Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Waschmaschine AEG Lavamat - Fehler C9

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmaschine AEG Lavamat - Fehler C9

    Eigentlich wollte ich mich an ein bestehendes Thema zu dieser Fehlermeldung dran hängen, aber da die letzten Beiträge fast schon so alt sind wie meine Waschmaschine, ging das wohl nicht ;)

    Ich bitte um Eure Hilfe:
    Ich bekomme den Fehler C09 angezeigt (genauer Typ der WaMa: B46 A EE2C 10A)
    Die Kohlen (die ich 2013 bereits mal erneuert hatte) habe ich geprüft, beide haben noch gut 1, 5 cm "Ausfahrweg"
    Es scheint mir, dass die Maschine bis zum Schleudern fehlerfrei läuft, die Schleudergeschwindigkeit habe ich testweise bereits mal auf 800 runter gesetzt.

    Könnt ihr mir sagen, was ich als nächstes überprüfen sollte? (ein Multimeter ist vorhanden)

    Viele Grüße vom "Ungernwegwerfer" :)


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Moin NixWegwerf

    Willkommen im Forum
    Das ist klar, C09 gibt es nicht
    Du brauchst Hilfe, wir dafür die Nümmerkes vom Typenschild PCN (9 stellig + XX), Meistens Türbereich

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Die Bürstenkohlen sind an der Grenze, der Federdruck muss gleichmäßig sein, aber der Motor läuft ja noch.
    Hast das Schleudern auch ohne Wäsche getestet? Wenn nicht, dann ausführen.

    Ausgefallende Fehler entstehen auch durch den Schalter unter der Einspüllade → Mehrwasserschalter.
    Ziehe von Innen den Stecker ganz ab (isolieren). Die alten Geräte haben sowieso einen höheren Wasserstand.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wie vorgeschlagen habe ich mal einen reinen Schleudergang ohne Wäsche eingestellt.
    Die Maschine beginnt bei Restlaufanzeige 9 min wie üblich mit dem Abpumpen, hört damit aber nicht auf.
    Die Laugenpumpe läuft und läuft... alleine die "letzte" Minute lt. Anzeige dauerte 8 min (da habe ich dann mal auf die Uhr gesehen).
    Am Ende stoppt die Laugenpumpe ... ein paar mal klackt noch ein Relais, und dann kommt der Fehler C9, ohne dass sich die Trommel einen mm bewegt hat...
    Irgendwelche Ideen??

    Viele Grüße vom Ungernwegwerfer

  • Kommando zurück, was meinen vorherigen Post betrifft...
    Ich Vollhorst hatte abends den Hauptstecker vom Motor abgezogen und noch nicht dran gemacht - wenig verwunderlich dass der Motor nicht lief :Kopfklatsch:
    Leer schleudern kein Problem (mit Stecker dran :))
    Ich lass gerade nochmal eine Ladung Wäsche durch und beobachte. Bis jetzt (vor dem Schleudern) läuft der Motor einwandfrei.

    @Schnurzel1 Wie ich den Tachogenerator durchmessen kann, habe ich noch nicht gefunden. Ist es plausibel, dass ein Fehler am Tacho nur beim Schleudern auftritt?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hast du auch den Stecker abgezogen?
    Die Feldwicklung hat eine Mittelanzapfung über ein Wechselrelais, einmal in Reihe und Parallel, nehme das unter den Fittichen.
    Daneben ist das Revsierrelais mit zwei Wechslern (Anker). Überprüfe auch den Platinenstecker vom Motor.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Nachtrag
    Du warst schneller. Wenn die WA normal wäscht, dann ist der Tachogen in Ordnung, ist nur für U/Min.

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schiffhexler ()

  • Schiffhexler schrieb:

    … Ausgefallende Fehler entstehen auch durch den Schalter unter der Einspüllade → Mehrwasserschalter.
    Ziehe von Innen den Stecker ganz ab (isolieren).
    Welchen Stecker meinst du? Ich sehe nur zwei Stecker am hinteren Ende der Wasserweiche

    Gerade nochmal meiner WaMa bei der Arbeit Gesellschaft geleistet:
    Sie macht den kompletten Waschvorgang inkl. Schleudern und Abpumpen ohne Probleme bis Restlaufzeit 1, erst ganz zum Schluss kommt dann die Fehlermeldung C9
  • Ziehe die Einspüllade raus, vorne linke Seite befindet sich (lt. Unterlagen( ein Schiebeschalter.
    Davon innen den Stecker nur abziehen.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Kann es sein, dass mein Modell (PNC 914 001 458 00) über keinen derartigen Schalter verfügt?
    Ich kann beim besten Willen nichts derartiges erkennen.

