Waschmaschine Gorenje WA 50149S - Kein Strom

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmaschine Gorenje WA 50149S - Kein Strom

    Hallo,

    im Kochwaschprogramm hat diese Waschmaschine, die bei mir schon ca. 7 Jahre ohne Probleme gelaufen ist, plötzlich aufgehört zu laufen. Keine Anzeige am Display, kein Lichtle brennt mehr.
    Habe die Maschine abkühlen lassen (das Wasser ist immer noch mitsamt der Wäsche drin) und versucht abzupumpen - Fehlanzeige.
    Im Sicherungskasten habe ich kein Problem und auch eine andere Steckdose hat nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

    Hat die Maschine selbst eine Sicherung und wenn ja, wo?

    Oder weiss jemand, wie ich die Maschine sonst zum Laufen kriegen könnte?

    Im Voraus herzlichen Dank für Ratschläge,

    holzbeig


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Vielen Dank.

    Das Wasser ist über die Pumpenöffnung raus, die Wäsche ist raus, eine Gebrauchsanweisung habe ich, doch mit der komme ich nicht wirklich weiter.

    Ich sende mal zwei Bilder von der Platine unausgebaut, vielleicht kann da schon jemand ein Problem erkennen.

    Dann noch ein Bild vom evtl. Netzteil, eben da, wo der Strom reinkommt.
    Habe gelesen, dass die Maschine eine Sicherung mit 10 A hat, weiss aber nicht, wo.

    Da wäre ich für Hilfe sehr dankbar.

    Bilder
    • DSC02728_1mb.jpg

      44,72 kB, 1.500×643, 617 mal angesehen
    • DSC02731_crop0.jpg

      72,93 kB, 1.500×788, 544 mal angesehen
    • DSC02730_crop.jpg

      27,96 kB, 1.000×800, 466 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Nein, das wird nicht gehen.
    LNK304GN ist die SMD Ausführung, LNK304PN die DIL mit pins.

    Man kann einen DIL IC nicht auf eine SMD Platine löten!

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • kann auch sein das es hier keinen widerstand gibt --> sondern nur rechts den grauen mkp als kapazitiven widerstand - sollte man vorher noch messen evtl ist auch nur der defekt.....

    techniker1 schrieb:

    der lnk sitzt oben rechts, lnk304, in der nahe von dieses ic gibt es ein widerstand um 47 bis 100 ohm , der wird auch tot sein. eine neue platinne gibt es um 140 e

    kann es aber auf den bildern nicht eindeutig erkennen.... netzstecker raUS -platine raus - guter bilder von den betroffenen regionen

    wenn widerstand und defekt dann nur gegen flammsicheren "flameproof" Sicherungswiderstand ersetzten

    Kees schrieb:

    LNK304GN ist die SMD Ausführung, LNK304PN die DIL mit pins.

    Man kann einen DIL IC nicht auf eine SMD Platine löten!
    \\prinzip --> man(n) kann viel - aber wir sind techniker und wollen das ordentlich bzw das es ordentlich und sicher ausgeführt wird!
  • Weil das Einlöten eines DIl ICs in einer SMD Lötselle absoluter Pfusch wird, habe ich das als 'nicht möglich' beschaut und so beschrieben. Was man alles basteln kann kommt einfach nicht im Frage. ;)

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Das ist eine gute Nachricht!
    Hoffen wir dass Deine Waschmaschine Dir noch lange ohne Probleme dienen wird.

    Und danke für die Rückmeldung. :thumbsup:

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Kees schrieb:

    Das ist eine gute Nachricht!
    Hoffen wir dass Deine Waschmaschine Dir noch lange ohne Probleme dienen wird.
    Die Ursache, warum so ein LNK304 aufgibt ist seine knappe Auslegung an den Strom- und Leistungsbedarf.
    Solche komplette Elektronik in der Preisklasse darf in der Herstellung keine 3,-€ kosten!

    Da reichen denn oft Bauteildifferenzen und er kann den geforderderten Strom nicht liefern oder die restlichen Bauteile ziehen (durch Alterung?!) mehr als sie sollen. Wenn der (und der Widerstand) wieder nach kurzer Zeit aufgibt, den baugleichen LNK306 einbauen. Der macht fast doppelt so viel und kostet nur ein paar Ct mehr. Einen Kühlkörper aufkleben bringt meiner Erfahrung nach nichts!

    MfG