Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Siemens Geschirrspüler S9GT1S SE34463/22 - Wo ist das Leck?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siemens Geschirrspüler S9GT1S SE34463/22 - Wo ist das Leck?

    Hallo,
    erstmal möchte ich sagen, dass ich so ein Forum wie dieses grandios finde.
    Wozu neue Geräte kaufen, wenn es am Ende nur an einer kleinen Dichtung liegt?!

    Zu meinem Problem
    Mein Oldie - Geschirrspüler (SE34463/22 FD8110/900126) hatte das Programm nicht mehr beendet, blieb bei einer Restminute stehen und pumpte endlos ab.
    Provisorisch habe ich die Maschine am Ende dann immer resettet und von Hand abgeschaltet, biss sie irgendwann auch gleich zu Beginn des Waschprogrammes endlos abpumpte und das Programm nicht weiterlief.
    Nach der Universalanleitung habe ich das Wasser, dass sich in der Bodenwanne gesammelt hatte, entfernt und die Maschine lief wieder tadellos.
    Nach ca. 30 Waschgängen beginnen die Probleme von vorne --> Irgendwo muss doch ein Leck sein?
    Habe die Maschine nochmal geöffnet und einen Waschdurchgang gestartet.
    Außer einer minimalen Feuchte (s. oberer Pfeil im Bild) konnte ich aber kein Leck feststellen.

    Was ich aber außerdem beobachtet habe, ist dass die rechte Pumpe(?) ein typisches Summgeräusch macht, wie wenn sie nicht läuft.
    Das Pumpenrad im Ablauf ist aber frei von Fremdkörpern und dreht sich leicht.
    Allerdings ist noch Restwasser unter der Klappe vorhanden gewesen. Ist das normal?
    Vielleicht hat das ja auch nichts mit dem anderen Problem zu tun...

    Meine Frage ist: Gibt es typische Leckursachen, die ich mir nochmal anschauen sollte?



  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • das ist alles nur gesteckt und geclipst, beim Zuammenbau später etwas Spüli/Flutschi auf die Dichtungen machen, geht dann leichter

    auf jeden Fall muss das Gebersystem völlig sauber und kalkfrei sein, und der Schlauch von dort zum Pumpensumpf auch peinlich sauber - am besten mit Schlauchbürste vom Zooladen oder so

    wichtig ist der Stössel vom rechten Ventil, der darf nicht rostig sein - entrosten hilft, aber nur für kurz, muss dann also neu...

    das alles wurde hier schon hundertfach erörtert, also bitte nachlesen per Suche oben rechts

  • Ok, habe die Einheit ausgebaut und gereinigt.
    Viel Dreck war nicht drin, nur ein paar kleine Kalkablagerungen.
    Der Belüftungsschwimmer der Wassertasche liegt im Moment in Essigessenz (geht das?) und wird über Nacht nochmal mit Gebissreiniger gebadet.
    Eibe beue Wassertasche kaufe ich für das olle Ding nicht mehr - wenn es die überhaupt noch gibt...
    Morgen gehts erstmal zu Schwiegereltern, am Samstag baue ich das Ding wieder zusammen und dann schauen wir mal, ob der Boden trocken bleibt.
    Läuft denn da bei Verschmutzung Wasser über, dass sich dann in der Bodenkammer sammelt?

    Vielen Dank schonmal für die wertvollen Ratschläge.
    Gruß
    Ralf

  • Simple_Mind schrieb:

    Läuft denn da bei Verschmutzung Wasser über, dass sich dann in der Bodenkammer sammelt?
    ja, wenn einerseits die Druckverhältnisse durch die obere Verstopfung gestört sind, und noch dazu, wenn der Riffelschlauch nicht schnell genug durchlässt - der muss dringend peinlich sauber sein.

    was ist mit dem rechten Ventil? rostig innen der Stössel? permanent summen darf das Teil nicht übrigens!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • @wombi - ladyplus45

    Ah so, dann hoffe ich mal, dass das Reinigen was bringt. Wenn das nicht hilft, gibt es einen neuen Gebrauchten.
    Der Stößel ist rostfrei. Das Ding summt nicht die ganze Zeit. Dachte, das es eine Pumpe ist. Ist es aber nicht, wie du sicherlich weißt. Das war nur das E-Magnet-Geräusch, wenn der Proppen zurück gezogen wird.

