Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Geschirrspüler nimmt kein Wasser - Neff S52N65X5EU

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspüler nimmt kein Wasser - Neff S52N65X5EU

    Neff S52N65X5EU

    Hallo Forum,
    nachdem ich hier schon ganz oft durch passives Mitlesen Hilfe gefunden habe, komme ich nun einfach nicht weiter und bitte um eure Hilfe.

    Unser Geschirrspüler (6Jahre alt) will nicht mehr, mit 4 Kindern ein mittelschweres Drama... ;)

    Er nimmt kein Wasser mehr an, die Wassertasche füllt sich nicht. Eimertest usw. habe ich gemacht, daran liegt es nicht. Wenn ich das Gerät nach einem Reset neu starte,
    strömt für ca. 1/2 Sekunde Wasser in die Wassertasche, danach stoppt das Ganze. Wenn ich jetzt allerdings den kleinen Stecker von dem Reed-Schalter abnehme, dann füllt sich die Wassertasche ganz normal. Allerdings startet dann nach kurzer Zeit ein wildes Gepiepe und das Programm läuft nicht ordentlich durch. Irgendwann startet dann die Umwälzpumpe, klingt aber ziemlich ungesund (das Wasser rinnt dann auch nur aus den Armen, von Druck keine Spur). Ich bin jetzt etwas ratlos, da ich nicht weiss, ob der Fehler beim Reed-Schalter liegt, und die Umwälzpumpe deshalb so komische Geräusche macht, weil sie nicht genügend Wasser hat, oder ob ein Defekt in der Umwälzpumpe dazu führt, dass die Wassertasche gar nicht erst gefüllt wird.

    Daher die Frage an die Profis:
    1. Reed-Schalter defekt?
    2. Umwälzpumpe kaputt?
    3. Beides kaputt?
    4. Ganz was anderes?

    Ich danke euch schon mal sehr im Voraus für Eure Hilfe...


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Moin puttputt

    Willkommen im Forum
    Wenn der GS <2Sek. auf Störung geht, dann liegst du mit dem Flowmeter richtig.
    Die Elektronik (EL) bekommt keine Impulse und schaltet dann ab.
    Sollte handwerkliches Geschick vorhanden sein, kannst du den Reedkontakt separat einsetzen,
    das ist dann bedeutend günstiger.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • die umwalzpumpe sollte bei genugend wasser vollen druck geben....

    der flowmeter, kannst mahl tauschen, kostet nicht die welt.. musste dan eigentlich ein Fehlercode kommen... Die machine kontroliert mit derumwalzpumpe denwasserstand , wen da innerhalb bestmmiter zeit nix gibt hort die machine auf , leider nicht immer mit fehlerkode. da die machine bei dir mit eingegebens wasser komische gerausche macht befurchte ich das die pumpe ein problem hat, vielleicht ein fremkorper drin.
    da brauchst schon geschick um die aus und wieder rein zu bauen....ist aber alles machbar :thumbup:

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Schiffhexler schrieb:

    Moin puttputt

    Willkommen im Forum
    Wenn der GS <2Sek. auf Störung geht, dann liegst du mit dem Flowmeter richtig.
    Die Elektronik (EL) bekommt keine Impulse und schaltet dann ab.
    Sollte handwerkliches Geschick vorhanden sein, kannst du den Reedkontakt separat einsetzen,
    das ist dann bedeutend günstiger.

    Gruß vom Schiffhexler
    Naja, was heisst Störung. Die Tasche füllt sich nicht mit Wasser. Nur wenn ich den Stecker vom Reed-Schalter abziehe, dann füllt sich die Tasche.
    Du meinst also, dass es ausreichen würde den Reed-Schalter zu tauschen? Der kostet ja bummelig 20 EUR, wenn ich das richtig gesehen habe. Kann man das ggf. mit einem Magneten testen, ob der wirklich defekt ist.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • wombi - ladyplus45 schrieb:

    mit einem Oszilloskop kann man das messen
    So etwas habe ich leider nicht. Nach meinem Verständnis ist doch ein Reed-Schalter ein ganz einfaches Ding. Geschlossen oder offen, mehr gibt es da doch nicht, oder? Sind ja auch nur 2 Drähte dran. Daher hätte ich jetzt erwartet, dass man mit einem Magneten testen kann, ob kaputt oder nicht.
  • Moin puttputt

    ...vom Reed-Schalter abziehe, dann füllt sich die Tasche

    Versuche folgendes
    Einen Oskar hast du nicht, aber wahrscheinlich ein DMM mit einem Diodentester, der piept,
    wenn du den kurzschließt. Dann die Strippen vom Reed ab, den Piepser dazwischen und
    den Test (wie oben) vollzieht, ob der Reed noch Lebenszeichen liefert.
    Wenn das negativ verläuft, dann Netzstecker raus, nehme ein Magnet und führe den langsam zum Reed,
    ob der dann der Piepser Töne abgibt. Dass Reedröhrchen bekommst du <1 Taler.

    Gruß vom Schiffhexler

    :P

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)