Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Keramikkochfeld IKEA/Whirlpool - Kochfelder schalten rapide ein/aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Keramikkochfeld IKEA/Whirlpool - Kochfelder schalten rapide ein/aus

    Hallo zusammen!

    Ich hoffe man kann uns helfen. Zwei der vier Kochfelder schalten bei Aktivierung rapide an und aus wie im angehängten Video zu sehen. Nach kurzer Zeit, wird der ERROR 22 angezeigt. (IKEA/Whirlpool)
    Leider habe ich mit Küchengeräten kaum Erfahrung, vllt. kann mir jemand einen Tipp geben was zu tun ist.

    Video: youtube.com/watch?v=Rrq4teXsIWw&feature=youtu.be

    LG
    Vielen Dank


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Hallo,

    ist wirklich nur eine wage Vermutung, aber es sieht so aus, als ob die gesamte Spannungsversorgung zusammenbricht, wenn die rechte Seite Strom ziehen will. Falls das so ist, liegt der Fehler im Netzteilbereich des Kochfeldes, VORAUSGESETZT, dass Ding ist hundertprozentig richtig angeschlossen. Das sieht manchmal mekrwürdig aus, da die Adernfarben beim Anschluß von Autark-Kochfeldern etwas anders verwendet werden, als beim klassischen Herdanschluß.
    Also besser nochmal checken.

    Achja, und dass hier manchmal nicht gleich jemand antwortet, liegt oft daran, dass man vielleicht genauso ratlos ist wie der Fragesteller. Es gibt tatsächlich manchmal Fehlerbilder, die auch ein erfahrener Fachmann noch nicht gesehen hat.
    Und, dass dann zwanzig,al als Antwort "Weiss nich....." erscheint, nütz ja auch nix.

    Viele Grüße und auch weiterhin Schöne Weihnachtstage!
    Carsten.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Vielen Dank für deine Antwort McLolly!

    ich hoffe mal nicht das es ein fehlerhafter Anschluss ist, das Ding hat zumindest 10 Jahre funktioniert und niemand hat hier versucht zu basteln. Ich verstehe das man hier nur Ferndiagnosen abgeben kann und das oft schwierig ist.
    Im Sinne der Nachhaltigkeit; es wäre schade ein neues Kochfeld kaufen zu müssen wenns leicht zu reparieren ist.

    Hast du vielleicht einen Tipp für mich wo ich anfangen könnte? Schaltplan bzw. Anschlussplan prüfen?

    Vielen Dank!
    LG

  • Ah okay,
    dass das Feld schonmal gut gelaufen ist, hatte ich missverstanden.
    Nein, dann denke ich, wird bezüglich des Anschlusses wohl alles korrekt sein. Das Einzige, was mir hierzu noch einfällt, wäre Folgendes:
    Ich stelle mir vor, dass die Leistungsmdodule für die rechte und linke Kochfeldseite jeweils separat über das gemeinsame Klemmbrett mit jeweils einer eigenen Phase- und einer Nullleitung versorgt werden. Also L1 und eine Neutralleitung an zwei Schrauben und L2 und eine weitere Neutralleitung an zwei weitere Schrauben. In der Wandanschlußdose werden diese beiden Neutralleiter dann natürlich unter die gleiche Klemme gesetzt.
    Soweit, so gut. Wenn jetzt an besagtem Klemmbrett deines Kochfeldes ein Kabel (und zwar das für die rechte Seite) ein bisschen unter der Verschraubung weggekokelt ist, ensteht in dem Augenblick, wo die rechte Seite auf Leistung gehen will, an dieser Kokelstelle ein Übergangswiderstand, der die Versorgung des Moduls zusammenbrechen lässt. Das ist genau der Moment, wo bei deinem Kochfeld kurz nach dem Einschalten der rechten Kochzone die Anzeige verlischt.
    Dadurch hört auch die Leistungselektronik auf, hohen Strom zu ziehen und schaltet wieder ab, was dazu führt, dass wieder genug Strom fliessen kann, dass zumindest die Anzeige wieder kommt.
    Die Steuerelektronik "erinnert" sich aber daran, dass es die gewählte Kochzone einschalten soll und der gesamte Vorgang wiederholt sich schnell hintereinander, bis die Fehlererkennung wirkt und die Meldung ausgibt.

    Liest sich jetzt möglicherweise ein bisschen verrückt und kompliziert, aber wäre zumindest theoretisch vorstellbar, falls das Hitzfeld wirklich so angeschlossen ist.
    Fakt ist, dass die Versorgung im Startmoment der rechten Kochzone zusammenbricht.
    Das könnte natürlich auch ein Defekt auf dem entsprechenden Leistungsmodul selbst sein. Um diesen zu suchen und zu beseitigen, braucht es allerdings einschlägige Elektronik-Kenntnisse und Fertigkeiten, da es hier immerhin um sicherheitsrelevante Arbeiten geht.

    Deshalb würde ich zunächst einmal den festen Sitz der Anschlußkabel am Kochfeld und am Wandanschluß prüfen.
    ABER! Erst die ganze Sache stromlos schalten und die üblichen Sicherheitsregeln bei Elektroarbeiten beachten.

    Grüße,
    Carsten.

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)