Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Spülmaschine Neff SV750 - Läuft viel zu lange

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spülmaschine Neff SV750 - Läuft viel zu lange

    Hallo,

    das Problem ist schon seit 1 Jahr vorhanden:
    Die SpüMa benötigt teilweise mehr als 4 Stunden für einen Durchlauf.
    Alle Funktionen der SpüMa sind vorhanden: Wassereinlauf, Abpumpen, Heizen, Waschklappe öffnen, Spülen.
    Ich habe die Universalreparaturanleitung durchgelesen, der Hinweis auf ein heißgewordenes Relais trifft nicht zu, die Steuerplatine war ausgebaut und erscheint äußerlich makelos.
    Ich habe die letzten 2 Spülgänge protokolliert:
    9:00 Programm Auto gewählt, angezeigte Zeit 116 Min, gestartet
    9:30 Zeitanzeige 97 Min., Waschklappe geschlossen
    9:40 Zeitanzeige 97 Min., Waschklappe geschlossen
    10:20 Zeitanzeige 91 Min., Waschklappe offen, auf Programm 70° umgeschaltet -> Zeitanzeige 74 Min
    10:25 Zeitanzeige 74 Min, Auf Zeit verkürzen geschaltet -> Zeitanzeige 52 Min.

    11:30 Zeitanzeige 30 Min., heizt

    12:00 Fertig, Zeitanzeige 0

    ------

    8:50 Programm Auto gewählt, angezeigte Zeit 124 Min, gestartet

    9:35 Zeitanzeige 105 Min., heizt

    10:12 Zeitanzeige 98 Min., heizt
    10:38 Zeitanzeige 98 Min., Auf Zeit verkürzen geschaltet -> Zeitanzeige 40 Min.
    11:12 Fertig, Zeitanzeige 0
    -----
    Habt Ihr Idee auf was die Spüma wartet, und wie ich das testen kann?

    Grüße aus Wilferdingen


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Danke für den Tipp.
    In dem link wird auf den Fehler verstopftes Absperrventil hingewiesen. Der Anschluss meiner Spüma ist ein T-Stück nach dem Absperrventil, also gleichzeitig Zufluss zum Wasserhahn der Spüle. Dieser ist ok. Ich habe trotzdem den Eimertest am T-Stück durchgeführt (= ok) und das Sieb im Anschlussventil (=war sauber) kontrolliert.
    Das Problem ist also noch ungelöst.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • DieterJ schrieb:

    also gleichzeitig Zufluss zum Wasserhahn der Spüle
    ist da ein Einhebelmischer dran?

    weil:

    schiffhexler schrieb:

    Beim Einhebelmischer kann es, durch schnelles schließender Mischbatterie, zu einem Druckstoß in der Wasserleitung kommen

    der sich schlagartig ausbreitet. Dadurch wird der Ventilteller im Eckventil (Wasseranschluss eines Weißgerätes),

    durch die Federunterstützung auf den Sitz gedrückt, bevor die Druckspitze entweichen kann.

    Durch kurzzeitiges lösen des Aquastopventils (Wasserschlauch / Gerät
    einschalten) wird bis zum nächste, Druckanstieg der Fehler beseitigt.

    Das Eckventil, muss gegen ein nicht Federbelastendes Absperrventil (wie erwähnt) ausgetauscht werden.

    achso, und möglicherweise öffnet auch der Aquastopp nimmer richtig, also mach doch mal einen Eimertest NACH diesem Ventil!

    Und die komplette E-Nr. und FD vom Typschild wäre auch nicht schlecht... :whistling:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wombi - ladyplus45 ()

  • DieterJ schrieb:

    Ich habe die Universalreparaturanleitung durchgelesen
    hast Du denn die Kiste mal ausgebaut und die linke Seitenwand aufgemacht?

    das kommt sowieso als näxtes, und dann bitte gute Fotos davon hier einstellen... - Ablaufventil-Stössel auf Rost prüfen, vllt. hängt der, oder das Gebersystem ist verrotzt...

    ebenso mal den Sockel und die rechte Wand öffnen und insbesondere die Umwälzpumpe knipsen und auf Rost/Salz-Kalkkrusten prüfen
  • Hi,
    erst mal den Aufkleber:
    Neff SV750A
    S5459X1 V
    10476776
    039740 DS EU
    5600039596
    Die Zuordnung E.Nr. und FD fällt mir schwer.

