Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschmaschine AEG Lavamat 74520 - Zieht kein Wasser, die Zweite

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmaschine AEG Lavamat 74520 - Zieht kein Wasser, die Zweite

    Hallo Leute,

    nachdem der Fehler vor 2 Jahren schon Mal erfolgreich behoben wurde, kam der Patient nun wieder mit exakt den gleichen Symptomen daher:
    er zieht einfach kein Wasser, keine Fehlermeldung , Restzeitanzeige läuft einfach weiter. Im Gegensatz zu damals geht allerdings das Schleudern.

    Magnetventil wurde überprüft und funktioniert. Ich habe auch die Elektronik ausgebaut und mir die Platine angeschaut, nichts Auffälliges zu sehen. Das Relais hatte ich damals nach dem Tip von Kees, wie angekündigt, gewechselt.
    Die Dame hat eigentlich ihr Soll erbracht, trotzdem, es geht einem an die Bastlerehre, zumindest den Fehler zu finden ;)

    Grüße
    Gerd


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Gerd_Kluger schrieb:

    halte ich für relativ unwahrscheinlich, weil die Maschine steht jetzt schon ne Weile. Ich kontrolliere es aber trotzdem gerne. Wo finde ich denn die Luftfalle?
    Deine Aussage ist schon echt kurios.
    Zum einen hältst du es für unwahrscheinlich und zum anderen weißt du gar nicht wo sie sitzt.
    Ich denke auch mal, dass du gar nicht weißt, was die Luftfalle ist.

    Wie ist eigentlich der Eimertest ausgegangen?
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Danke techniker1
    Druckdose getestet, schaltet einwandfrei. Auch mit abgezogenem Schlauch der Druckdose bleibt das Magnetventil stromlos.
    Irgend jemand noch ne Idee?

    @ B3SS3RW1SS3R : Wie eine verstopfte Luftfalle über mehrere Wochen den Druck halten soll musst Du hier bei Gelegenheit mal erklären, ich bin ja durchaus lernfähig.

    Grüße
    Gerd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Gerd

    Am Niverausystem kann das nicht liegen. Klackert das was nach dem Start? Wenn nicht, dann überprüfe
    die Leitungen zur Wasserweiche (WW), auch die Schneideklemmen davon. Die Pumpe läuft wahrscheinlich beim Schleudern.
    Halte die Kiste nach Möglichkeit fest, die hat noch ein Nirobehälter und ein vernünftiges Lagerkreuz,
    nicht das Plastegedönst von den neuen Geräten

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Hi wombi und techniker1,

    dann lasst mich mal nicht dumm sterben und erklärt mir, was sich für das Ergründen der Fehlerursache daran ändern würde, ob ich einfach den dünnen Schlauch von der Druckdose ziehe oder die Luftfalle reinige. Es ist mir klar, dass das keine Reparatur ist aber zum Überprüfen der Fehlerursache m.E. völlig ausreichend.
    Was die Zugänglichkeit angeht: ich nehme an, das Teil seitlich am Bottich, wo der dicke in den dünnen Schlauch übergeht, ist die Luftfalle. Da komme ich aber ohne Entfernen der Seitenwand nicht dran.

    Grüße
    Gerd

  • Moin Schiffhexler,

    schön dass es dich noch gibt :) Ich bin ja auch der Meinung, dass es das Niveausystem eher nicht ist, aber die anderen halten es wohl für Majestätsbeleidigung, wenn man selber denkt, anstatt einfach ihren Anweisungen zu folgen.

    An die Wasserweiche hatte ich auch schon gedacht, nachdem ich die das letzte Mal komplett auseinander genommen hatte und wieder zusammengebaut. Dummerweise habe ich vergessen mir zu notieren, wie die Schleiferkodierung bei dem 4-poligen Stecker ist, an dem man die ausgewählte Spülmittelkammer erkennt. Ich glaube, die markierte Ader wird einfach auf eine der anderen durchgeschaltet, weiß aber nicht mehr, in welcher Richtung. Naja, ich werde es einfach mal mit laufendem Synchronmotor durchmessen, aufmachen möchte ich die Weiche nicht mehr ;)

    Was das Plastegedöns angeht, ich habe meinem Schätzchen, dieses Jahr 20 Jahre alt geworden, tatsächlich noch ein neues Lager gegönnt, nachdem ich mitbekommen habe, was für eine Sch...e mittlerweile gebaut wird. Demnächst wird man Autos auch wegschmeißen, weil man die Lampe nicht mehr wechseln kann. Es ist ein einziges Trauerspiel!

