Beko Waschmaschine - Tut es nicht mehr

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Franz J. Reichl schrieb:

    Dabei ist dieses Teil so gut wie neu
    wie neu wäre das?

    denn das wäre schon ein aussergewöhnlicher Fall bei einem "neuen" Gerät - und bei bis zu drei Jahren würde ich mal Kulanz versuchen beim Hersteller...

    aber es gibt eigtl. jede Menge gute gebrauchte Motoren, auch bei sozialen Werkstätten die solch Geräte auseinandernehmen, z.b. hier aber wohl bissele weit weg - aber vllt. verschicken die auch?

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Franz J. Reichl schrieb:

    (Wobei diese Waschmaschine bisher nicht wirklich viel gefordert wurde, sie steht in einer sporadisch genutzten Ferienwohnung und wurde hierfür vor ca. gut 4 Jahren brandneu angeschafft. Vielleicht bisher insgesamt 50 Waschgänge)

    wombi - ladyplus45 schrieb:

    wie neu wäre das?
    Na also: ca. gut 4 Jahre... ;)
    Aufgrund privater Umstände musste ich den Service für das Senden der Bedienungsanleitungen leider einstellen.
  • Okay,
    hab nun bei E-bay so ein Teil (Motor) gefunden. Total verrostet. Stark beansprucht, so sieht der Motor zumindest aus. Dabei ist bei einem einzigen Bild nicht ausgeschlossen, dass der Tacho feht. Keine Aussage darüber, ob das Ding noch funzt, aber "Keine Rücknahme" zumindest groß geschrieben. Und dann 50 Teuronen + 10€ Versnad sind mir dann zu gewagt, für etwas, was vlt. nicht funzt.



    Den günstigesten Motor, nagelneu fand ich im Netz für ca. 130€ + Versand.
    Nun hat mich ein Freund (Kfz-Meister) auf eine Idee gebracht. Da dieser zerbrochene Magnet tatsächlich nicht in tausend- sondern exakt in zwei gleich große schöne Teile zerbrochen ist, machte er den Vorschlag, diese mit "Flüssigmetall" wieder sauber auf den Messing zu kleben. Das haben wir heute früh zusammen gemacht.
    Hier das Ergebnis.



    Morgen, wenn alles schön ausgehärtet ist, baue ich wieder alles zusammen.
    Drückt mir die Daumen.

    Danke für die Tipps.
    Grüße aus dem Hunsrück,
    Jürgen

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ja stimmt, den Einwand brachte ich bei meinem Freund auch schon an. 18.000 1/min macht der Motor beim Schleudern.
    Er meinte nur, dass dieses "Flüssigmetall" ja uch beim Einbau von Kugellagern benutzt werden würde, welche auch teils sehr hohe Umdrehungen ausgesetzt sind.
    Ein Versuch ist es wert.
    Übrigens habe ich wegen diesem Magneten unterm Tacho auch die Spezialisten angeschrieben, welche für die Globus-Alphatecc-Märkte in Dschland solche Maschinen täglich reparieren.
    Bin mal auf deren Antwort gespannt.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • ...nur dann, wenn die Magnete nicht mehr zusammengefügt werden können.
    Wenn aber, wie in meinem Fall, die beiden Stücke wieder auf "Press" zusammengefügt werden können, dann gibt es eine Chance. Diese habe ich genutzt.
    Habe den Motor heute wieder eingebaut und siehe da, es funzt.
    Selbst den 10 minütigen Schleudergang mit 18.000 1/min ging gut. Wie lange, wie oft, weiß ich nicht einzuschätzen.
    Zur Zeit funzt die WM nun wieder.
    Danke an Euch, für Eure konstruktiven Vorschläge.
    Grüße aus dem Hunsrück.
    Achja, die "Spezialisten" vom Alpharecc haben nicht mehr geantwortet...

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!