Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Geschirrspüler Siemens SN46M535EU SD6P1S - E14 Wasserhahn Symbol

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspüler Siemens SN46M535EU SD6P1S - E14 Wasserhahn Symbol

    SN46M535EU/32
    FD9105

    Was ist bisher passiert:
    - Gerät von ~2011.
    - Kaufdatum bzw. Datum der Erstinbetriebnahme unbekannt.
    - Stand über ein Jahr unbenutzt.
    - Lief nach Einbau bei mir auf Anhieb.
    - Zeigte nach wenigen Durchgängen E14.

    Daraufhin habe ich den Plastiknippel von der Lasche über dem Reedschalter im Zulauf entfernt.
    Gerät lief daraufhin wieder.

    Wenige Tage später (ich nutze den Spüler als Single echt selten) wieder E14.
    Für mich war sofort klar, dass der Stecker am Reed einen Wackler hat.
    Dieses Mal habe ich den Stecker dann abgezwickt und angelötet.
    Gerät lief wieder auf Anhieb.

    Jetzt plötzlich macht mich das Gerät völlig fertig: Der Spüler zeigt Fehler E14 (inzwischen wirklich selten!) oder steht im Wald:Wasserhahnsymbol leuchtet dauerhaft und Restzeitanzeige steht auf 0:00.

    Daraufhin habe ich die Wassertasche entfernt und mittlerweile zweimal gereinigt, die links über dem Ablauf war schon gut zugesetzt. Ich dachte zuerst ich bekomme das gar nicht mehr weg. Nach vielen Stunden in der Badewanne bin ich stolz auf das Reinigungsergebnis, sieht fast aus wie neu.

    Die zweite Reinigung habe ich gemacht, weil nach der ersten keine Besserung auftrat und ich den Schwimmer im Verdacht habe. (nach wie vor traue ich dem Ding nicht!)

    Aktueller Stand:
    Gerät startet, pumpt ab, zieht Wasser und geht dann entweder bald (zwischen 2 bis 15 min) oder gegen Ende des Programms in Fehler bzw. bricht ab. Das Bild ist nie einheitlich, daher kann ich nichts eingrenzen.

    Ich habe den Zulauf getestet, den Aquastop zerlegt und beide Siebe (unverdächtig bzw. nur geringe Partikel drin) gereinigt. Ich habe immer noch den Schwimmer in Verdacht, mir wurde gesagt, dass die Maschine dort Druck ausgleichen muss. Wenn das nicht klappt reagiert sie empfindlich bzw. geht in Fehler.

    Aktuell läuft das Abwasser in einen Eimer weil am Zulauf in den Siphon eine Verjüngung ist, damit da kein Gegendruck entsteht. Dennoch das gleiche Bild. Maschine ist unten drin komplett trocken und sieht sehr sauber aus, hatte gestern das erste Mal die rechte Seite auf um nach der Steuerung zu sehen. Die Steuerung und alles Gekabel in dem Zusammenhang sieht auch gut aus.

    Ich weiß nun echt nicht mehr weiter. Außer es ist wirklich der Schwimmer - wie gesagt, ich traue dem Braten nicht.

    Wie sieht denn die Schwimmerkammer im Betrieb normalerweise aus, steht da etwas Waser drin? Muss die komplett leer/voll sein? Jetzt ist die Kammer nämlich nicht leer, sondern in etwa halb gefüllt.

    Ich hoffe wir kriegen das hin, es wäre schade um das Gerät.

    Bilder
    • 20181112_182313 - Kopie.jpg

      52,67 kB, 1.200×900, 46 mal angesehen
    • 20181113_200927 - Kopie.jpg

      34,19 kB, 900×1.200, 21 mal angesehen
    • 20181113_213006 - Kopie.jpg

      69,42 kB, 900×1.200, 23 mal angesehen
    • 20181117_185058 - Kopie.jpg

      28,88 kB, 900×1.200, 25 mal angesehen
    :Kopfklatsch:

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Moin kosch

    Daraufhin habe ich den Plastiknippel von der Lasche über dem Reedschalter im Zulauf entfernt

    Das ist der entscheidende Fehler. Das müsste doch bekannt sein, der muss doch durch die Lasche gezogen werden.
    Spaß zur Seite :D , die Elektronik erkennt beim defekten Reedschalter in Impulse nicht,
    und geht dann auf Störung → Sie-GS-E14

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Da Wasser zuläuft und die Maschine dann auch mal läuft gehe ich nicht von einem defekten Reedschalter aus.
    Ich habe den Reedschalter auch mal durchgepiepst, mir scheint er zu funktionieren.