    Grüße
    Gerd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Gerd

    Dein WA ist grade eingelaufen, meine ist von 72. Nachher schaue ich mal nach,
    ob ich was finde, bin grade reingekommen.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Das Schätzchen (um das es hier aber nicht geht) hat ein bisschen was von Frankenstein's Monster. Ich glaube, bis auf den Heizstab ist nix mehr Original. Das Verwegenste war ja seiner zeit die Verpflanzung eines fremden Gehirns, sie läuft aber seit 3 Jahren problemlos damit. Nach dem Lagerwechsel kam dann noch ne neue Front, da Frau es versäumt hatte, auf die komischen Geräusche rechtzeitig hinzuweisen. Die Front war komplett zusammengerüttelt, so dass sie selbst mit dem neuen Lager schepperte wie blöd. Anstatt da lang rumzubasteln bekam sie einfach die Front einer anderen Spendermaschine. Sie schnurrt jetzt wie ein Kätzchen und sieht noch richtig gut aus (keine vergilbten Teile oder so).

    Ich liebe sie heiß und innig, weil ich jede Schraube von ihr kenne. Eigentlich könnte ich sie durch die wesentlich jüngere AEG ersetzen (wenn ich die denn wieder hinkriege), aber es würde mir schwer fallen, mich von ihr zu trennen. (Außerdem habe ich ja jetzt noch die Reste der Spendermaschine von der ich die Front habe, ich glaube, damit könnte ich sie bis zu meinem Ableben am Leben erhalten ;)

  • Ich liebe sie heiß und innig – nicht dass deine besssere Hälfte mit dem Nudelholz hinter dir steht 8o
    Schau mit einem Spiegel unten an er WW, ob die Stecker richtig sitzen.
    Du bekommst noch eine PN

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Bei uns in Süddeutschland stehen die Frauen nicht mit dem Nudelholz, sondern mit dem Besen :D
    Und ab Besten sagst Du dann nicht: magscht fege oder weg fliage :wischen:
    Du hast übrigens den richtigen Riecher gehabt, der Synchronmotor hatte keinen Strom bekommen, obwohl der Stecker scheinbar richtig drauf saß.
    Jetzt kommt Fehler C1, damit kann man arbeiten. Eimertest ist ok, Sieb im Zulauf auch. Nachdem ich die WW beim letzten Mal entkalkt habe
    würde ich doch erstmal versuchsweise das Magnetventil tauschen, habe noch ein passendes da. Gibt es eigentlich einen Trick, wie man WW und
    Ventil rausbekommt, ohne die Quertraverse auszubauen? Die Maschine ist noch die Version, wo das Ventil direkt in der WW steckt, also nix
    mit Verbindungsschlauch. Wegen dem Nippel am Ventil kriegt man das daher nicht einfach so raus, da WW + Ventil die gesamte Tiefe ausfüllen.

  • Moin Gerd

    Einspüllade raus, dahinter 4 Schrauben und 1 rechts im Rahmen, linke Seite 2 Schrauben, Knebel in
    senkrechte Stellung bringen, Blende abnehmen, diese an den Leitungen hängen lassen oder Stecker abziehen,
    von der Blechtraverse rechte Seite 2 Schrauben raus. Hinten Wasserschlauch ab, die 2 Schrauben vom Ventil raus
    und die Stecker vom Ventil und evtl. Wasserweiche abziehen, WW mit einem kleinen Schraubendreher die 6 Klipse
    lösen und WW oben abnehmen. Ventil aus dem Dichtgummi rausziehen. Evtl. den Laugenbehälter dabei etwas
    nach Unten drücken. Bei der Montage Ventilstutzen mit Pril etwas einreiben, WW senkrecht auf dem Boden stellen
    und das Ventil von oben unter Drehbewegung reinwürgen usw. Anschließend alles rückwärts zusammensetzen.
    Nicht vergessen den dünnen Schlauch hinten drauf zu schieben. Das ist alles halb so wild.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)