Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschmachine Miele W961 - Laute, gleichmäßige, schlagende Geräusche beim Schleudern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmachine Miele W961 - Laute, gleichmäßige, schlagende Geräusche beim Schleudern

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meiner kürzlich gebraucht gekauften Miele W961 PrimaVera W Waschmaschine. Baujahr ist laut Bottich 2000, Typenschild siehe Bild.

    Problembeschreibung:

    Die WM macht seit einigen Wochen beim Schleudern sehr laute, gleichmäßige, (auf Metall) schlagende Geräusche beim Schleudern.
    Ich habe ein Video davon gemacht, ab ca. 1:38 kommt das Geräusch.

    Das Problem tritt nicht immer auf, sondern nur wenn die WM relativ voll beladen ist.
    Ob sie überladen ist habe ich noch nie überprüft. Wie macht man das? Die trockene Wäsche abwiegen?

    Bisherige Maßnahmen:

    Im Internet habe ich gefunden, dass solche Geräusche auf kaputte Stoßdämpfer hindeuten und daher habe ich die getauscht.
    Soweit ich das anhand der alten Stoßdämpfer erkennen konnte wurden die in den bisherigen 18 Jahren nie getauscht und zuletzt hatten sie wirklich gar keine Dämpfwirkung mehr.
    Leider besteht das Problem nun aber weiterhin. (Auch wenn die WM nun (natürlich?) wieder etwas runder läuft, zB. bei der kurzen initialen Schleuder-Beschleunigung.

    Ich kann an der Innenseite des Gehäuses nirgends irgendwelche Schlagspuren erkennen, daher ist ein Schlagen dagegen glaube ich ausgeschlossen.

    Das Lager macht auf mich einen guten Eindruck - der Bottich hat kein Spiel und auch bei abgenommenem Keilriemen gibt es kein Geräusch beim Drehen.
    Was aber komisch ist, dass sich außen im Lagerbereich wo das Laufrad befestigt ist etwas Rost gebildet hat, siehe angehängte Bilder.

    Was mir noch aufgefallen ist: Manchmal beim Schleudern - genauer beim Beschleunigen dabei, aber schätzungsweise schon bei 600+ U/min. - gibt es ein Geräusch als ob man einen Teelöffel voll Sand in die Maschine gäbe und dieser blitzschnell durch (imaginäre) Löcher nach außen auf das Gehäuse fliegt. Ich dachte ev. löst sich etwas von dem Gewicht, aber ich kann keine Sandspuren am Gehäuseboden finden. Komische Beschreibung, aber so hört es sich für mich an.

    Meine Fragen an euch:

    Habt ihr eine Idee, woran das laute Schlagen liegen könnte?
    Ich hoffe stark, dass es nicht doch ein Lagerschaden ist - wir haben die Maschine erst seit 2-3 Monaten.
    Könnte es sein, dass das Lager einen (leichten) Schaden hat und bei hohen Drehzahlen+Beladung der innere Bottich an den äußeren schlagt?
    Vielleicht machen wir die Maschine einfach zu voll? Käme mir komisch vor, habe sowas bisher bei anderen WM noch nie gehört - auch nicht bei sehr vollen Ladungen.

    Vielen Dank!
    Schöne Grüße, Martin

    Bilder
    • IMG_20180512_142930934.jpg

      68,2 kB, 1.500×844, 64 mal angesehen
    • IMG_20180512_142943772.jpg

      79,54 kB, 1.500×844, 24 mal angesehen
    • IMG_20180512_151033881_LL.jpg

      24,69 kB, 800×450, 20 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von transitions ()


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Lagerschaden hat du keinen, die Gräusche wären da eher ein tiefes Grollen. Da das Geräusch erst bei hoherer Drehzahl kommt vermute ich einen Defekt an der Trommel oder eine lockere Schraube, das ist aber von hier aus schwer zu sagen. Ich würde die Maschine mal offen mit einer Wärmflasche als Beladung laufen lassen und hören wo das Geräusch ungefär her kommt

  • Danke newbee90.

    Die Maschine recht voll zu laden - nur dann tritt das Geräusch auf - und dann bei offenem Deckel zu schauen woher das Geräusch kommen könnte wäre auch mein nächster Schritt gewesen.
    Aber wieso mit einer Wärmflasche, was hat das für einen Effekt?

