Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Geschirrspüler Zanussi ID 6345 - Sprüharme drehen nicht + läuft ewig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspüler Zanussi ID 6345 - Sprüharme drehen nicht + läuft ewig

    Hallo Leute,

    erstmal: Super Sache dir ihr hier habt, einfach gratis Anderen mit ihren kaputten Geräten zu helfen, super! :thumbsup:

    Zu meinem Problem:
    Das Gerät ist ein Zanussi ID 6345 (Prod.No. 911841508)
    Ich hab festgestellt, dass scheinbar nicht genug Wasserdruck vorhanden ist. Der untere Sprüharm dreht sich gaanz selten mal für ein Stückchen aber es kommen noch ordentliche Wasserfontainen heraus (bis weit aus der Maschine, wenn man mal rein guckt X/ ) aber der obere Arm bewegt sich kein bisschen und es plätschert nur so heraus. Die Sprüharme sind beide blitzeblank sauber (hier in Dortmund haben wir generell ziemlich weiches Wasser mit wenig Kalzium weshalb ich auch Verkalkungen für unwahrscheinlich halte), der Kanal an der Rückwand des Spülraumes, der Wasser zum oberen Arm leitet ist auch komplett sauber.

    Ich habe dann hier ganz viel die Suchfunktion benutzt und bin dann auf die Anleitung "Geschirrspüler mit Umwälzpumpe" gestoßen, hab die Pumpe ausgebaut und kontrolliert, weil mir kaputte Pumpenflügel für zu geringen Druck wahrscheinlich schienen. Aber Fehlanzeige: Die Flügel, die das Wasser zu den Armen transportieren waren komplett intakt. Von den Abpump-flügeln waren nur zwei stark beschädigt, aber abpumpen tut sie ja noch!
    Wasser zieht sie auch, Eimertest : (der GSP hängt an so einer Kombi-Armatur mit dem Wasserhahn von der Spüle, an den Anschluss für GSP-Zulauf komme ich leider mit keinem großen Eimer, deshalb hab ich am normalen Spül-Hahn getestet): 20s für 5l und ca. 40s für 10l sollten i.O. sein für 4. Stock? Habe dann trotzdem getestet einfach ein oder zwei liter mehr Wasser in die Maschine zu geben aber das hat nichts verändert.

    Ich habe dann heute so einen Maschinenreiniger rein getan um vielleicht leichte Verdreckungen im Inneren zu lösen aber die Arme drehen sich weiterhin nicht.
    Dabei ist mir dann heute das zweite Problem aufgefallen, das wirklich erst seit heute auftritt: der Spülgang scheint jetzt ewig zu laufen (habe ich vielleicht beim Einbauen der Pumpe den Stecker nicht richtig angeschlossen?)
    Im 1. Spül-Schritt ist sie einfach viel zu lange hängengeblieben, habe dann den Drehregler ein Stückchen weiter gedreht und sie hat dann korrekterweise abgepumpt und neues Wasser für den Klarspülgang reingepumpt. Der Wechsel zum darauffolgenden heißen Klarspülgang hat auch automatisch richtig geklappt aber da drin ist sie dann wieder ewig hängengeblieben. Habe wieder weiter gedreht und die Maschine hat dann abgepumpt und den Spülgang beendet. Heiß war's übrigens auf alle Fälle auch.

    Ich bin jetzt echt ein bisschen ratlos, was ich als nächstes probieren könnte, hat jemand eine Idee?


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Wasserstand siehe Bild "Wasserstand", gerade so, dass der Sumpf unter dem unteren Sprüharm voll ist.



