Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschmaschine AEG Lavamat l6fb6548ex - Fehlercode E91 / Pumpe läuft ständig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmaschine AEG Lavamat l6fb6548ex - Fehlercode E91 / Pumpe läuft ständig

    Hallo, ich habe folgendes Problem mit meiner AEG Waschmaschine vom Typ: l6fb6548ex. Sobald ich die Waschmaschine ans Stromnetz anschließen läuft die Laugenpumpe an. Nach dem Einschalten erscheint nach kurzer Zeit der Fehlercode E91. Zu diesem Zeitpunkt ist das Display noch bedienbar allerdings lässt sich mit dem Drehwahlschalter kein Programm verändern. Nach einer gewissen Zeit schaltet das Display ab und nur noch der Fehlercode E91 leuchtet auf. Den Wiederstand sowie den LNK364GN auf der Hauptplatine wurden von mir erneuert. Das Verbindungskabel von der Anzeigeeinheit zur Hauptplatine ist auch auf Durchgang geprüft und in Ordnung. In das Servicemenü komme ich auch nicht. Hat jemand eine Idee?

    Liebe Grüße Dennis


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Es scheint mir es ist noch mehr los als nur LNK364GN und Widerstand. Siehe Pfeil:



    Bitte poste scharfe Detailfotos.

    Der benutzte Widerstand sieht aus als ein Drahtgewickelter 5 Watt Teil. Stimmt das?

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich hab nun auch gerade gesehen das es sich um U1 handelt. Könnte dort der Fehler liegen?

    Bei dem Widerstand handelt es sich um ein 5 Watt Drahtgewickelten Widerstand. Das ist korrekt

    Bilder
    • 20190619_224402_resized.jpg

      60,53 kB, 825×563, 5 mal angesehen
  • Wenn das IC tatsächlich ein Loch hat, so wie ich auch im neuen Bild noch immer denke zu sehen, dan könnte dort eine Ursache liegen ja. Nur Du kannst mittels Lupe feststellen ob sich dort wirklich ein Loch befindet.

    Problem ist dass die Beschriftung nicht lesbar ist, jedenfalls nicht auf dem Foto. Ausserdem ist es gar nicht sicher dass Tauschen dieses Teiles verbesserung bringen wird. Mögligerweise wurde beim Platzen des LNKs mehr beschädigt, zB einer der Anschlüsse des Prozessors.

    Dennis1988 schrieb:

    Bei dem Widerstand handelt es sich um ein 5 Watt Drahtgewickelten Widerstand. Das ist korrekt
    Ist aber nicht wie es sein sollte. Hier solltest einen Sicherheitswiderstand benutzen, 2 oder 3 Watt. Diese sind feuerfest und gehen schnell wenn der LNK wiedermal Kurzschluss verursachen würde. Es ist eigentlich eine Art Sicherung. Ein Drahtgewickelter Widerstand darf hier nicht gebraucht werde, Gefahr dass nicht der Widerstand geht sondern dass Teile der Platine in Feuer geraten!
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ich schaue mir das ganze mal unter dem Mikroskop an. Beim platzieren des LNK sollte nichts passiert sein. Temperatur 370° 1mm Spitze mit Ersa Station. Das Auslöten mit IC Auslötspitze. Leider habe ich etwas zu viel Zinn auf die Beine bekommen. Aber es darf lieber etwas unsauber aussehen als das man immer wieder versucht zu löten sagte man mir mal.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • habe nun mal die Platine unterm dem Mikroskop untersucht und tatsächlich ein defektes Bauteil gefunden. Es handelt sich um Q2. Leider kann ich nicht feststellen um welches Bauteil es sich handelt. Habe auch einfach mal Q1 abfotografiert. Wäre um jegliche Hilfe dankbar.

    Liebe Grüße Dennis

    Bilder
    • 20190620_161828_resized.jpg

      53,18 kB, 756×1.008, 6 mal angesehen
    • 20190620_162055_resized.jpg

      49,95 kB, 756×1.008, 6 mal angesehen
  • Das sieht nicht gut aus. Es war nicht nur der LNK364GN kaputt, sondern mehr. Es kam vermutlich 230 V (oder sogar 325 V DC) auf die Seite wo es Niedrigspannung geben sollte. Deshalb ging mindestens auch diesen Transistor mit.

    Problem dabei ist dass es keine Schaltpläne / Stücklisten der eigentliche Platinen gibt. Diese werden von den Herstellern nicht abgegeben, auch nicht zu Kundendiesntechnikern. Deshalb ist es nicht möglich fest zu stellen ob das defekte Teil tatsächlich ein Transistor ist und ob es NPN oder PNP sein sollte.

    Tut mir leid, kann weiter nicht helfen.

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Das habe ich mir schon gedacht. Auf dem Bauteil ist Anfang eine 52 und am Ende vermutlich eine 9 zu lesen vielleicht kann daraus schließen ob es sich um ein PNP oder NPN handelt. Oder lässt es sich daraus schließen das der linke pin vom Kondensator kommt? Des Weiteren habe ich auch noch einen defekten Widerstand vor dem Chip gefunden. Ich vermute das dieser auch wie eine Sicherung gewirkt hat.

    Bilder
    • 20190620_165418_resized.jpg

      65,19 kB, 756×1.008, 4 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Deutlich... ein geplatzter 100 Ohm Widerstand der mit dem Prozessor verbunden ist.
    Da kann man nichts machen.

    Schön übrigens, so'n (USB?) Mikroskop!

    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ich habe nun zu versuchszwecken einen PNP Transistor baugleich mit Q1 bestellt sowie ein 100 Ohm Widerstand. Ich werde berichten ob es funktioniert auch wenn die Chance gering ist. Bei dem Mikroskop handelt es sich um ein Carl Zeiss Mikroskop mit Zeiss USB 3.0 Kamera. Aber Danke für die Informationen.

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)