Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


AEG ÖKO_lavamat 72700 update - Wasser von der Mitte des Schwungrads

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG ÖKO_lavamat 72700 update - Wasser von der Mitte des Schwungrads

    Bisher war das Forum ja die Resource für mich und habe immer alles lösen können mit kompetenter Hilfe.

    Nachdem ich das erste Thermoflansch Dichtungsproblem festgestellt und temporär behoben habe, stellte ich fest das

    etwas "Wasser von der Mitte des Schwungrads" nach unten bis auf die Pumpe langsam rinnt und mit der Zeit Fehler C3 auslöst.
    (leichte Rostspur and der Unterkante des Schwungrads und Pumpe)

    Leider kann ich nicht sehen woher das Wasser kommt.

    Ich befürchte einen Lagerschaden. Trommel macht beim Drehen von Hand auch Geräusche ...

    Hat jemand einen Vorschlag wo bzw. wie ich den Fehler finde und behebe?


    AEG ÖKO_lavamat 72700 update
    Lavamat 72700-W
    Typ: B46 B EC3B 10A
    110 510 100.LP
    E-Nr. 914. 001 037
    F-Nr. 127/31803

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von remura ()


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin remura

    Die WA hat ja einige Betriebs-h runter, Bj. 96, aber die hat noch den Niro-Bottich.
    In der Ausführung bekommst du die nicht mehr.
    Jetzt kommt das Aber, wie ich aus deiner Schreiberei erkennen kann, besitzt du keine Technischen Fähigkeiten.
    So eine Reparatur, hast du ca. ¾ Jahr überzogen. Der Kasten hat langen schon Rollgeräusche gemacht,
    bevor du nasse Füße bekommen hast. Was du mit Pumpe bezeichnest, ist der Antriebsmotor.
    Bei der WA, kann man noch das Lagerkreuz abnehmen, das erleichtert die Reparatur, aber wie bereits geschrieben,
    handwerkliches Geschick, ist Voraussetzung. Koste sind Nebensache, die ergeben sich von selbst.
    Hersteller zu teuer, Lager SKF (ZZ).

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

  • #Schiffhexler - Meinte auch Motor ... (LOL)

    Ja, kein Handerker, aber durchaus mit mechanischen und technischem Geschick. Das traue ich mir problemlos zu (wenn ich eine Anleitung habe).

    Geräusche habe ich vorher nicht wirklich wahrgenommen. Auch tröpfelt es nur wenig bisher.

    Gibt es hier eine Anleitung zum tausch des Lagers bei meinem Gerät (o.ä.)?

    Lager SKF (ZZ) -- Wieviele brauche ich? Sind die genormt in der Grösse oder welches genau brauche ich?
    Die Dichtung des Lagers kann man noch bekommen. Laut AEG die Lager nicht ! ?
    Würde sicher auch die Dämpfer tauschen wenn schon dabei ...

    Ich mag Dinge reparieren - wegen der Umwelt und aus Prnzip. Kann aber nur schwer abschätzen ob es noch lohnt.
    Der Zeiteinsatz wäre mir egal.

    Wenn mir da jemand ein bisschen Input geben kann wäre das supi. :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von remura ()

  • Lade ein Bild von der hinteren WA hoch, Gesamtansicht mit Riemenscheibe.
    Das Lagerkreuz ist ja mit drei Schrauben befestigt. Der Motor muss auch demontierte werden.
    Evtl. brauchst du noch einen Laufring, wo der Simmerring drauf läuft. Der könnte mit der Zeit, eingelaufen sein.
    Das erkennt man erst, wenn das Trommelkreuz runter ist. Da mache ich dir noch was fertig.
    Evtl. hast du einen versierten Handwerker im Bekanntenkreis den du um Hilfe bitten könntest.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • stuck holz auf die trommelachse, und hammer drauf, wenn einer an der trommel beim bulauge kann ziehen hilft dass auch noch.

    die lager sind einzeln zu bekommen, die wellendichtung ebenso.

    wahrscheinlich hat bei dir die wellendichtung seine zeit gehabt, sonst hattest die lager schon gehort....
    aber die lager sollen BEIDE doch jetzt auch gewechslet werden, der satzt kame so um die 50 e komplet,
    die gerate sind schon dauerhafter alsdie heutigen, mussen aber auch mahl in kondition gehalten werden, wenn du die arbeitskosten spars kann die machine noch jahre mit.
    die stoss dampfer, pumpe usw werden sich noch meldden in diese alter, ist aber auch kein grund fur die machine ab su schrotten :vielglueck:

  • So ist ab ... Die Welle lässt sich von Hand bewegen .. ist das normal?



    Wie bekomme ich die Lager aus dem Kreuz raus? Vorder und Rückseite. An der Rückseite sehe ich das Wasser alles korrodiert hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von remura ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ok -- habs

    Dichtung ist raus -- ist aber brüchig (hey nach fast 20ig Jahren)

    Das steht auf
    der kleinen Wellendichtung: 6205-2Z /C3
    der großen Wellendichtung: 6206-2Z /C3

    Wie bereite ich alles neu vor?

    Anschleifen mit Schmirgelpapier und Fetten (welches? Lagerfett oder etwas spezielles?)

    Bilder
    • IMG_20171001_103514.jpg

      140,8 kB, 914×907, 8 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von remura ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Habe das Kreuz eigentlich ohne Gewalt abbekommen.

    Die Welle sieht auf dem Bild schlechter aus als Sie ist. Ich glaube sollte Ok sein-- oder #techniker1?

    Kann ich sie mit feinem Schmirgelpapier leicht bearbeiten?
    Wenn ja -- in welche Richtung schmirgeln?

    Teile habe ich im Shop vom Board bestellt
    d.h. die Dichtung und die beiden Lager
    (Oopsi habe oben Wellendichtung geschrieben - kann es leider nicht mehr bearbeiten)

    Brauche ich sonst noch etwas? Hülsen o.ä.??

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von remura ()

  • Moin remura

    Die Welle brauchst du nicht abschmiergel, nur an der Verdickung, wo die Wellendichtung (WD) sitzt,
    muss es glatt sein. Sollten sich da Unebenheiten befinden, dann muss die Passhülse erneuert werden,
    sonst hält die WD nicht lange. Bei der Montage, zwischen WD und Lader schmiere das etwas Fett rein.
    Die Konversationen bei dir, solltest du nicht sperren, dann kannst du keine privaten Mitteilungen empfangen.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

  • Danke ..

    Was für Fett sollte es sein? Gibt es da etwas spezielles ..

    Bevor ich es vergesse --- beim Einbau der Teile --

    Müssen die Lager in einer bestimmten Richtung eingebaut werden (Gibt es eine Markierung woran ich das sehe?)?


    Nachrichten gesperrt .. oh nicht gesehen, habe es geändert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von remura ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)