Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Kühlschrank Liebherr CBNa 3856 - Kompressor Gefrierteil läuft nicht immer an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kühlschrank Liebherr CBNa 3856 - Kompressor Gefrierteil läuft nicht immer an

    Hallo Forengemeinde,

    ich habe die letzten Monate hier schon viel brauchbares gelesen, komme aber dennoch nicht weiter und muss daher mal meine Frage konkret stellen:

    Ich habe einen 14 Jahre alten Liebherr CBNa 3856 Index 20 / 001 mit NoFrost und 2 getrennten Kompressoren für den Kühl- und Gefrierkreislauf.
    Vor ca. 3 Monaten fing dieser mitten in der Nacht an zu piepsen, weil im Gerfierraum nur noch -5 Grad waren.

    Erste nächtliche Abhilfe: Alarm deaktivieren und Superfrost aktivieren, läuft wieder.
    1 oder 2 Tage später wieder gleiches Bild - Superfrost brachte jetzt nichts mehr, also Gefriergut in die Keller-Truhe auslagern und Gefrierteil komplett ausschalten.
    Danach ein Anruf beim Service, ich solle es komplett abtauen und geöffnet aufwärmen lassen und danach erneut versuchen.

    Gesagt, getan - alles läuft wieder... für ca. 1 Woche. Dann gleiches Bild.
    Dann den Service gerufen und alles wieder ausgeschaltet. Der Service fand einen verstopften NoFrost-Ablauf, erneuert die Dichtung und fährt wieder weil alles geht.
    Wieder nach ca. 1 Woche: gleiches Fehlerbild. Erneuter Anruf sagt "dann muss der Kompressor defekt sein, ein Tausch ist nicht wirtschaftlich".

    Deprimiert schalte ich den Gefrierteil aus und lese erstmal hier im Forum.
    Ich habe die Schritte zum Starten der Prüfprogramme gefunden und alles probiert - ging alles problemlos. Also habe ich alles (nach ca. 6 Wochen Standzeit) wieder in Betrieb genommen und kleinlich beobachtet: Kompressortemperatur liegt etwas höher als bei dem anderen (Kühlteil), aber alles läuft normal.
    Für ganze 2 Wochen - danach wieder nächtliches Piepsen - und mein Test im Fehlerfall konnte beginnen:

    - Kompressor nicht überhitzt (45°C)
    - Prüfprogramm L1 (Gefrierkompressor EIN): 3-5s leises brummen, danach ein deutlich hörbares KLICK - Kompressor bleibt aus
    - 4-5 Minuten warten, deutlich hörbares KLACK
    - Prüfprogramm L1 (Gefrierkompressor EIN): Kompressor läuft unmittelbar an und kühlt
    - vorerst zufrieden das Prüfprogramm verlassen
    - Gefrierteil wieder in Betrieb genommen: oben beschriebenes KLICK nach den 3-5s und nichts mehr
    - 4-5 Minuten warten, deutlich hörbares KLACK
    - Prüfprogramm L1 (Gefrierkompressor EIN): Kompressor läuft unmittelbar an und kühlt
    - von L1 auf L0, Kompressor aus, ca. 1 Minute gewartet, wieder L1: gleiches KLICK und keine Funktion
    (dieses Hin und Her hätte ich wahrscheinlich endlos fortführen können)

    Am nächsten Werktag erneuter Anruf beim Service: es bleibt dabei, Kompressor muss getauscht werden - auch wenn er wochenlang problemlos läuft.
    ?(

    Da ich mich damit (noch) nicht abfinden will, habe ich eine neue Startergruppe "18204 ZAFG" bestellt und diese getauscht. Darin scheint irgendwie alles kombiniert zu sein, was ein Kompressor so benötigt, incl. Ansteuerung der Hilfswicklung usw. - Bild der Baugruppe HIER.
    Jedenfalls wird diese Gruppe direkt auf die 3 Anschlüsse des Kompressors gesteckt und bekommt offenbar 3-polig den 230V Anschluss und eine geschaltete Phase(?) von der Elektronik.


    Ein Anruf bei einem unabhängigen Fachmann (also nicht offiziell Liebherr) bestätigte heute meine Zweifel, auch er denkt nicht dass der Kompressor defekt ist.
    Vermutlich liegt es eher an der Elektronik, aber dazu müsste er das ganze Gerät zur Beobachtung in seiner Werkstatt haben.
    Einen Defekt im Temperaturfühler schließe ich eigentlich aus, da die angezeigte Temperatur mit der im Gefrierraum übereinstimmt - bei dem leisen Brummen ist ja auch erkennbar, dass er den Kompressor eigentlich anschalten will, was aber nicht klappt.

    Da es im Kühlteil aber noch funktioniert und meine Frau wenig begeistert ist, mehrere Tage ohne Kühlschrank zu verbringen, möchte ich gern doch noch selbst weiter prüfen, woran es liegen kann.

    Kennt jemand diese Fehler??
    Woher kommt das KLICK/KLACK?
    Kann man die Elektronik (ggf. 3-adrige Zuleitung schwarz/braun/blau) prüfen?
    Haben diese Anlassvorrichtungen eigentlich noch einen Kondensator, kann man da irgendwas prüfen?


    Ich bin wirklich für JEDE Hilfe dankbar...


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Anlassrelais
    Motorschutzrelais

    Anlassrelais schaltet eine zusätzliche Wicklung zum Motorstart hinzu
    Motorschutzrelais schaltet mittels Bimetallscheibe den Motor ab wenn der Motorstrom den 1,2fachen Nennwert überschreitet.

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)