Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschtrockner Bosch WHV28540 - E18 und andere Abpumpfehler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschtrockner Bosch WHV28540 - E18 und andere Abpumpfehler

    Hallo zusammen,

    bisher als stiller Mitleser, der einige Geschirrspüler, Trockner und Waschmaschinen, durch Eure tolle Hilfe reparieren konnte,
    habe ich nun selbst ein Problem mit meinem Bosch Waschtrockner WHV28540.

    Im Grunde genommen kommt in jedem Waschprogramm, ebenso wie in Flusenspülen Programm, irgendwann ein "Abpump" Fehler.
    Ich bin mir bewusst, dass bspw. Fehler E18, ein verzögertes Abpumpen bedeutet.
    Am Ende der Waschprogramme kommt Fehler E18. Man hört auch "irgendwie" das noch etwas passieren soll, aber eben nicht abgepumpt wird.
    Stelle ich manuell auf Abpumpen, bei vorherigem fehlerhaften Waschprogramm, funktioniert alles einwandfrei.


    Gerade nochmal manuell nach Fehler E18 kurz auf AUS, dann auf Abpumpen geschaltet und es wird einwandfrei abgepumpt.

    Die Wege des Abwassers habe ich geprüft. Alles frei.


    Als Elektroniker würde ich auf einen defekten Transistor oder Relaiskontakt schließen.
    Aber sind das während der Waschprogramme andere, als beim manuellen Abpumpen bzw. Schleudern/Spülen?

    Liebe Grüße
    Chris


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Wenn dauernt des Programms nicht abgepumpt wird (oder ein Abpumpfehler gemeldet wird) und bei manuelen Abpumpen alles richtig verläuft, kann das zu tun haben mit dem Niveaumessystem.

    Niveaumessung geschieht meistens mittels Luftfalle, Luftschlauch zum Niveauschalter (Pressostat) und Niveauschalter selbst. Wenn die Luftfalle oder der Schlauch dreckig ist werden falsche Ergebnisse zum Niveauschalter geleitet.

    Gib bitte die vollständige E-Nummer vom Typenschild an. FD-Nummer kann auch nicht schaden.

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Lieben Dank für die schnelle Antwort.

    Die Nummern kann ich jedoch erst morgen im Laufe des Tages nennen.
    Maschine steht sehr verbaut unter einer Treppe.

    Sehe mir aber parallel mal entsprechende Themen zu den von Dir genannten Möglichkeiten an.

    LG
    chris

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Bin leider immer noch nicht dazu gekommen die Maschine unter der Treppe herauszubekommen.

    Bei einer Waschladung 30°C Buntwäsche kam der Fehler nach dem letzten Schleudergang.
    Manuelle schleudern und abpumpen hat aber wieder problemlos funktioniert.

    Gestern Abend eine Ladung Küchenhandtücher mal bei 90°C gewaschen und das Programm lief fehlerfrei durch.


    Irgendwie denke ich da war irgendetwas "verschmandet", eventuell durch Weichspüler?
    Nutze Flüssigwaschmittel und eben normalen Weichspüler.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hatte ähnliche Probleme mit einem Bosch Vorgängermodell. s. hier Bosch Waschtrockner Fehler 18
    Pumpe lief in meinen Augen völlig einwandfrei, daher habe ich zunächst alles mögliche andere probiert.
    Hatte zum Glück noch eine andere gebrauchte Pumpe rumliegen, ausgetauscht und der Fehler E18 ist seit dem nicht mehr
    aufgetreten.
    Auch an der zerlegten Pumpe habe ich danach keinen Fehler feststellen können.
    Den direkten Unterschied merkte man dann aber schon, obwohl auch vorher meiner Ansicht nach ordentlich zur Probe in einen Eimer abgepumpt wurde.
    Mit der "neuen" Pumpe zappelte der Schlauch bei Pumpbeginn erheblich stärker. Vielleicht kann ja hier mal jemand schreiben,
    wieviel Liter / Minute so eine Pumpe schaffen muss.

    Viel Erfolg.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobichan ()

  • Mein Waschtrockner hat 5 Wäschen ohne Murren gewaschen,
    aber am Wochenende (mit nur zwei großen Saunatüchern) wieder E:18 angezeigt.
    Musste Wasser ablassen, da auch manuelles Abpumpen nicht funktioniert hat.
    Beim manuellen Abpumpen kam es mir so vor, als würde das Licht etwas flackern?
    Keine Fremdkörper und Flügel Laugenpumpe mit Hand drehbar, drehen auch im Abpumpen Programm.

    Danach jedoch wieder zwei Waschladungen, 30°C und 60°C, ohne Fehler.

    Irgendwie seltsam.
    Gab es hier nicht auch so eine Reparaturanleitung für Waschmaschinen, ähnlich der tollen für Geschirrspüler?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin chrisC

    Bei dem Gerät ist eine Magnetpumpe eingesetzt. Die Pumpen haben ein höheren Lagerverschleiß und setzen sich,
    wenn sie warm sind, gerne fest bzw. machen vorher Geräusche und brummen nur wenn sie pumpen sollen.
    Wenn kurz Ab- und wieder Eingeschaltet wird, wird sie durch das Anzugsmoment aktiv.
    Da hilft nur eine neue Pumpe.
    Aufbau und Funktion: Eine Magnetpumpe besitzt eine Ständerspule und einen Dauermagnet als Rotor.
    Dadurch bewegt sich das Flügelrad ruckartig (in 180° Schritten), wenn es von Hand gedreht wird.
    Der Rotor ist in Kunststofflagern gelagert und läuft innerhalb des Pumpengehäuses im Wasser.
    Der Wirkungsgrad ist besser als beim Spaltpolmotor und die Leitungsaufnahme liegt bei nur 20-30W,
    aber die Lebensdauer ist deutlich kürzer! Magnetpumpen können in beide Richtungen anlaufen,
    deshalb ist der Austrittsstutzen des Pumpengehäuses symmetrisch geformt. Typisch ist ein klapperndes Geräusch
    beim Anlauf, das entsteht, wenn der Rotor sich noch nicht für eine Drehrichtung entscheiden hat.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)