    @'Schiffhexler
    Danke, sehr interessant.

  • So, zwei habe ich noch.
    Mir ist beim Einbau der Wassertasche aufgefallen, dass ganz oben ein offener Auslauf ist. Soll der offen sein?
    Falls ja, ist dort bei mir wohl schon öfter Wasser übergelaufen, was man an den Kalkspuren erkennen kann, die die ganze Wassertasche herunterlaufen...
    --> das könnte dann mein Leck sein, oder?
    Woran liegt es dann, dass das Wasser überläuft?

    Vielleicht an den Teilen, die ich jetzt gereinigt habe?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Ralf

    ...der Mitte der Wassertasche offen sein soll

    Wenn der GS mit dem Abpumpten aufhört, zieht das rücklaufende Wasser Luft an, sonst könnte,
    durch den vorhandenen Rücklaufsog, noch mehr Altwasser in den Spülraum gelangen. Die Rücklaufklappe
    an der Pumpe, könnten auch durch kleine Fremdkörper ihren Dienst nicht mehr erfüllen.
    Also doppelt gemoppelt hält besser.

    Was ich noch bei deinem Gerät vermute, ist das Ablaufsystem. Überprüfen den Siphon, auch die Verschraubung
    vom Ablaufschlauch abnehmen und das Waser in einen Eimer abpumpen lassen, ob das mit vollem Druck rausläuft.
    Wenn die WTasche sich so zusetzt, dann liegt es meistens an deinem Spülverhalten.
    Bei Kunden, habe ich schon erlebt, dass der Ablaufschlauch durch Fettreste sich zugesetzt hat.
    Lese dir das durch → GS-Temperaturen und Verwendung von Tabs

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Danke für die Antworten.
    Den Siphon hatte ich als erstes geprüft, da der schon einmal verstopft war und die Maschine nicht mehr abpumpen konnte.
    Die Maschine pumpt auch ordentlich was weg, wobei ich mangels Vergleich natürlich nicht sagen kann, ob das die "normale" Menge ist.

    Spülen tue ich immer mit mind. 60°. Aber Salz hatte ich unwissenderweise bis vor kurzem 10 Jahre nicht nachgefüllt. Seitdem ist der Innenraum immer schön sauber...
    Außerdem brauche ich das Salz wegen unseres extrem harten Wassers hier.
    Also hoffen wir mal, dass die verschmutzte Gebereinheit schuld war.

    Wollte auch nochmal den Unterboden abnehmen, weiß aber nicht wie. Ich kann keine Schrauben entdecken- Nur vorne in der Mitte ist ein Loch mit Doppelpfeil und einem Pfeil nach oben und einem nach unten.
    Was bedeutet das?

  • Simple_Mind schrieb:

    Nur vorne in der Mitte ist ein Loch mit Doppelpfeil und einem Pfeil nach oben und einem nach unten.
    Was bedeutet das?
    das ist die zentrale Höhenverstellung für die hinteren Füsse...

    Lass den Unterboden bloss dran, wenn Du da nicht dran musst - und ansonsten die Maschine immer auf den Rücken legen. Auf die Seite ist gefährlich, am allerschlimmsten auf die rechte Seite - wg. Restwasser und der dort befindlichen Elektronik!

    Ansonsten ein Tipp für den Syphon und Abflussleitung in der Wand:

    Wenn Du Dir solch eine Schlauchbürste gönnst, wie oben in #7 verlinkt, dann kann man die eine Bürste abknipsen und die Spiralseele in einen Akkuschrauber spannen, um die Leitung zu säubern - ich selbst habe da eine mit Verlängerung bis zu drei Metern, das schafft ordentlich was weg im Rohr...
    Das Problem ist ja meist, dass das im Spülwasser durch Chemie und vor allem Temperatur über 50° gelöste Fett im Abflussrohr in der Wand sehr schnell erkaltet und sich eben im Rohr dann ansammelt... - und dann "wächst" das regelrecht zu über die Jahre und sieht z.B. klick so aus
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)