    Dabei ist mir noch eingefallen, dass vor kurzem zwei Kleinteile abgebrochen sind als beim Spülen ein Essstäbchen ganz unten in den Sumpf gefallen ist:



    Das linke Teil ist eine Düse des unteren Sprüharms, die aber nicht für die Drehung verantwortlich ist?
    Das rechte Teil saß auf dem Flächensieb unter dem unteren Arm und sieht aus wie eine Art Überlauf. Könnte das das Problem sein?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Das ist ja nur so eine zusatz-Düse, der Sprüharm hat ja selbst noch Löcher. Wenn diese Düse eingebaut ist schießt sie ja einfach nach unten. Die äußersten Löcher direkt im Sprüharm sind angewinkelt, schießen zur Seite und drehen so den Sprüharm wenn Wasser mit genügend Druck durchfließt.

    Weiteres Update: Hab vor ziemlich genau einer Stunde und 10 min den Testlauf gestartet um zu gucken wieviel Wasser im Becken steht. Hab sie dann einfach laufen lassen und sie ist komplett alleine durchgelaufen, da hab ich wohl zu früh Alarm geschlagen. Als sie ewig gelaufen ist war das nur der Lauf mit dem Maschinenreiniger drin, vielleicht war das ein Nebeneffekt des Reinigers? da hatte sich sehr sehr viel Schaum gebildet, war auch heißer als sonst aber sie lief halt auch 3 oder 4 Stunden.

    Danke schonmal fürs mithelfen!

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ja genau, Wasserstand 2cm vom Flächensieb aus gemessen. Ich schau mal dass ich noch so eine Düse als Ersatzteil bestelle, die alte hält nicht mehr.

    Aber es scheint immernoch zu wenig Druck zu herrschen. Der Maschinenreiniger hat schon ein bisschen etwas gebracht, der untere Arm hat sich immerhin die ganze Zeit gedreht jetzt aber sehr sehr langsam (4 Sekunden für eine Umdrehung) Der obere immernoch gar nicht.
    Da die Pumpe OK ist und genug Wasser drin ist, könnte eine Verstopfung an einer anderen Stelle Schuld sein? Gibt es dafür vielleicht auch eine Anleitung die ich noch nicht gefunden habe?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Genau das habe ich mir auch gerade gedacht! Ist ja klar: Ohne die Düse geht an genau der Stelle ne Menge Druck verloren!

    Ich habe jetzt mal versucht die Düse mit 2-Komponenten-Kleber wieder reinzukleben (klar - wird wahrscheinlich nicht ewig halten), dann kann ich genau das testen, ob's daran lag!
    Für so ein winziges Plastikteil ist die Ersatzdüse nämlich ganz schön teuer aber die kann ich dann ja immernoch bestellen.

    Ich lasse jetzt mal den Kleber ordentlich aushärten und berichte dann wie's aussieht

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • "Scotch Super 88" hitzebeständiges Klebeband, stark dicke Ausführung, 20 m Rolle, bis 105 Grad, ca. 11,50 EUR
    oder
    "Scotch Super 33", hitzebeständiges Klebeband, normal dicke Ausführung, 20 m Rolle, bis 105 Grad, ca. 8,00 EUR
    oder
    "Pactan" hitzebeständiges Silikon, Kartusche

    Viele Grüsse

    Jörg

  • Also laut Packung ist der Epoxidkleber den ich benutzt habe bis 100 °C und sogar gegen verdünnte Säuren/Laugen beständig. Also das sollte zumindest für's Testen erstmal halten.
    Hat's beim kurzen Testlauf auch, mit kleinem Erfolg: Der untere Arm dreht schon deutlich schneller (ca. 2s für eine Umdrehung) aber der obere steht immernoch.

    Ich frag mich jetzt ob meine Testmethode vielleicht ungeeignet ist, ich teste immer im Programmschritt "Hauptspülen". Aber ich glaube, eine Wasserweiche hat das alte Ding gar nicht also sollten eh immer beide Arme drehen? Es kommt ja auch Wasser heraus...
    Wenn ich bei laufender Maschine rein geguck hab hab ich natürlich immer den oberen Geschirrwagen fest an die Hinterwand gedrückt weil der obere Arm so ja sein Wasser bekommt. Ich hab mir außerdem die Position des oberen Arms gemerkt und dann immer ganz normal die Maschine laufen lassen und ab und zu die Position kontrolliert, das Ding dreht sich wirklich nicht.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich habe heute mal alles unten im Sumpf auseinandergebaut und überprüft, sowie das Rohr was den Sumpf mit dem oberen Arm verbindet. Habe absolut keine Verstopfung oder Verunreinigung gefunden.

