Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Geschirrspülmaschine AEG F55600IMOP - Wasser läuft immer in Tasche und heizt nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspülmaschine AEG F55600IMOP - Wasser läuft immer in Tasche und heizt nicht

    Hallo liebes Team,

    meine ca 5 Jahre alte AEG Geschirrspülmaschine (PNC: 911424310, weitere PNC Zahlen hat sie nicht) macht Probleme nachdem der Nachfülldeckel für den Salzbehälter während dem Spülen abgegangen war.

    Zuerst lief immer wieder Wasser über die Tasche nach, sodaß regelmäßig die Abwasserpumpe aktiv werden mußte. Das Programm hat immer länger gedauert. Daraufhin habe ich den Druckwächter/Füllstandssensor getauscht und dessen Zugang zum Sumpf gereinigt. (Die Maschine hatte bereits das kleine Plastikschutzding um das Verstopfen zu verhindern).

    Leider hat das nix gebracht. Der Aquastop hat 4kOhm und scheint OK zu sein, da im ausgeschalteten Zustand kein Wasser nachläuft.

    Jetzt kam noch hinzu, daß das Wasser nicht mehr warm wird. Der Ausbau der Elektronik (Hinten unten) hat nix auffälliges ergeben aber Ich habe die Relaiskontakte trotzdem nachgelötet. Dann wurde die Maschine für das 30min Programm heiß, Dabei hatte ich aber nach dem Wassereinlauf den Wasserzulauf per Hand zugedreht (wegen dem obigen Problem). Dabei blieb das Programm bei 1 Minute stehen und plötzlich stand 15 minuten (könnte was mit dem zugetrehten Wasserhahn zu tun haben). Beim nächsten Programm wurde wieder nix warm und seit dem ist alles wieder kalt.

    Ich bräuchte bitte etwas Hilfe und habe mal die Wassertasche fotografiert, weil durch das runde Lüftungsding immer Wasser in den Innenraum läuft und es an der Stelle verstopft aussieht. Evtl. hat ja auch der offene Salzauffülldeckel was verursacht...

    Bilder
    • Wassertasche.jpg

      43,4 kB, 600×1.200, 4 mal angesehen

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Hi Schnurzel1,
    Vielen Dank für den Tipp.

    Aktuell wird das Wasser auch beim 30min Programm nicht warm. Der Aquastopp hat die ganze Zeit 230V anliegen und läßt die ganzen 30min lang das Wasser in die Wassertasche laufen. Zwischendurch wird abgepumpt. Wenn ich einfach das Wasser per Hand absperre, dann läuft das Programm mit kaltem Wasser bis zur letzten MInute und setzt die Zeit plötzlich auf weiter 15min.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich denke mal es geht um den Stecker mit dem blauen und braunen kabel. Da messe ich 25ohm am Motor, aber nur 40volt am Stecker im Betrieb. Das deutet jetzt auf das Relais hin, oder?

    Was könnte die Ursache für das dauernte Wassereinlaufen sein?

    Bilder
    • 2019-10-18 10-59-04.jpg

      16,95 kB, 600×323, 3 mal angesehen
  • Juhu.

    Ich habe jetzt das Relais getauscht (Finder Relais von Conrad rein) und siehe da: Beim 30min/60grad program wird es heiß (55grad Außentemperatur). :)

    Das alte Relais war aber bei der separaten elektrischen Prüfung nicht auffällig. Wahrscheinlich machte es erst unter Last die Probleme. Nochmal vielen Dank für den Hinweis :)


    Ich hatte aber immer noch den Zulauf manuell abgedreht, sonst würde das Wasser die 30min lang in die Wassertasche laufen und die Maschine zwischendurch abpumpen. Folglich läuft das Programm auch nicht durch wie oben beschrieben.

    Am Aquastop liegen die gesamten 30min die 230volt an.

    Den Druckwächter/Fullstandsensor hatte ich ja schon ersetzt.


    Über weitere Hilfe würde ich mich sehr freuen :)

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Komisch ist auch, daß das Wasser immer nur am äußeren Wasserkanal von der Wassertasche in den Salzbehälter fließt.

