Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


"Alter" Siemens Geschirrspüler SN56M581EU/01 - E24: Heizpumpe erneuern oder Neukauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sooooo, erst mal die gute Nachricht: Pumpe ist getauscht, Maschine läuft. Unten ist auch alles nach Probelauf trocken.
    Den Dichtsatz habe ich noch gar nicht verbaut, denn der wird ja laut Anleitung ausschließlich von oben (also aus dem Spülraum) gewechselt.

    Etwas undicht ist sie an den beiden Stutzen bei meiner orangenen Markierung. Da werde ich also nochmal dran gehen. Kann ich dafür handelsübliche Dichtungsringe verwenden? Dabei will ich dann auch diese Wassertasche reinigen. Hat dazu jemand noch schlaue Tipps zum Auseinanderbau? Kommt man da überhaupt hinein?

    Für heute ist aber Schluss. Großes Dankeschön für alle Tipps bisher.


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Das sind handelsübliche O-Ringe, nur die Grösse weiss ich nicht - einfach mal schön saubermachen mit leichtem Essigwasser und danach eine zeitlang, also vllt. über Nacht, in Ölivenöl liegenlassen (lach nich!), dann werden die schön geschmeidig und glatt in der Oberfläche.

    Wenn Du neue besorgst, dann nimm nicht wegen "Nummer sicher" zu dicke O-Ringe, denn die dichten zwar zu Anfang natürlich wunderschön, können aber die Stutzen wo die Schläuche reingehen auch über Gebühr weiten, wovon die Sache auf Dauer nicht besser wird...

  • Dichtungen rausnehmen... reinigen und mit etwas Spüli einschmieren... dann um 180grad verdreht wieder einbauen. Das reicht in der Regel

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun. Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt ;(

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Alles klar, super, danke. Ich gehe da irgendwann die Woche wieder dran.
    (Haben uns gerade so an die manuelle Abwaschroutine gewöhnt, dass wir tatsächlich noch keinen Zeitdruck haben).

    Den ganzen seitlichen Wasserdurchlaufkanister, kann man den denn abnehmen? Und kommt man an den versifften Bereich links in der Mitte dann dran oder ist das ein großer, zugeklebter Kasten?
    Ich habe den Wasserlauf während des Programmlaufes mal beobachtet, durch diesen am meisten verschmutzten Bereich läuft so gut wie kein Wasser, weswegen da natürlich auch kein Dreck rausgespült werden kann. Ich habe allerdings nicht das komplette Programm über zugeguckt.

  • xrig schrieb:

    Den ganzen seitlichen Wasserdurchlaufkanister, kann man den denn abnehmen?
    den kann man abnehmen und reinigen... bringt aber nicht viel da du die Verschmutzungen ( Fettrückstände ) relativ schnell wieder in den Kanälen finden wirst. Die Ablagerungen bilden sich durch das abgepumpte Schmutzwasser... von daher zu vernachlässigen.

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun. Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt ;(

  • Hallo zusammen

    Heute bin ich endlich dazu gekommen, noch einmal an diese Dichtungsringe zu gehen. Auseinander gebaut, Ringe in Öl eingelegt, alles sauber gemacht...

    Und nun "nur" noch schnell alles wieder zusammen bauen. :/ Mist, hier bräuchte ich jetzt noch mal Hilfe.



    Denn das Gerät möchte nun nicht mehr ganz in die Bodenwanne eintauchen. Es müsste noch gut und gerne 2cm weiter herunter (rote Pfeile). Weiter runter drücken sich der Spülraum aber nicht. Und es kann meines Erachtens auch nicht gehen, weil der Filterbehälter (?) offenbar schon an den entsprechenden Stellen der Wanne aufliegt (rote Ovale). Ich kann mir nicht erklären, wohin hier der nötige Platz verschwunden sein soll. Die Filtergruppe sitzt doch fest am Spülraum, die beiden Zuführungen zur Wassertasche sind auch schon komplett eingetaucht, da ist einfach kein Platz mehr, um irgendetwas zusammen zu schieben.

    Hat jemand den rettenden Tipp für mich?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ja da hakt es gewaltig. :)

    Werkzeug wäre ja einfach, nein, da ist wirklich nichts. Aber das veflixte ist doch, dass die Regeniereinheit nicht weiter in die Bodenwanne kann, da liegt sie wie gezeigt auf. Sie kann aber auch nicht weiter nach oben. Da ist sie ja zum einen fest am Spülraum und obendrein können die beiden Zuläufe aus der Wassertasche da auch definitiv nicht weiter rein, die sind auf Anschlag. Das kann eigentlich nicht sein....

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Fädel die beiden Schläuche aus den Halterungen und schiebe sie direkt in den WT... dann Behälter hochspreizen und schauen ob die Enthärtungsanlage in der richtigen Position ist... hinten auch nach dem Blech schauen ob die nicht verbogen ist ( ich meine die Haltelasche die du umbiegen musst )

    Ist das Schäfchen schwarz und braun, lehnt es am Elektrozaun. Und wenn es mit den Augen rollt, dann will es sagen, zuviel Volt ;(

  • Alles klar, läuft.
    Der Haken war der, dass da kein Haken war. Also die Haken in meinen roten Ovalen oben sehen nur so aus, als sollten Sie auf den Führungen der Bodenwanne aufliegen, sie müssen aber daneben noch viel weiter eintauchen. Es hilft wirklich, das Gerät auf den Rücken zu legen und dann die Bodenwanne beidseitig gleichmäßig abzuziehen und sauber wieder aufzusetzen. Dann sieht man auch, was wo lang gehört.

    Der Probelauf sah gut aus. Der finale Zusammen- und Wiedereinbau zog sich nun aber doch wieder länger hin als gedacht. Aber - tataaa - das Geschirr des Abendessens ist nun die erste Maschinenwäsche seit Wochen.

    Was ich nun noch gar nicht verbaut habe, ist der mit bestellte Dichtungsring für die Sickergrube. Der kommt zum Einsatz falls die Maschine nun irgendwann Wasser in der Wanne registrieren sollte, nehme ich an. Dafür gibts dann bestimmt eine eigene Fehlernummer...
    Aber nun erst mal Daumen drücken, dass das nicht sein muss. Sooooo ein großer Spaß war das nun nicht, dass ich das gleich nochmal machen müsste.

    Immerhin habe ich nun mal ausgiebig den eigentlich recht simplen Aufbau so eines Geschirrspülers kennen gelernt. Ich denke mal, das wird im Laufe der Jahre zu so einer Art Goldstandart entwickelt worden sein. Oder gibt es welche mit wirklich anderem Aufbau?

    Vielen vielen Dank natürlich für alle Beiträge zu dieser Maschinenreparatur. :o)

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)