    Zusätzlich habe ich im Stillstand mit einem Magneten das Schaufelrad drehen lassen -> die Maschine geht in Fehler (E15? - ich weiß es nicht mehr genau), der besagt, dass ein Wasserzulsauf erkannt wird obwohl keiner da sein sollte.
    Aufgrund dessen gehe ich mal stark davon aus, dass der Schalter funktioniert :)

    Weitere Ideen?

    Wenn abgepumpt wird, dient ja der Luftkanal zum Schwimmer zum Druckausgleich. Ist das Verhalten der Maschine damit erklärbar falls dort kein Druckausgleich gelingt? oder eben nur sporadisch?

    :Kopfklatsch:
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • kosch schrieb:

    Zusätzlich habe ich im Stillstand mit einem Magneten das Schaufelrad drehen lassen
    Dann reagiert der Reedschalter auf das starkere Magnetfeld des Externen Magnetes. Besagt nichts davon ob er auch richtig auf den Magnet am Schaufelrad reagiert.

    kosch schrieb:

    Weitere Ideen?
    Eigentlich nicht.. Der Reedschalter ist ein häufiger Brunnen für Probleme in Geschirrspüler. Ursache: die Dinge wollen statisch schon schalten aber bei höhere Geschwindigkeiten machen die Probleme. Die können dann auch prellen. Die einzige Methode wie man so einen Schalter wirklich testen kann ist mittels Oszilloskop, habe ich in diesem Forum mehrmals erläutert. Dazu muss man aber das Rad ständig bewegen lassen können, ein Problem an sich.

    Eigentlich ist es also fast unmöglich mit Sicherheit fest zu stellen ob der Schalter ja oder nein Grund des Problems ist. Deshalb wird der Schalter (google mal 00611317) von Technikern meistens auf auf gutem Glück ersetzt. Ist ja nicht ganz teuer, ca 20 Euro... Und meistens mit Erfolg, auch hier im Forum wurde mehrfach Erfolg gemeldet.

    Aber Du bevorzügst weiter zu suchen... dann wird Hilfe ab Abstand etwas schwer.
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Kees schrieb:

    Die einzige Methode wie man so einen Schalter wirklich testen kann ist mittels Oszilloskop

    Außerdem müssen auch die Impulse / Min. bekannt sein, dass die EL nicht auf Störung geht.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wegendes Nippels:
    Es gibt ein Video bei YouTube, in dem der Ersteller von diesem Nippel behauptet, dass er auf den Stecker drückt und für Kontaktprobleme sorgt.
    Für mich klang das plausibel, daher habe ich ihn entfernt.
    Muss ich mich jetzt hier weiter rechtfertigen?

    Ich meine neulich in einem Thread hier gelesen zu haben, dass der Reed eigentlich nie kaputt geht. Was ist davon zu halten?

    :Kopfklatsch:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kosch ()

  • kosch schrieb:

    Muss ich mich jetzt hier weiter rechtfertigen?
    Natürlich nicht! Entschuldige bitte MEINE Nachfrage, um vielleicht DEIN Problem einzukreisen...

    kosch schrieb:

    Ich meine neulich in einem Thread hier gelesen zu haben, dass der Reed eigentlich nie kaputt geht.
    Da würde mich der besagte Thread interessieren - aber ich brems mich wohl lieber hier raus, ehe ich Dich noch störe in Deinen Forschungen; und verbringe meine Freizeit sinnbringend - und räume z.B. meine funktionierende SpüMa aus, ehe die Frau meckert... :thumbsup:
  • kosch schrieb:

    Ich meine neulich in einem Thread hier gelesen zu haben, dass der Reed eigentlich nie kaputt geht. Was ist davon zu halten?
    Davon ist nichts zu halten. Wenn jemand das je behauptet hat, war er falsch informiert. Ich habe schon über 45 Jahre Erfahrung mit diesen kleinen Schaltern in glasernen Gehäusen und kann dir sagen dass diese äusserst empfindlich sind für Stosse, Glasbruch, induktivspannungen und Verschleiss.

    Aber das macht ja keine Unterschied, es interessiert Dir sowieso nicht was wir schreiben.

    Deshalb bin auch ich hier raus. :S
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Der Wärmetauscher kostet nicht die Welt und Deiner sieht auch nicht mehr so gut aus.
    Warum nicht einfach tauschen ?
    Dann hast Du alles neu incl. Reedschalter.
    E15 deutet auf eine Undichtigkeit hin (wirklich E15 ?).
    Wasser in der Bodenwanne vorhanden ?
    Bei diesen Baujahr (2010) ist die Behälterdichtung selten der Übeltäter.
    Wie sieht die Türschwalldichtung aus (Gummilippe an der Unterkante der Innentür) ?
    Diese werfen sich gern mal auf und werden undicht.

