Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Bosch Geschirrspüler SMV53L50EU - Anschluss Wassertasche leckt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bosch Geschirrspüler SMV53L50EU - Anschluss Wassertasche leckt

    Hallo,

    mein Bosch Geschirrspüler SMV53L50EU leckt. Ich habe das Problem auf den Anschluss der Wassertasche eingekreist. Bei dem zweiten Anschluss von rechts leckt es kräftig. Rot markiert auf den Fotos.

    Die Wassertasche hat zwei Anschlüsse rechts, die in einen Kasten unten führen. Diese beiden Anschlüsse haben merkwürdigerweise zwei unterschiedliche Dichtungen. Bei dem Rechten ist die Dichtung in den unteren Anschluss fest eingebaut, da ist es dicht. Bei der undichten Dichtung, links daneben, gibt es einen Dichtungsring der auf das obere Rohr aufgeschoben ist.

    Mir ist die Funktionsweise des undichten Anschluss unverständlich. Oberhalb des Dichtungsrings gibt es einen Plastikring, der nur ganz locker aufliegt, dann gibt es einen Abstand und dann erst gibt es den Ring an dem oberen Anschluss, der wohl anpressen soll. Da es aber einen Abstand gibt wird überhaupt kein Druck auf den Dichtungsring ausgeübt.

    Der Plastikring, der oberhalb des Dichtungsring ist, hat zwei Seiten, eine konische und eine ebene, geriffelte Seite. Merkwürdigerweise liegt die geriffelte Seite auf dem Dichtungsring. Ist das richtig?

    Meine Vermutung ist, dass bei bei der Herstellung des Geschirrspüler zwei Fehler gemacht wurden: a) der Plastikring ist verkehrt herum und sollte mit der konischen Seite auf dem Dichtungsring anliegen und b) der Plastikring ist zu schmal und übt keinen Druck aus oder es fehlt ein zweiter Ring.

    Ich kapiere auch überhaupt nicht, wieso diese beiden Anschlüsse unterschiedlich ausgeführt sind.

    Kann mir jemand sagen/zeigen, wie der zweite Anschluss von rechts an der Wassertasche richtig aussehen soll?

    Danke für Eure Hilfe.

    Gerry


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo,

    Wie Janko bemerkte, der Plastikring hält tatsächlich den Gummiring darunter fest. In dem Einlass unten ist eine kleine Nut, die den Plastikring festhält. Man muss den Ring fest einpressen, damit das hält. Eine extrem einfache Konstruktion.Beim Ausbau der Wassertasche muss man aufpassen, dass die Dichtungen nicht unbeabsichtigt gelockert wurden ...

    Die Undichtigkeit des Geschirrspülers ist jetzt schon zweimal nach dem Überwintern bei Frost passiert. Ich hatte vor dem Winter nach Anleitung, die Frostsicherheit hergestellt. Aber letztes Jahr und auch dieses hat der Geschirrpüler nach dem Winter beim ersten Anfahren immer Wasser geleckt. Letzten Winter hatte sich das Problem nach dem zweiten Spülgang gelegt. Diesen Winter jedoch nicht.

    Ich vermute, dass die Undichtigkeit entweder unten am Pumpentopf oder an besagten Dichtungen lag. Ich hatte jetzt den Pumpentopf und die Wassertasche ausgebaut und wieder eingebaut. Seitdem leckt nichts mehr. Die Pumpentopfdichtung liegt erstaunlich locker an und auch die 4 Schrauben, die den Pumpentopf festhalten, waren recht locker eingeschraubt.

    Wie ich inzwischen festgestellt habe, ist es zur ersten Fehlerdiagnose bei diesen Bosch Geschirrspülern am einfachsten, die drei Blechabdeckungen, vorne und an den Seiten abzunehmen und dann mit der Taschenlampe bei einem Waschgang zu schauen, wo es leckt.

    Am Rande: Der Schlauch für den Wasseranschluss sitzt sehr fest an der Wassertasche. Wenn man mit einem Heissföhn den Wasserschlauch erwärmt, geht er jedoch ganz einfach herunter.

    Danke für Eure Tips!

    Gruss

    Gerry

  • geejay schrieb:

    [...] nach dem Überwintern bei Frost passiert.[ ...]
    Das mit dem Frost ist natürlich eine wichtige Information die vorher hätte kommen müssen. Generell sind Geschirrspüler nicht absolut frostsicher zu bekommen. Je nach Temperaturen gibt es immer (!) Probleme. Manchmal platzt das Ventil am Aquastop und manchmal drückt sich die Wassertasche heraus. Probleme sind immer an den Stellen zu erwarten wo das Wasser in eine mehr oder weniger geschlossenen Kammer drin ist. Der Plastikring mit der Dichtung löst sich von alleine nicht - zumindest ist mir das bisher noch nicht passiert. Die Konstuktion ist was das angeht also völlig okay. Es befindet sich aber Restwasser in der Regenerierdosierung und das bekommt man auch so ohne weiteres nicht nach Saisonende aus der Maschine raus. Ich habe einen Kunden der eine Fassung mit einer 60W-Glühlampe ist den Spüler hängt und diese über Winter angeschaltet lässt. Bisher fährt er mit dieser Methode recht gut. Zulaufschlauch muss in jedem Fall vom Wasser getrennt (!) werden!

    Beste Grüße
    Janko Hack

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)