    Also nochmal zusammenfassend falls dann noch jemand eine Idee haben sollte:
    Problem ist der obere Sprüharm dreht sich nicht.

    Bereits versuchte Lösungen:
    - Pumpe überprüft -> Flügel die die Arme mit Wasser versorgen komplett intakt
    - Ausgefallene Düse des unteren Sprüharms eingesetzt -> Verbesserung, unterer Arm dreht schneller, oberer steht immernoch
    - Leerspülgang mit Maschinenreiniger
    - Kontrolle der Sprüharme, Sumpf und des Verbindungsrohrs vom Sumpf zum oberen Arm auf Verstopfungen -> alles komplett sauber
    - Maschine zieht genug Wasser
    - Sprüharm ist von Hand sehr leicht drehbar

    Was ich mich außerdem noch frage ist wegen diesem Teil:
    (Sprüharmrohr oben) Warum hat das überhaupt mehrere Anschlüsse? Weil es in mehreren leicht unterschiedlichen Modellen zum Einsatz kommt?
    Jedenfalls ist bei meinem Modell nur der obere Anschluss angeschlossen. Ist auch komplett sauber und die Gummiventile sitzen auch so drin, dass sie zu machen wenn von innen Wasserdruck kommt. Sollte also auch nicht das Problem sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sebo77 ()

  • Eventuell höhenverstellbarer Oberkorb, da brauchts halt auch einen verstellbaren Einlauf in den Sprüharm....
    Ansonsten fällt mir zu diesem hirnfreien Beitrag auch nix mehr ein. Da fallen die Antriebsdüsen ab, ist ja nicht so schlimm, die anderen Düsen sind ja auch schräg. Der entstandene Druckverlust macht ja auch nix. Der Fragesteller sollte sich vermutlich Grundkenntnisse in Physik aneignen, das würde den Austausch von informationen erleichtern.

    Grüße
    Ingo


    Ach ja, was da als "Beruf "steht hab ich gesehen.....

    ich liefere keine antworten, ich biete nur lösungsvorschläge...

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • ingo_m schrieb:

    Eventuell höhenverstellbarer Oberkorb, da brauchts halt auch einen verstellbaren Einlauf in den Sprüharm....
    Ansonsten fällt mir zu diesem hirnfreien Beitrag auch nix mehr ein. Da fallen die Antriebsdüsen ab, ist ja nicht so schlimm, die anderen Düsen sind ja auch schräg. Der entstandene Druckverlust macht ja auch nix. Der Fragesteller sollte sich vermutlich Grundkenntnisse in Physik aneignen, das würde den Austausch von informationen erleichtern.

    Grüße
    Ingo


    Ach ja, was da als "Beruf "steht hab ich gesehen.....
    Vielen Dank für diesen "hirnvollen" Beitrag. Hier opfern tolle, hilfsbereite Leute ihre Freizeit um Anderen zu helfen und dir fällt nichts besseres ein als das gesamte Forum in ein schlechtes Licht zu rücken. Lass es doch einfach, wenn du nichts sinnvolles beizutragen hast. Die gewonnene Zeit kannst du nutzen, um dir Grundkenntnisse in Leseverständnis anzueignen, dann kommst du über die fünfte Zeile hinaus und es klären sich vielleicht einige Beanstandungen.


    wombi - ladyplus45 schrieb:

    gibbet auf dem Typschild auch ne PNC-Nr.?
    Das müsste die "Prod.No. 911841508" sein, die ich am Anfang geschrieben habe. :)

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)