  • Ah, ich muss mich korrigieren: es trat Fehler E16 auf nachdem ich "von Hand" am Flügelrad (mittels Magnet) gedreht hatte - nicht E15.

    Mensch warum wird hier so empfindlich reagiert wenn man Dinge in Frage stellt? Wahnsinn... Ich hab doch niemandem ans Bein gepisst.

    Was sollte ich eher tauschen, Tasche oder Sensor oder Kombi aus beidem? Gibt es das Set von Siemens?

    Danke schonmal.

    :Kopfklatsch:
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • So, hab mir ne neue Tasche mit vormontiertem Reed besorgt, hat leider etwas gedauert.
    Ich war gestern gleich so mutig und habe wieder den Stecker angelötet damit ich nicht auch noch am neuen Reed rumlöten muss sondern stecken kann.
    Dummerweise habe ich den Spüler dann gleich gestartet und dabei vergessen die inneren Verschraubungen an der Tasche zu befestigen.
    Es ist also Wasser ins Gerät gelaufen. Ja ich weiß, ich war echt ungeduldig und jetzt ahbe ich den Salat.
    Ich habe das Wasser dann so gut es geht entfernt. Es kam auch dann beim Einschalten der Fehler E15 wie zu erwarten. Damit das restliche Wasser aus der Maschine läuft habe ich die Maschine in alle vier Richtungen geneigt und seitdem wirft sie Fehler E25. Pumpe blockiert.

    Das muss mit dem Kippen der Maschine zu tun haben, ich habe sie einmal gestartet bekommen als ich sie nach hinten gekippt habe.

    Also was passiert aktuell:

    ich starte die Maschine und sie versucht abzupumpen, da schaffst sie aber nicht, es klingt ganz anders als sonst. Dann spült sie etwas (die Arme drehen und Wasser spritzt, das hört man) und dann geht sie in E25.

    Ich habe den Pumpentopf "geöffnet" und hinter dem weißen Plastikteil nach dem Flügelrad gesehen, es lässt sich drehen.

    Was wäre der nächste Schritt?

    :Kopfklatsch:
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wenn Du vor dem Gerät stehst, linkes Blech abschrauben (wo die Wassertasche ist) und dann
    schauen ob Wasser in den Bogen gepumpt wird.
    Rechts kommt der Schlauch von der Pumpe und links hängt der Abwasserschlauch dran.
    Kommt da was rein ?
    In den Schlauch von der Pumpe zur Wassertasche muss Wasser sein - sieht man gut / der
    Schlauch ist transparent (Taschenlampe nehmen).
    Ansonsten ist die Rückschlagklappe blockiert / verstopft.
    Hast Du schon mal den Schlauch vom Abfluss abgeschraubt und in einen Eimer gehängt ?
    Nicht dass da nur was verstopft ist.
    Das weiße Plastikteil sitzt fest / ist eingerastet ?

  • selberschrauber schrieb:

    Wenn Du vor dem Gerät stehst, linkes Blech abschrauben (wo die Wassertasche ist) und dann
    schauen ob Wasser in den Bogen gepumpt wird.
    Rechts kommt der Schlauch von der Pumpe und links hängt der Abwasserschlauch dran.
    Kommt da was rein ?
    In den Schlauch von der Pumpe zur Wassertasche muss Wasser sein - sieht man gut / der
    Schlauch ist transparent (Taschenlampe nehmen).
    Ansonsten ist die Rückschlagklappe blockiert / verstopft.
    Hast Du schon mal den Schlauch vom Abfluss abgeschraubt und in einen Eimer gehängt ?
    Nicht dass da nur was verstopft ist.
    Das weiße Plastikteil sitzt fest / ist eingerastet ?
    Ich habe eben nach dem Heimkommen in den Schlauch geblasen, daraufhin ist wohl dieser "Überlauf" geleert worden. Beim nächsten Start hat der GS dort jedoch wieder Wasser hingepumpt, dort steht also Wasser. Der GS macht jedoch beim nächste Programmstart den gleichen Zirkus.

    Den Schlauch hatte ich auch schon in einen Eimer hängen, jedoch das letzte mal als ich noch mit der alten Tasche unterwegs war. Da lief der Eimer immer schön voll bzw die Maschine hat da gut reingepumpt.

    Das weiße Teil habe ich noch weggelassen, der Boden der Maschine steht voller Wasser und ich sehe nichts :) Ich wollte mir das rauslöffeln ersparen... Ich komme wohl nicht drum herum?

    Altuell wirft der GS Fehler E24 nach ein paar Minuten Programm?

    Wie komme ich an den Schlauch zwischen Pumpe und Überlauf am einfachsten dran? Vorne die Schürze weg, wie?

    Danke
    :Kopfklatsch:
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)