
    Da nach einer Minute noch gar keine Temperatur da ist die es zu regeln gilt, denke ich das Teil würde einfach kalt bleiben und ewig trocknen.
    Bis ein Timer im Hintergrund das Gerät nach Stunden abschaltet.
    Oder die Elektronik bringt einen Fehlercode , da diese ohne Werte vom NTC, oder mit den falschen Werten nichts anfangen kann.
    Die Fehlerbeschreibung deutet aber ziemlich eindeutig darauf hin, dass die Maschine keine feuchte Wäscher erkennt.
    Möglich ist natürlich alles. Aber an den NTC würde ich als letztes dran gehen. Erstmal alles andere ausprobieren.
    Ende und Summer heist ja......bin fertig. Nichts zu meckern.

  • HeikeRaab schrieb:

    Das "Lüften warm" Programm ist einwandfrei durchgelaufen

    Also hat die Elektronik an den Werten des NTC nichts auszusetzen.

    Kees schrieb:

    Ein Zeitprogramm bei Wäschetrocknern ist ein Programm wobei keine Feuchtigkeitsmessung stattfindet

    HeikeRaab schrieb:

    Das "Lüften warm" Programm ist einwandfrei durchgelaufen
    Also - ohne Feuchtigkeitsmessung läuft alles und mit dieser Messung gibt es ein Problem. Nun beginnt das Spiel "finde den Fehler" :Error: :idee:
  • HeikeRaab schrieb:

    ....die Kohlebürsten haben fast keinen Kontakt mehr zur Trommel - könnte das mein Problem sein?
    Bei dieser Aussage würde ich meinen, im Zusammenhang das Lüften Warm und Lüften Kalt fehlerfrei funktionieren, daß das Problem klar ist oder ?
    Wenn die Kohlebürsten keinen dauerhaften Kontakt zu den Messbahnen haben, geht die Elektronik davon aus das nicht getrocknet werden muss und der Trockenvorgang wird abgebrochen.

    Demnach müsste der Trockner wieder funktionieren, sobald die Kohlebürsten erneuert wurden ;)

    Gruß
    Daniel16121980
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Gut zu hören dass die Maschine mit den neuen Kohlenbürsten wieder richtig funktioniert.

    Und danke für die Rückmeldung! :thumbsup:

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)