    Folgendes habe ich im Startpost noch ergänzt:
    Was mir noch aufgefallen ist: Manchmal beim Schleudern - genauer beim Beschleunigen dabei, aber schätzungsweise schon bei 600+ U/min. - gibt es ein Geräusch als ob man einen Teelöffel voll Sand in die Maschine gäbe und dieser blitzschnell durch (imaginäre) Löcher nach außen auf das Gehäuse fliegt. Ich dachte ev. löst sich etwas von dem Gewicht am Bottich, aber ich kann keine Sandspuren am Gehäuseboden finden. Komische Beschreibung, aber so hört es sich für mich an.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo Martin,

    ganz klar Trommelkreuz gebrochen !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hört man am schleifen und drehe mal die Trommel von Hand ----- die eiert .

    Hier im Forum findest du da einiges unter der Suche.

    Entweder Totalschaden oder reparieren mit einem Kreuz aus den 700-800-900 er Baureihen von vor 2000.

    Hab ich erst letzte Woche mit einer W427 Vivastar gemacht.
    Viel Spaß beim schrauben.

    LG Jürgen

  • ich kann mir auch vorstellen daß die Heizung klappert, die Wärmflasche ist das Ersatz(unwucht)gewicht zur Wäsche. Ich kenne gebrochene Riemenscheiben oder Trommelstern, aber ein Lagerkreuz hatte ich noch nicht.
    eiert die Trommel sehr beim leer drehen, das sieht man am Spalt zwischen Trommel und Gummi, dann wäre es evtl der Trommelstern dann sollten aber auch Metallteile im Bottich sein

  • Also vorneweg, MIELE ist garnicht meins, da kann ich nur begrenzt helfen, aber:

    transitions schrieb:

    Was mir noch aufgefallen ist: Manchmal beim Schleudern - genauer beim Beschleunigen dabei, aber schätzungsweise schon bei 600+ U/min. - gibt es ein Geräusch als ob man einen Teelöffel voll Sand in die Maschine gäbe und dieser blitzschnell durch (imaginäre) Löcher nach außen auf das Gehäuse fliegt. Ich dachte ev. löst sich etwas von dem Gewicht am Bottich, aber ich kann keine Sandspuren am Gehäuseboden finden. Komische Beschreibung, aber so hört es sich für mich an.
    DAS würde ich ja auch gerne mal hören!

    Ansonsten ist der Rost hinten am Bottich natürlich nicht schön, und deutet auf Feuchtigkeit hin, also vielleicht ein sich verabschiedender Wellendichtring, was irgendwann natürlich das Lager schädigt.


    Ganz merkwürdig bei Deinem Video finde ich allerdings die letzten Sekunden ab 2:00, wo die Trommel zu Ende läuft > da eiert sie ziemlich unrund rum!

    Ist das eine optische Täuschung, oder ist die evtl. verzogen? Oder ist eventuell sogar das Trommelkreuz hinüber?
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Danke Jürgen!

    Wie kann ich sicher gehen, dass das Trommelkreuz gebrochen ist?
    In diesem Video rüttelt der Uploader an jeder der 3 "Erhöhungen" in der Trommel und bei einer gibt es üble Geräusche - das habe ich probiert allerdings höre ich nie etwas, etwa wie und wo ich an der Trommel rüttle.

    Grundsätzlich würde ich das schon gern reparieren, aber soweit ich auf die schnelle gesehen habe ist das ein ziemlicher Akt, oder?
    Trommel muss komplett raus und großteils zerlegt werden (innerer vom äußeren Bottich getrennt, oder?), oder?

    Wenn ich das mache, soll ich bei der Gelegenheit auch gleich die Lager tauschen? Habe gesehen die kosten nur 20€ oder so.

    Und noch eine Frage: Was kann passieren, wenn wir einfach weiterwaschen? Angenommen Option 1: Nur mehr mit spärlicher Beladung und zB. max. 600 Schleudertouren bzw. Option 2: wie bisher, vollmachen und 1200U/min. - kann uns die Maschine um die Ohren fliegen oder was könnte passieren?

    Vielen Dank an alle, tolles Forum hier! :)

  • Vielen Dank wombi!

    Leider lässt sich dieses eigenartige 2. Geräusch ("Sandkörner") nicht gut dokumentieren. Die Maschine läuft gerade nochmal und ich mache vom gesamten Vorgang ein Video - eventuell bringt das neues brauchbares Material.

    Bzgl. dem Ende vom Video: Ja, wenn die Maschine nach dem Schleudern wieder langsam wird dann eiert sie manchmal sehr. Ich habe mir das damit erklärt, dass die Wäsche halt unter einer bestimmen Geschwindigkeit herunterfällt und die Trommel dann kurz sehr unwuchtig ist/läuft. Ist das ganz abnormal bzw. keine Erklärung?
    Achja, man muss dazu sagen - im Video läuft die Maschine mit völlig wirkungslosen Stoßdämpfern - seit dem Tausch ist das Eiern schon besser geworden.

