Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschmaschine Zanker PF4250 Reparaturversuche

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • techniker1 schrieb:

    @Kees dan komm mahl vorbei wird hier gefeiert als ware wir in koln
    Nein danke, das liegt mir gar nicht. :D

    (Jetzt Ende Offtopic)
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Freut mich zu lesen, dass Ihr Euch anscheinend gut versteht :thumbsup:

    Ich habe kurz die beiden Druckschalter, die Luftfalle bzw. Luftkammer und die zugehörigen Schläuche inspiziert und so gut wie möglich getestet.
    Optisch sieht alles einwandfrei aus. Ich finde keine Löcher bzw. Risse.
    Ich habe die dünnen Schläuche an den Druckschaltern entfernt und durchgepustet. Die Schläuche sind frei.
    Ich habe in beide Druckschalter vorsichtig hineingepustet. Bei dem weissen höre ich ganz deutlich, wie er 2 Mal "schaltet" bzw. klackt - ein sowie auch aus. Der schwarze Druckschalter hat anscheinen nur eine Membran, die auf Unterdruck reagiert. Ich merke, dass sich die Membran in beide Richtungen bewegt und am Ende "abdichtet". Hörbar schalten tut der schwarze Druckschalter nicht.
    Nachdem ich alle Schläuche und Kabel wieder angeschlossen hatte, habe ich die Trommel manuell mit Wasser befüllt. Nach ca. 4 -5 Litern Wasser höre ich den weissen Druckschalter deutlich 2 Mal "schalten" bzw. klacken. Den schwarzen Druckschalter höre ich nie klacken, auch nicht, wenn ich den weissen Druckschalter entferne und dessen Schlauch verschliesse. Das kann aber normal sein, denn, wie oben schon geschrieben, höre ich ihn auch manuell betätigt nicht klacken.

    Kann ich noch weitere Tests durchführen?
    Über weitere Vorschläge / Kommentare würde ich mich natürlich freuen.

    Ich habe schon das Gefühl, ich könne die Waschmaschine mit verschlossenen Augen zerlegen und wieder zusammen bauen 8) Wäre trotzdem wünschenswert, wenn ich das Projekt zeitnah abschliessen könnte. Meine Frau verliert bestimmt bald die Geduld mit mir ;(

    Grüße,
    Holger

  • Ich habe gerade bei Electrolux gelesen, dass der schwarze Druckschalter nur eine Überfüllung des Gerätes vermeiden soll:
    "Dieser analoge Druckschalter misst die Wassermenge, mit der das Gerät gefüllt ist, und fungiert als Sicherheitsvorrichtung, um eine Überfüllung zu vermeiden."
    Demzufolge wäre der weisse Druckschalter derjenige, der den Füllstand misst und damit das Schleudern mit voller Trommel verhindern müsste. Oder?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich habe noch weitere Tests durchgeführt, um die Dichtigkeit des Druckluftsystems (stromlose Maschine) zu prüfen.

    1. Bei leerer Trommel gemessen, sind die oberen beiden Kontakte (graue Kabel) des weissen Druckschalters offen, d.h. kein Durchgang.
    2. Ich habe manuell Wasser in die Trommel gefüllt. Bei ca. 3,5-4l Befüllung schaltet der weisse Druckschalter hörbar 2 Mal kurz hintereinander. Nun besteht Durchgang für die beiden oberen Kontakte des weissen Druckschalters.
      Ich habe die Waschmaschine mit dieser Befüllung ca. 15 Minuten stehen lassen und dabei immer mal wieder an der Trommel gewackelt. Der Status des Druckschalters veränderte sich nicht.
      Dann habe ich die Wassermenge in der Trommel auf ca. 9l erhöht und auch in diesem Zustand immer mal wieder an der Trommel gewackelt. Auch nach mehr als 30 Minuten keine Veränderung am Druckschalter. Erst nach Abpumpen des Wassers öffnet der weisse Druckschalter wieder.
    3. Gleicher Test wie 2., nur, dass ich sofort ca. 8l Wasser in die Trommel gefüllt habe. Auch hier lässt sich messtechnisch belegen, dass der Druckschalter geschaltet hat, denn die beiden oberen Kontakte haben nun Durchgang. In diesem Zustand habe ich die Maschine ca. 2h45m stehen lassen. Die beiden oberen Kontakte stehen immer noch auf Durchgang. Auch hier wieder, erst nach dem Abpumpen des Wassers öffnet der weisse Druckschalter wieder.
    Während obiger Tests war keine Ton zu vernehmen, der auf ein Entweichen der Luft hingedeutet hätte. Ich denke mal, diese Tests haben gezeigt, dass das Druckluftsystem dicht ist.
    Ein weiterer Waschgang "Feinwäsche" lief auch einwandfrei durch.

    Komisch ... ein intermittierendes Problem? Kann ich noch etwas testen?

    Danke und viele Grüße,
    Holger
  • homartens schrieb:

    "Dieser analoge Druckschalter misst die Wassermenge, mit der das Gerät gefüllt ist, und fungiert als Sicherheitsvorrichtung, um eine Überfüllung zu vermeiden."
    Steht doch deutlich da: er mach das eine, UND das andere... - und wenn Du mal hier und da gelesen hättest, wüsstest Du, dass analoge Druckschalter ein reinblasen überhaupt nicht mögen, denn die reagieren ja höchst empfindlich auf kleinste Luftsäulen-Veränderung.

    ICH würde diesen "schwarzen" ersetzen, und wenn man mal nach dessen Nummer 1320903030 googelt, bekommt man den auch zu einem erschwinglichen Preis um nen "Fuffi" rum...
    bin hier nur der Lehrling...
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)