    Es ist ein Wasserhahn mit Drehgriffen und mit 5 l Boiler dahinter, also keine Druckstöße.
    Ich werde den Eimertest nach dem Aquastop wahrscheinlich morgen durchführen. Sind weitere Kontrollen bei der ausgebauten Spüma zu empfehlen?

    Gruss

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Jetzt habe ich auch die Antwort 5 gesehen:
    Nein die Seitenwände sind noch nicht geöffnet worden. In der Universalreparaturanleitung war hier kein Bezug auf zu lange Programmdauer.
    Ich habe nun die Beiträge unter forum.iwenzo.de/search.php?q=n…irrsp%C3%BCler&do_search=
    durchgelesen und werde morgen die Hinweise dazu abarbeiten.
    Ich werde danach morgen die Rückmeldung und Photos dazu einstellen.
    Einen schönen Abend.

  • DieterJ schrieb:

    Die Zuordnung E.Nr. und FD fällt mir schwer.
    evtl. oben auf der Klappenkante eingelasert/graviert und schwer erkennbar, Taschenlampe/Schattenwurf hilft!

    ansonsten viel Erfolg, bis morgen, und zerr nicht an der Klappe beim Ausbau, sondern senke die Füsse ab, schling ne Strippe um diese drum zum ziehen, leg Pappe drunter - rutscht besser, und guck ob oben vorne nicht ein paar Schrauben oder Silikon unterseits in die Arbeitsplatte zur Fixierung sitzen
  • Hallo,
    E-Nr. S5459X1/13, FD8202 530079

    Die linke Seitenwand ist weg, siehe angehängte Bilder.
    Meine Einschätzung: Die Funktion des Schwimmers links oben ist nicht mehr gegeben, das Niveausystem rechts unten ist verdreckt.

    Meine weitere Vorgehensweise wäre das Niveausystem und den Schwimmerbereich zu reinigen.

    Gibt es Tips hierzu, speziell zum Schwimmerbereich?
    Danke und Grüße
    Dieter

    Bilder
    • P1150003.JPG

      176,13 kB, 640×480, 15 mal angesehen
    • P1150002.JPG

      173,06 kB, 640×480, 14 mal angesehen
    • P1150001.JPG

      50,66 kB, 480×640, 15 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo Wombi,

    ich habe deine Tipps erst nach der Reinigung der Wassertasche gelesen.

    Ich habe die Methode mit einer Bohrung wie in der Universalanleitung beschrieben gewählt. Ich hatte eine große Pferdespritze, die ich mit heißen Spülmittel und abwechselnd mit heißen Spülmaschinenreiniger gefüllt habe und mit viel Druck eingespritzt habe. Durch dauerndes Ziehen und Drücken (die Bohrung und der Spritzendüsendurchmesser waren 4 mm) habe ich einen großen Teil des Fettes gelöst. Der Schwimmer war dann wieder beweglich, es sah allerdings bei weitem nicht so perfekt aus wie in der obigen Beschreibung. Der Zeitaufwand der Reinigung mit der Spritze lag bei > 3 Stunden.
    Das Loch habe ich mit einem 4 mm WeichPVCdraht verschlossen und mit Kleber (FixAll) gesichert.
    Ich habe noch die Kammer des Druckschalters der Niveauregelung gereinigt und dann die Maschine wieder zusammengebaut. Der Schwimmer der rechten Kammer war noch beweglich, das habe ich so belassen.
    Den Eimertest am Wassertascheneingang habe ich nicht gemacht, die Geometrie meiner Küche hat das nicht hergegeben. Der Schlauch hatte allerdings innen gelbe Ablagerungen.
    Danach habe ich einen Testlauf mit Spülmaschinenreiniger, 70°C Zeitdauer 116 Min, gestartet. Die Maschine war dann auch nach 2 Stunden fertig.
    Der nächste Waschgang mit Geschirr verlief gleich und hat wesentlich bessere Spülergebnisse ergeben, als in der Vergangenheit.
    Wir werden in Zukunft nur noch den 70° Spülgang verwenden und hoffen, dass sich dadurch die noch bestehenden Ablagerungen weiter abbauen.

    Hast Du noch Tips oder Kommentare?
    Das Thema kann danach geschlossen werden. Wie geht das?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)