    Jürgen (User RGS) ist sich sicher, dass es das Trommelkreuz ist. Dh. wenn ich das Tauschen würde, sollte ich mich jedenfalls auch um das Lager+Dichtung kümmern, denn das sollte ja dann in einem gehen, oder?

  • Also ich glaube (als ahnungslosester MieleRatgeber), dass da wirklich das Kreuz hin ist - immerhin haben in kürzester Zeit bevor ich meine Zeilen fertig hatte andere das gleiche Gefühl gehabt.

    WAS ich aber vom Mitlesen hier aus diesem Forum weiss, ist, dass diese Alukreuze sehr oft Probleme machen, und zB manche Leute gezielt sich lieber einen Modelljahrgang noch älter suchen beim Gebrauchtkauf, wenn denn da ein Stahlkreuz verbaut ist...

    Jedoch kenne ich die ganzen vielen MieleModelle/Serien überhaupt nicht, um sagen zu können zu welcher Gruppe Dein gerät jetzt gehört.

    Da müsste @newbee90 der beste Ansprechpartner für sein. :thumbup:

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Danke!

    Der Vollständigkeit halber hier noch zwei Videos: Eines vom Zwischenschleudern (zw. Hauptwaschgang und Spülen) während dem aktuellen Durchlauf. Mir kommt das so normal vor, aber gut, ich habe ganz wenig Erfahrung ;)
    Und noch eines vom Spülen, wo man auch den oberen bereich der Trommel sieht, sieht für mich im Vgl. zum Gummi rundherum so aus als hängt die Trommel etwas nach unten, aber das ist ev. aufgrund des Gewichts normal?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von transitions ()

  • Auf jeden Fall hast Du jetzt jede Menge saubere Wäsche! :D

    Komisch finde ich den "variierenden" Abstand zwischen Trommelrand und Gummi, beim zweiten Video im langsamen Drehen sieht man das deutlich immer bei einer Trommelposition.

    Das müsste sich doch auch bei offener Türe und händischem Drehen messen lassen, dass immer bei einer bestimmten Trommelposition der Abstand grösser ist - und da das Trommelkreuz dreiarmig ist (also alle 120° befestigt), könnte das immer dieselbe Stelle sein. Also dass eben bisher EIN Arm gebrochen ist...

    Und dann beim Schleudern verschieben sich die Bruchflächen an Bruchstelle a bissel gegeneinander durch die Dynamik, und das ergibt Dein knirschendes "SandLöffelGeräusch"?

    Aber das war jetzt alles 100% Vermutung meinerseits!

  • Hallo Martin,

    zu deinen Fragen .....

    Weiter waschen nicht mehr lange ........ .
    Reparatur ist für jemand der es zum erstenmal macht nicht unter einem Tag zuschaffen.
    Ersatzteile wie Lager hintere Bottichdichtung und Simmering sind schon recht günstig zu bekommen. Knackpunkt ist das Trommelkreuz und der Laufring auf der Welle.

    Vor einiger Zeit gab´s ausgebaute Trommelkreuze für nen 20 ziger zukaufen. Mittlerweile ....... .
    Laufringe gibt´s nur Original , wenn auch schon in Set recht günstig.

    Mein Vorschlag:

    Schlachte selber eine alte Miele. Gibt´s oft unter zuverschenken. Lerne bei der Demontage ---- so machst du deine nicht kaputt.

    Alleine das Kreuz ohne Beschädigung der Welle auszubauen dauert. Abziehvorrichtung ist wichtig. Schraube im Gewinde nicht vergessen zum Schutz. Das Gußkreuz muß als erstes runter. Die Lager sitzen oft bombenfest auf der Welle nach über 20 Jahren. Jetzt den Laufring prüfen. Ist der schon eingelaufen muß der neu , sonst ist der Lagerschaden wegen Wassereinbruch vorprogrammiert.
    Bei der ganzen Arbeit baust du dann bestimmt alles neu ein. Sonst lohnt sich der Aufwand garnicht. Unter 70 € bekommst du die Teile nicht plus den Spender --- plus deine Arbeit.

    Und prüf das Trommelkreuz von Hand. Bei offener Tür einfach drehen und auf den Trommelrand achten --- eiert`s ?

    Sorry für die schlechten Nachrichten ...

