Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Wäschetrockner Bauknecht care 6b Bj 2007

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wäschetrockner Bauknecht care 6b Bj 2007

    Hallo,
    leider heizt der Wäschetrockner nicht. Die Luft bläst kalt, egal ob Zeitprogramm oder Schranktrocken. Habe die Heizung ausgebaut und festgestellt dass 4 Thermostate verbaut sind.
    1 0,1 Ohm (120 Celsius Aufdruck)
    2 1300 M Ohm (Type 279 / 3081)
    3 unendlich (NGT 0,3)
    4 0,2 Ohm (120 Celsius Aufduck)

    Sind diese Werte OK?
    Wo genau prüft man die Heizung auf Durchgang? Siehe Bild (1,2,3 a,b,c,d,e,f)
    Weiterhin wo wird im Betrieb die anliegenden Spannung gemessen und welcher Wert wird erwatet? Siehe Bild (1,2,3,4,5)

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, freue mich auf Antworten und hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen.

    Bilder
    • Heizung.JPG

      60,38 kB, 513×428, 85 mal angesehen
    • Heizung_Anschlüsse.JPG

      27,58 kB, 525×208, 45 mal angesehen
    • Stecker.JPG

      45,83 kB, 604×434, 83 mal angesehen
    • Thermostate.JPG

      70,91 kB, 604×466, 66 mal angesehen

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Zwischen Steckeranschluss 1 und 2 (rote Drahte, deine Nummern 4 und 5) sitzt ein NTC Sensor. Das wäre dann Thermostat Nummer 3. Wenn ich die technische Unterlagen gut verstehe sollte dieser bei 25°C ca. 11,5 kOhm messen und bei 60°C ca 3,3 kOhm. Ist also defekt.

    An Steckeranschluss 7 (weisser Draht, Deine Nemmer 1) sitzt ein maximal (vermutlich Schmelz-) Thermostat, (Thermostat Nummer 2), dass bei 180°C raus geht und, wenn Schmelzthermostat, raus bleibt. Solltest dort also normalerweisae 0 Ohm messen.

    Das dieser NTC und der Maximalthermostat beide defekt sind bedeutet nichts gutes. Denn die Heizung wurde deutlich viel zu heiss, wobei die zwei andereThermostate nicht raus gegangen sind. Die zwei sorgen dafür dass 'Flusensieb voll' angegeben wird. Zum Glück ist dann das Sicherheitsthermostat gegangen und nicht Dein Haus in Flammen...

    Die Ursache für die Überhitzung liegt wahrscheinlich woanders im Gerät: Luftleitungen voller Flusen, Wärmetauscher (Kondensator) nicht gereinigt, Lufter nicht fest auf der Motorachse oder voller Flusen, Trommelmotor defekt usw.

    Wenn Du jetzt die Heizung wechseln würdest und die Ursache nicht vorher behoben hast, geht die neue Heizung nach kurzer Zeit auch wieder kaputt. Nur die Thermostate wechseln solltest sowieso nicht tun, weil die Heizwendelsn überhitzt waren und deshalb nicht mehr zuverlässig betrieben werden können.

    Zur Frage der Spannungsmessung was und wo möchte ich nicht antworten, ist nicht ganz ungefährlich (alles 230 V).

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Hallo Kees

    Kees schrieb:

    Wenn Du jetzt die Heizung wechseln würdest und die Ursache nicht vorher behoben hast, geht die neue Heizung nach kurzer Zeit auch wieder kaputt. Nur die Thermostate wechseln solltest sowieso nicht tun, weil die Heizwendelsn überhitzt waren und deshalb nicht mehr zuverlässig betrieben werden können.

    Jetzt muss ich ausholen:
    Meine Frau kam erschreckender Weise vor ca. 1 Woche auf mich zu, und meinte ich soll doch bitte den Trockner mit dem gelben Biest aussaugen. Da ich abends leckeres Essen haben wollte blieb mir nichts Anderes übrig. Ich habe also brav das Flusen Sieb, unter dem Flusen Sieb und unter dem Kondensator alles weg gesaugt was nicht verschraubt war. ;)
    Einmal konnte darauf hin meine Frau noch den Trockner ordnungsgemäß betreiben danach war Schluss. Meine Frau hat mich daraufhin nicht mal verdächtigt, mir war es aber schon nicht mehr so gut….
    Als ich nun den Trockner zerlegt habe und die Heizung ausgebaut habe, sah ich ein ca. Tischtennis großes Wuselnkneul zwischen den Heizdrähten stark verkokelt.
    Das sollte der Grund für die Überhitzung sein? Zur Sicherheit werde ich im zerlegten Zustand nochmals großflächig saugen.
    Daher werde ich jetzt eine neue Heizung bestellen und hier posten ob sich das Problem erledigt hat.

    Vielen Dank Kees

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)