    An den Steckern zur Platine und auf der Platine selbst ist mir nichts aufgefallen - aber ich bin auch kein Elektroniker ;)

  • Elektroniker bin ich auch nicht. Bei den alten Geräten ist alles möglich. Da wurden die Unterlagen nur kopiert
    und in PDF gesetzt. Es ist nicht auszuschließen, dass Kleinigkeiten nicht nachgetragen wurden.

    Wenn die WA leer schleudert ohne C9, dann liefern die Federn wahrscheinlich, unter Belastung,
    keinen ausreichenden Druck auf die Kohlen aus und dadurch erscheint die Fehlremeldung.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • as ist echt eine toller "Service" hier - danke insbesondere Schiffhexler :)

    Um nicht als beratungsresistent zu gelten, habe ich die Kohlen nochmal ausgebaut (s. Bild) und genau gemessen:
    Sie stehen noch 2,4 bzw. 2,6 cm hervor. Federdruck "fühlt" sich gut an, und sie gleiten auch ohne Ruckeln rein und raus.

    Das für mich Seltsame ist ja, dass die Maschine vorhin voll beladen das Schleuderprogramm praktisch komplett ohne Probleme bei 1400 U/min absolviert hat... der Fehler wird regelmäßig erst dann angezeigt, wenn die Trommel bei 1 min schon wieder steht...

    Bei einer bald 20 Jahre alten Maschine wäre das ja auch nicht soo schlimm, wenn sie irgendwann den Geist aufgibt... aber mich würd's dennoch ärgern ;)

    Viele Grüße
    NixWegwerf




  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin NixWegwerf

    Die Kohlen sind in Ordnung, nur unter 15 mm wird es brenzlich. dann müsste die Trommel wenigstens mal zucken.
    Evtl. noch der Relaissache mit der Parallelschaltung – Post #10.
    Wenn sie ohne Wäsche schleudert, aber mit Belastung nicht, dann zieht der Motor ein höheren Strom (A),
    der von der Elektronik erkannt wird und aus Sicherheitsgründen den Triac abschaltet, mit der Fehlremeldung.
    Wenn man nicht selbst davor steht, ist die Angelegenheit schwieriger.

    Deine WA ist grade eingelaufen, die hat noch ein Nirobottich, sowas bekommst du nicht mehr.
    Meine AEG Bella ist von 1972, hat fast das goldene Bestehen erreicht.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ich hoffe ich nerve nicht ;)

    Kohlen wieder eingebaut, und einen normalen (!) Schleudergang ohne Wäsche bei nur 800 U/Min laufen lassen (der Schleudergang OHNE Fehler war nur 2 min "Schonschleudern".
    Auch hier läuft das Programm problemlos bis zur letzten Minute durch, die Trommel kommt zum stehen, die Laugenpumpe schaltet ab, die Trommel läuft dann noch je einmal kurz und langsam in beiden Richtungen und stoppt dann wieder. 2 Relaisklicks (?) später kommt die Fehlermeldung , also wie beim vollen Waschprogramm auch...

    Was genau du in Beitrag 10 meintest, bzw. was ich da prüfen / messen könnte, ist mir unklar.
    Aber so wie die Maschine auch unter Lasts läuft, kann ich mir kaum vorstellen, dass es überhaupt etwas direkt am Motor ist.

    ?(

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin NixWegwerf

    Post #10 - Die Feldwicklung hat eine Mittelanzapfung über ein Wechselrelais, einmal in Reihe und Parallel
    Beim Schleudern braucht der Mot mehr Kraft und das wird über die Mittelanzapfung bewerkstelligt.
    Du kannst auch den Mot durchmessen. Auch die Motorleitung unter Bewegung zu der Elektronik.
    Es ist möglich, dass die Mittelanzapfung eine Unterbrechung hat.
    Hier die Motoranschlüsse, nur ca. Werte:

    3 x Feldwicklung → Ω niedrig < 3 Ω
    2 x Anker / Kohlen → Ω niedrig < 3 Ω
    2 x Tacho, höher → kann, je nach Motortype ca. 60 - 700 Ω Bereich liegen

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Was macht nicht gerne für seine Waschmaschine... ;)

    Jetzt habe ich den Motor nochmal gemessen, auch wenn ich finde dass er schnurrt wie ein Kätzchen:

    Nach meiner Zählrichtung sind die Kontakte 1-2: Tacho, gemessen 223 Ohm
    3-4 sind die Kohlen / Rotorwicklung: 2,9 - 3,4 Ohm
    5-6: 1,3 Ohm
    5-7: 0,5 Ohm
    6-7: 0,9 Ohm

    Also soweit ich das deuten kann alles im grünen Bereich. Nu, die Maschine läuft und schleudert ja auch einwandfrei...
    Was passiert denn zum Ende eines Programms? Könnte ein Problem mit der Türöffnung die Fehlermeldung C9 hervorrufen?
    Wobei nach Fehlerreset und Auswahl eines neuen Programms die Tür ohne Fehlermeldung entriegelt...

    Seltsam das...

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)