Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Geschirrspüler Siemens SN 46T552EU/01 - Schmeißt den FI-Schalter raus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspüler Siemens SN 46T552EU/01 - Schmeißt den FI-Schalter raus

    Moin, moin,

    und da ist es, das nächste Problem: Mein Siemens Geschirrspüler SN 46T552EU/01 (max. 3 Jahre alt) schmeißt den FI-Schalter raus, und zwar dann, wenn das Reinigungsprogramm beginnt. Es steht kein Wasser im Gerät, alles ist trocken. Das Kurzprogramm mit 45° läuft einwandfrei, Heizung heizt. Nur wenn ich eines der Standardprogramme laufen lasse, geht alles gut bis nach ca. 5 Minuten Vorspülen das Reinigungsprogramm beginnt. Zack, ist der FI rausgeflogen.

    Was kann das sein? Ich sage schon mal vielen Dank und ich werde auch nicht vergessen zu berichten, wie die Geschichte ausgeht.

    Schöne Grüße, Vatertier


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Vielen Dank. Könntest Du mir noch sagen, wo genau ich messen muss?

    Und wenn ich einen Iso-Schluss (+ gegen Gehäuse = wenig Ohm?) feststelle, dann Lüfter oder Heizung erneuern? Kann ich die Maschine notfalls auch ohne Zeolith-Trocknung laufen lassen, also irgendwie abklemmen? Ich weiß, dann wird's nicht trocken, aber ich kann wenigstens spülen, oder?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wenn der FI-Schalter rausgeht, dann gibt's einen Strom von Phase (oder sogar Null) zur Erde von minimal 30 mA.
    Das wäre bei 230V ein Widerstand von ca 8 kOhm. Also bestimmt nicht 'wenig Ohm'.
    In wirklichkeit ist ein höherer Widerstand schon ausreichend den FI-Schalter rausgehen zu lassen, weil Spannungs-Uberschlag stattfinden kan.

    Ausserdem kann man diesen Isolierung kaum mit einem Universalmessgerät überprüfen, weil dieser nur mit (max) 9 Volt messen wird. Man braucht im Prinzip einen Iso-Messgerät, es sei denn es gäbe einen wirklichen Kurzschluss zum Gehäuse (dann kann man das auch mittels Ohmmeter messen).

    Die zu messene Teile sollten abgeklemmt werden, damit die Elektronik bei der Messung keine Messpannung bekommt, 500 V mögen die nicht gerne.

    Gerät ohne Zeolith-Trocknung laufen lassen: weiss ich nicht, scheint mir aber sehr unwahrscheinlich dass sowas möglich wäre.

    Was Du noch versuchen kannst: einfach den Netzstecker umdrehen. Vielleicht geht das Gerät dann noch welche Monate ohne den FI-Schalter raus zu schmeissen. Kann aber auch sein dass es nicht hilft.

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Danke Besserwisser und Kees Wie muss ich mir denn so einen Iso-Schluss vorstellen bei einem nicht mal 3 Jahre alten Gerät? Wasser, das irgendwo reinläuft? Dass Isolierungen durchgeschabt sind, ist ja eher unwahrscheinlich, oder? Oder gibt es Bauteile, die besonders anfällig sind?

    Es müsste ja ein Teil sein, das in dem Moment aktiv wird, wenn der Programmteil "Reinigen" beginnt. Die Heizung ist es vermutlich nicht, weil das 45°-Programm ja ordentlich mit warmem Wasser läuft. Also was wird beim "Reinigen" aktiv? Die Trocknung kann es doch eigentlich auch nicht sein, die ist ja noch nicht dran.

  • Was es ja oder nein ist, ist schwer ab Abstand fest zu stellen. Iso-Schluss kann auftreten wenn ein Teil um irgendeinen Grund einen Leckstrom bekommt. Das kann sein weil die Isolierung selbst ein Problem hat aber auch wenn Wasser irgendwo drüber läuft. Das ist nicht Zeitbedingt auf xx Jahren.

    Was genau am welchen Moment eingeschaltet wird und deshalb diesen FI-Problem verursacht: darüber kann man theoretisieren, aber damit kommt man nicht weiter. Oft sind die Verbraucher an einem Seite alle zu einander verbunden und spielt Zufall eine Rolle an genau welchem Moment der FI-Schalter geht. Gerade Isoprobleme sind oft schwer zu erklären und kann man manchmal nur finden wenn man bestimmte Versbraucher einfach abklemmt.

    Könntest zunächst mal die Hinweise folgen die schon gegeben wurden: Stecker umdrehen, Zeolith Teile auf Iso prüfen oder/und Teile abklemmen.

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Okay, was gelernt.
    Zum Spüler: Ich habe ihn jetzt laufen lassen mit abgeklemmter Heizung. So läuft er ohne den FI-Schalter rauszuwerfen. Dann habe ich die ersten 10 Minuten abgewartet, damit das Reinigungsprogramm läuft. Dann habe ich den Heizungsstecker wieder aufgesteckt und zack war der FI wieder draußen. Ich gehe also davon aus, dass der Fehler in der Heizung liegt, obwohl die (im 45°-Programm) noch heizt. Ich habe eine Heizpumpe bestellt und werde die nächste Woche einbauen und dann berichten.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Also B3SS3RW1SS3R, Du hast es tatsächlich besser gewusst. Es ist die Zeolith-Trocknung, die den FI ausgelöst hat. Ich war der Meinung, ich hätte die Heizung abgeklemmt, aber dann wäre ja auch die Pumpe nicht mehr gegangen. Was mich irritierte war die Meldung auf dem Display "Zeolith System aktiv". Die kommt aber wohl auch, wenn Zeo keinen Strom kriegt???

    Also die Maschine läuft und heizt, der FI bleibt drin, nur Zeo ist abgeklemmt. Muss mal sehen, ob man auch ohne Zeo einigermaßen trocknes Geschirr kriegt, vielleicht mit Tür auf gleich nach Programmende?

    Vielen Dank auf jeden Fall allen hier an diesem Fred Beteiligten.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Vatertier schrieb:

    Also B3SS3RW1SS3R, Du hast es tatsächlich besser gewusst. Es ist die Zeolith-Trocknung, die den FI ausgelöst hat.
    Ihr könnt mir ruhig auch mal was glauben ... über 15 Jahre Berufserfahrung machen da schon was aus ;)

    Sag mal bitte, ist der Spüler direkt an der Wandsteckdose angeschlossen oder über einen Mehrfachverteiler?
    :!: Service- & KD-Prüfprogramm sind nur für den Kundendienst - nix für Laien & Hobbybastler :!:
  • @ wombi: Fotos mach ich, wenn ich das Ding das nächste mal offen habe, was hoffentlich nicht so bald der Fall ist. Die ganze ZEO-Geschichte sieht so ein bisschen reingebastelt aus...

    Ich denke auch, dass es auch ohne Zeo wenigstens einigermaßen trocknet. Es ist nicht mein Geschirrspüler, daher bekomme ich nur gelegentlich mit, ob und wie er funktioniert.

    @ B3SS3RW1SS3R: Ich werde Dir in Zukunft alles glauben :) . Stecker steckt in einer Wandsteckdose. Ich habe probehalber eine Mikrowelle daran angeschlossen, lief einwandfrei. Aber wie gesagt: der Spüler läuft jetzt ohne ZEO auch einwandfrei.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)