    Wann läuft es denn durch den anderen, inneren Kanal der Wassertasche in den Salzbehälter?

    Wofür ist eigentlich dieses Ventil am Salzbehälter (siehe Bild)?

    Bilder
    • 2019-10-18 17-21-17.jpg

      23,03 kB, 741×370, 3 mal angesehen
  • Moin Wegwerfnix

    Hörauf mit dem Wasserabdrehen, de Ventile haben KB (Kurzzeitbetrieb), sonst bekommt die Spule einen Kurzschluss und schießt dir die Elektronik ab.
    Wenn der Wasserstand nicht abschaltet, dann liegt es an der Niveauregulierung (Druckwächter).

    Das hier ist ein vorgefertigter Text
    Nehme die Grobsiebe unter dem unterem Spülarm aus dem GS raus, entferne das Wasser aus dem Spülsumpf. Wo der Luftschlauch vom NR drauf geht, da ist eine Luftkammer im Spülsumpf, mach die sauber mit Draht odlg. Dafür benutze ich eine dicke Spritze mit einem dünnen Schlauch
    und spritze damit heißes Wasser in die Kammer rein.
    Du kannst mit einer kleinen starken Taschenlampe das Plastik vom Spülsumpf, von Innen durchleuchten und von Außen, die Verschmutzung betrachten.
    Wenn die Luftkammer verstopft ist, dann kann der DW auch nicht den Wasserstand vernünftig erkennen, bzw. schalten.
    Also nimmt der GS dadurch meistens zuviel Wasser. Überprüf auch das Druckwächtergehäuse.
    Spült immer mit hoher Temperatur, dann wird so ein Gerät auch lange fehlerfrei arbeiten.
    Das kannst du hier nachlesen:
    Link

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kees () aus folgendem Grund: Codierungen angepasst

  • Hallo Schiffhexler,

    Danke für den Tipp.

    Ich hatte den Druckwächter (in dem einen Bild das mittlere Teil) bereits getauscht und die Verbindung zum Sumpf dabei gereinigt. Der GS hat schon diese Verbesserung mit dem Plastikteil im Sumpf, das total zugeschmottert war.

    Jetzt könnte natürlich sein, daß der neue Drucksensor evtl. nicht richtig ist, da er eine andere Teilenummer hat (der neue, eingebaute ist im Bild noch in der Verpackung)?

    Wie kann ich den Druckwächter testen?

    Bilder
    • 2019-10-18 19-30-09.jpg

      27,06 kB, 691×347, 3 mal angesehen
    • 2019-10-18 19-29-09.jpg

      32,7 kB, 1.000×543, 3 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich bin es nochmal (aber etwas geknickt) ;)

    Ich habe von AEG die folgende Info:

    PNC 911424310/xx

    2014: /00 bis /05
    2015: /06
    2016: bis /09

    2017: bis /11

    Mein GS ist von 2014 und folglich brauche ich den Sensor 4055346060. Ich habe einen neuen gekauft und eingebaut, aber leider mit dem gleichen Fehlerbild:

    Beim Einschalten des z.B. 30min Programmes öffnet der Aquastop und läßt das Wasser ununterbrochen rein. Das passiert über die gesamte Programmdauer wobei zwischendurch immer wieder das überschüssige Wasser abgepumpt wird.

    Wenn ich mit Hand das Wasser abdrehen würde, dann wird auch das Wasser warm. (mache ich aber ned lange, weil ja der Aquastopp dauernt die 230V sieht und das ist nicht so gesund für ihn).


    Woran könnte es noch liegen?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Wegwerfnix

    Ich bin es nochmal (aber etwas geknickt) Was soll das denn, Kopf hoch und durch

    1. Tasche nach, sodaß regelmäßig die Abwasserpumpe aktiv werden mußte.
    2. Das Programm hat immer länger gedauert.
    3. Die Maschine hatte bereits das kleine Plastikschutzding um das Verstopfen zu verhindern)

    Top 1: Druckwächter → erledigt
    Top2: Über prüfe den NTC / Trübungssensor im Spülsumpf. Wenn der verschmutzt ist, wird das Spülen verlängert.
    Top 3: Wo der Schlauch am Spülsumpf geht, müsste innen eine Kammer sein, hast du die nach Post #8 durchleuchtet?

