Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschmaschine Bosch WFO 2843 - Trommel dreht nicht mehr

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmaschine Bosch WFO 2843 - Trommel dreht nicht mehr

    Neu

    Hi,

    man soll den Tag nicht vor dem Abend loben: Nachdem bei unserer Bosch WaMa zunächst die Heizung ausgefallen ist, was sich als ein Problem mit kalten Lötstellen herausgestellt hat: forum.teamhack.de/thread/62220…-sich-nicht-anzeige-0-01/ haben wir heute das nächste Problem am Hals: Die Trommel dreht sich nicht mehr.

    Gut, ich könnte jetzt erneut die Platine ausbauen, was ich das ja mittlerweile drauf habe, oder zunächst hier um Rat fragen, was es sonst noch sein könnte.
    Vorneweg, ich habe bereits die Front abgebaut und versucht an die Motorkohlen zu kommen. Gelang mir aber nicht ,da ich nicht weiß, wo ich genau suchen soll und wenn ich diese gefunden habe, wie ich diese überprüfen könnte und v.a. aus deren Haltererung bringe. Ich habe vorauseilend schon Mal ein Foto gemacht. Dort sieht man links ein Kabelchen und rechts ein ähnliches sowie eine Steckerleiste. Bin ich da schon Mal richtig und wie bekomme ich die Kohle dann aus dem Motor raus?

    Ich habe spontan schon Mal an der Leiste gezogen. Die Steckerleiste hat zwei Verriegelungen dich ich vorab drücken kann/muss, aber trotzdem konnte ich diese nicht abziehen und v.a. nach wie vor bin ich mir nicht sicher ob ich das überhaupt muss.

    Hier Mal das Foto dazu:



    Danke für Eure Tipps!
    Michael


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Neu

    So wie der Motor bei der Maschine verbaut ist, sollte es vom Bild her mit etwas Geschick auch ohne Demontage gehen. Einfacher ist es aber wenn er draussen ist, vorallem wenn man es zum ersten Mal macht.

    Dazu den Kabelbinder unterhalb des gelben Steckers abmachen, den gelben Stecker abziehn und dann den Motor auf der anderen Seite abschrauben und mit einem großen Schlitzschraubenziher von der Trommel abhebeln.
    Beim Wiederanbau nicht vergessen den Kabelstrang mit einem neuen Kabelbinder am Motor wieder zu sichern.

  • Neu

    MichiF schrieb:

    Muss ich zum Wechsel dieser, dien Motor ausbauen bzw. wird der Wechsel dadurch leichter von der Hand gehen?
    Nein - aber wenn die runter sind, solltest Du den Motor beim Kohlentausch auch gleich säubern mit Druckluft etc., dann muss er raus...

    Bei WFO 2843/07 - FD 8409, also Baujahr 2004 können die Kohlen allemal verbraucht sein
  • Neu

    Wenn Du es mal ohne Demontage probieren willst:
    Zieh die beiden Kabelschuhe ab.
    Danach ziehst oder drückst Du an dem Kontaktplättchen, dann sollte es dir entgegenspringen und Du kannst Die Kohlen rausziehen.
    Einbau geht genau anders rum (auf den korrekten Einlegewinkel der Kohlen achten und dass die Kontaktplättchen wieder eingerastet ist).

    Und ja, die Motorbürsten werden wohl am Ende sein.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Neu

    Ok, Danke für die vielen Tipps!

    Habe den Motor zwischenzeitlich nun ausgebaut, war ein wenig fummelig, v.a. wegen der beiden Schrauben und den engen Platzverhältnissen, aber jetzt ist er draussen. Werden dann jetzt Mal die Kohlen ausbauen, aber erst morgen - heute keine Lust mehr.

    So wie ich hinterher mit schwarzem Staub verdreckt war, würde es mich nicht wundern, wenn tatsächlich die Kohlen komplett verbraucht sind. Wir werden sehen...

    Schönen Abernd,
    Michael

  • Neu

    ich schrieb:


    Dann den Motor raus (vorher Motorkabel abziehen mit z.B. Flachzange - und bitte Arbeitshandschuhe anziehen, denn der Motor wiegt bissel was, und die Umgebung ist scharfkantig), alte Kohlen raus, wenn möglich den Motor mit Druckluft auf der Tanke auspusten, denn da steckt der ganze Kohlenabrieb von den alten drin (immerhin ca 2-3cm³), möglichst noch den Kollektor (wo die Kohlen auftreffen) mit Küchenschwamm grüne Seite putzen, neue Kohlen rein, Motor rein, und unbedingt das Motorkabel wieder mit Kabelbinder an der alten Stelle fixieren, sonst Kabelbruchgefahr. Weiterer Rückbau in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues...
    das wird schon... ^^
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Neu

    Kurzer Zwischenstand, hier die ausgebauten Kohlebürsten. die linke im Bild hat an der längsten Stelle ca. 7-8 mm und die andere im Bild rechts, noch ca. 10mm.



    Denke v.a. die li. ist ein Kandidat für die Problemursache.

    Am Dienstag ist die neue Kohle da und dann werden wir sehen...

    Schönen Sonntag,
    Michael

  • Neu

    Es ist nicht nur so, dass der linke zu Kurz ist, es fehlt auch ein ganzes Stück.

    Hier ein Detailbild (habe die zwei Kohlen näher zu einander manipuliert, grösse ist aber gleich geblieben):



    Es hätte nicht viel länger dauern müssen, dann wäre das Kupfer zu den Lamellen gekommen und hätte diese unreparierbar geschädigt.

    MichiF schrieb:

    ein Kandidat
    Sogar ein sehr grosser Kandidat! ;)
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)