    LG Jürgen

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • schon nach die gummi buchsen von motor geschaut? obwohl das trommelkreuz mich als erstes da hochkommt, wenn du die waschemitnemer anhebst sollte da -normalerweise- spiel sein. Die lagerung hinten, tja nach 2o jahren ist dass schon ublich, ob mann da jetzt die lager schon tauschen soll....., wahrscheinlich ist dass kondenzloch im lagerkreuz dicht mit fett, einfach durchstecken.

    ohne dass du sicher bist dass des kreuz im verdacht ist, besser die machine zu lassen. wenn du aber trotzdem den versuch machen willst, ausser arbeitsaufwand wurde die repartur sich mit ein , gebrauchtes trommelkreuz aus der 800/700 serie schon sinn haben. musste da ein WKD techniker dran dan kannst besser neue machine kaufen. im durchschnitt musst schon damit rechnen dass ein techniker da 2 bis 3 stunden dran ist, wenn du dass schaffst innerhalb 6 stunden :yippie: ... ( wen die machine schon demontiert hast dan wurde ich die lager auch tauschen ^^ .

  • RGS schrieb:

    Hallo Martin,

    zu deinen Fragen .....

    Weiter waschen nicht mehr lange ........ .
    Reparatur ist für jemand der es zum erstenmal macht nicht unter einem Tag zuschaffen.
    Ersatzteile wie Lager hintere Bottichdichtung und Simmering sind schon recht günstig zu bekommen. Knackpunkt ist das Trommelkreuz und der Laufring auf der Welle.

    Vor einiger Zeit gab´s ausgebaute Trommelkreuze für nen 20 ziger zukaufen. Mittlerweile ....... .
    Laufringe gibt´s nur Original , wenn auch schon in Set recht günstig.

    Mein Vorschlag:

    Schlachte selber eine alte Miele. Gibt´s oft unter zuverschenken. Lerne bei der Demontage ---- so machst du deine nicht kaputt.

    Alleine das Kreuz ohne Beschädigung der Welle auszubauen dauert. Abziehvorrichtung ist wichtig. Schraube im Gewinde nicht vergessen zum Schutz. Das Gußkreuz muß als erstes runter. Die Lager sitzen oft bombenfest auf der Welle nach über 20 Jahren. Jetzt den Laufring prüfen. Ist der schon eingelaufen muß der neu , sonst ist der Lagerschaden wegen Wassereinbruch vorprogrammiert.
    Bei der ganzen Arbeit baust du dann bestimmt alles neu ein. Sonst lohnt sich der Aufwand garnicht. Unter 70 € bekommst du die Teile nicht plus den Spender --- plus deine Arbeit.

    Und prüf das Trommelkreuz von Hand. Bei offener Tür einfach drehen und auf den Trommelrand achten --- eiert`s ?

    Sorry für die schlechten Nachrichten ...

    LG Jürgen
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort ^^ ! (Auch wenn es "schlechte Nachrichten" sind ;))

    Ich habe auf ebay-Kleinanzeigen ein Trommelkreuz aus Stahl für 50€ gefunden - ich denke das werde ich nehmen.
    Was brauche ist ansonsten bzw. was sollte ich bei der Gelegenheit tauschen? (2 Lager + Bottichdichtung + Simmering ist alles? Laufring brauche ich noch extra? Was heißt der Laufring ist "eingelaufen"?)
    Was davon kaufe ich besser neu und was kann gebraucht aus einer anderen alten Maschine sein? Lager würde ich sagen definitiv neu, aber der Rest?

    Selbst eine alte Maschine zu schlachten kommt leider nicht in Frage, da ich nicht extra eine irgendwo abholen will und dann 2 (kaputte) Maschinen daheim herumstehen hätte ;) Das mit dem Lernen beim Demontieren würde aber grundsätzlich natürlich Sinn machen, aber das muss ich halt ohne diese Hilfe schaffen.

    Brauche ich für die Geschichte irgendein sehr spezielles Werkzeug, welches man nicht in einer gut sortierten Heimwerkstatt eh hat?
    Glaube nur der Abzieher ist etwas kritisch, oder? Ich habe mir mal diesen 3-armigen mit 75mm von Pollin gekauft, aber der dürfte ungeeignet sein, oder was meinst du?

    Bzgl. Trommelkreuz von Hand prüfen: Ja, eiert und dreht sich fix mit einer Stelle mit - Trommelkreuz dürfte also gebrochen sein.

    Eine generelle Frage noch: Meinst du die 20 Jahre alte W961 läuft nach den Reparaturen dann noch 5-10 Jahre, oder macht eh in 1-2 Jahren was anderes schlapp (zB. die Elektronik) - weil dann lasse ich das ganze vielleicht einfach bleiben...