    Soller der Spüler (GS) soweit wieder zusammen sein, dann mach folgendes;
    Es kann am verminderten Wassereinlauf liegen, mach zu Testen folgendes:
    Lass mal Wasser ziehen, wenn der Wassereinlauf aufhört, nicht ausschalten, Tür öffnen, dann händisch 2 lt. zuschütten.
    Dann Tür nur schließen und Ergebnis mitteilen.
    Der GS hat eine BLDC-Heizumwälzpumpe. Wir möchten den Fehler doch einkreisen.
    (In Post #8, ist mit BBC-Code was schief gelaufen)

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Hallo Schiffhexler,

    zu Top2: Der sieht sauber aus (siehe Bild). Soll ich da auch wo was messen?
    zu Top3: Was ich mit "kleine Plastikschutzding" meinte ist die Luftfalle. Ich habe sie gereinigt und beim Druckwächter einbau auch die Verbindung zum Druckwächter (ist ja kein Schlauch) (siehe auch das Bild).


    Ich habe mal die Tür geöffnet und händisch 2 liter Wasser dazugeschüttet. Sobald ich die Türe aufmache stoppt auch der Wasserzulauf. Es hat sich am Ergebnis nix geändert.
    Anmerkung: da ist kein Zeitpunkt, "wenn der Wassereinlauf aufhört". Mit dem Start des Programmes läuft ununterbrochen Wasser in den GS.

    Außerdem habe ich "zufällig" einen neuen Aquastopp (also den ganzen Wasserzulaufschlauch) gekauft und eingebaut. Ich hatte gefühlt den Eindruck daß das Wasser etwas stürmischer einläuft, aber auch das hat nix verändert (also Wasser läuft permanent in den GS und wird zwischendurch abgepumpt).

    Ich teste aber aktuell nur im 30min Programm.


    Viele Grüße vom Wegwerfnix

    Bilder
    • 2019-10-23 20-37-25.jpg

      16,04 kB, 800×567, 4 mal angesehen
  • Moin Wegwerfnix

    Da habe ich noch was entdeckt, wahrscheinlich muss der DW noch mit der Elektronik kalibriert werden → Fav-DW-kalibrieren
    Da habe ich keine Unterlagen und komme da auch nicht dran, bin Rentner.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hi Schiffhexler,
    vielen Dank für den Tipp.

    Ich hatte das gerade auch er-googled. Leider läuft wärhrend dem Kalibrieren auch immer noch Wasser rein und nach über 20min habe ich abgebrochen.

    ich habe jetzt auch rausgefunden wie man den Fehlercode ausliest (Aus deiner Anleitung die Taste 1 statt Taste 3 drücken). Und da kam der Fehler i42 raus, was auf ein schlechtes Signal vom DW hinweist. Ich habe dann den Stecker nochmal "angefaßt" und jetzte habe ich die Fehlermeldung i40 (Kein Signal).

    Denke mal ich muß mir den Stecker bzw das Kabel genauer anschauen (allerdings kommt man da unten sauschlecht dran und so ein Stecker ist auch doof/anfällig).

    Hoffe meine Frau gibt mir noch etwas Zeit zum Forschen... ;)

    Viele Grüße
    Wegwerfnix

  • Überprüfe die Stecke von dem DW. Auch durchmessen zur EL. Wenn da Schneidklemmen vorhanden sind, die könnten auch Ärger machen.
    Schneidklemmen
    Nicht das der Triac vom Ventil sich in die Ecke geschmissen hat und nicht abschaltet.
    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wenn am Aquastopventil ständig 230 V im Betrieb anliegen, kannst du von einem defekten Triac auf der Elektronik ausgehen. Dein Niveauschalter macht das was er soll, er sagt der Elektronik das zu viel Wasser im Gerät ist und die schaltet die Ablaufpumpe ein. Spiel noch eine Weile weiter, dann isi der Aquastop auch noch im Eimer.

    Tommi

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)