    Sorry für die vielen neuen Fragen, aber wenn ich das echt angehe möchte ich nicht gleich was falsch machen ;)
    Vielen Dank nochmal! :thumbsup:

    newbee90 schrieb:

    für mich sieht das nicht nach einem gebochenen Trommelkreuz aus, der Spat zwischen Gummi und Trommel ändert sich nicht sichtbar für mich.
    Was heißt er ändert sich nicht? Du meinst er ist nicht laufend (unabhängig) von der Drehung/Position wo anders?

    techniker1 schrieb:

    schon nach die gummi buchsen von motor geschaut? obwohl das trommelkreuz mich als erstes da hochkommt, wenn du die waschemitnemer anhebst sollte da -normalerweise- spiel sein. Die lagerung hinten, tja nach 2o jahren ist dass schon ublich, ob mann da jetzt die lager schon tauschen soll....., wahrscheinlich ist dass kondenzloch im lagerkreuz dicht mit fett, einfach durchstecken.

    ohne dass du sicher bist dass des kreuz im verdacht ist, besser die machine zu lassen. wenn du aber trotzdem den versuch machen willst, ausser arbeitsaufwand wurde die repartur sich mit ein , gebrauchtes trommelkreuz aus der 800/700 serie schon sinn haben. musste da ein WKD techniker dran dan kannst besser neue machine kaufen. im durchschnitt musst schon damit rechnen dass ein techniker da 2 bis 3 stunden dran ist, wenn du dass schaffst innerhalb 6 stunden :yippie: ... ( wen die machine schon demontiert hast dan wurde ich die lager auch tauschen ^^ .
    Danke für deine Antwort!
    Ich weiß leider nicht was du mit den Gummibuchen vom Motor meinst. Er sitzt fest und ist nicht die Ursache des schlagendes Geräuschs, denke ich.
    Ich würde die Reparatur gerne versuchen, zumindest lerne ich dabei dazu, auch wenn es sich wirtschaftlich gesehen wohl nicht rentiert... ;)
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo Martin,

    wenn du das Trommelkreuz vom deutschen Niederrhein meinst , kannst du schon die eingelaufene Stelle auf dem Laufring vom Simmering sehen. Kannst du aber erst entscheiden , wenn das Teil da ist.

    Wenn du das gusseiserne, schwarze Kreuz mit den Lagern ansiehst , kannst du einen 3 Klauen-Abzieher nicht ansetzen. Mit viel Glück rutscht bei deiner 961 noch die Welle mit sanftem Druck aus den Lagern.

    Du hast ja noch die Möglichkeit der Reparatur in der light-Version.
    Möglichst wenig neue Teile zu kaufen - aber das mußt du entscheiden. Sollte bei deinem Alu-Kreuz der Laufring noch tip-top sein , kannst du den auch wieder verwenden. Dazu muß die eingepresste Stahlwelle aus dem Alu raus.
    Von hinten aufsägen bis nur die Welle übrigbleibt.
    Dann mit einem Rohr den Ring vom dicken Ende schieben und umgekehrt auf die neue / alte Welle.
    Runter geht sonst nur mit aufmeißeln.

    Nur gute Stoßdämpfer muß die Maschine haben , sonst geht die EL200 kaputt. Reparatur ist aber auch für eine kleine Mark erledigt.
    Eigentlich sollte die Gute dann noch 6-10 Jahre schnurren wie ein Kätzchen.
    Evtl. mal noch neue Kohlebürsten ...

    LG Jürgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RGS ()

  • Neu

    Vielen Dank für die Infos Jürgen! :thumbsup:

    Nun ist die Anzeige auf eBay eh nicht mehr verfügbar, habe wohl zu lange gewartet ;)
    Gibt nur mehr wieder ein Alukreuz, aber in gutem Zustand, ev. nehme ich das.

    Eine Frage noch: Soll ich mir einen Flaschenzug kaufen und den Bottich am Balkon rausheben, oder gehts auch mit hinlegen der WM und auf Holzbrettern rausziehen halbwegs vernünftig?

    Bzgl. Teile: Macht es Sinn, Simmering/Lager von einer gebrauchten Maschine einzubauen oder ist das Quatsch und wenn dann gleich neu kaufen? Muss Simmering überhaupt getauscht werden?

    LG Martin

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Neu

    Hallo Martin,

    In dem e - Kaufhaus gibt es immer welche , gerade für 35 Euronen . Ich suche immer Trommelkreuz Miele .

    Ich nehme immer einen Spanngurt um den Bottich und ein Kantholz. 2 Mann mit Mukkis schon ist der Bottich raus.

    Lager ,Simmering und Laufring mußt du selber entscheiden !

    LG Jürgen

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)