Waschmaschine Miele W985 - Unwucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Waschmaschine Miele W985 - Unwucht

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe nach langer Zeit mal wieder ein Problem mit meiner Miele W985.

    Die Maschine läuft wunderbar, hat aber in den Waschprogammen beim Ensschleudern eine extreme Unwucht bei hohen Drehzahlen.

    Was ich bisher gemacht habe:
    * Stoßdämpfer gegen Suspa 120N ausgetauscht.
    * Federn kontrolliert. Eine war in einer anderen Position als die anderen. Jetzt sind alle auf der obersten Öse am Bottich. D.h. der Bottich hängt am untersten möglichen Punkt. Ich denke, dass das so vorgesehen ist, da die Trommel auch von vorne genau mittig hängt.

    Testprogramm mit der gleichen Wäscheladung die die enorme Unwucht hatte laufen lassen. Im Testprogramm auf Position 7 schleudert die Maschine problemlos mit sehr geringen Vibrationen bis 1600 U/min hoch.

    Motorlager, Trommellager, Trommel-Kreuz würden sich doch auch im Testprogramm bemerkbar machen ...

    Wenn ein mechanischer Defekt vorliegen würde, hätte das doch auch Auswirkungen im Testprogramm oder? Meiner Meinung nach sogar noch größere Auswirkungen, weil hier keine Unwuchterkennung existiert.

    Ich bin echt überfragt und würde die Maschine ungern abstoßen :)

    Herzlichen Dank im Voraus!

    Grüße


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Gerade weil ich keine technischen Unterlagen habe. Ich weiß ja was ich verändert habe und kann es zurück bauen. Auch wenn ich nicht glauben kann, dass die Feder vorne rechts ungleich vorne links sein soll. Aber da lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

    Wenn mir jemand sagen kann, in welcher Stellung die Federn im original Zustand eingebaut waren?

    Hier noch ein Video vom Problem:


    Ich schrieb ja bereits, dass es im Testprogramm keine Unwuchterkennung gibt. Eine Erklärung, warum die Trommel im Testprogramm bei 1600 U ohne Problem rund läuft hast du aber nicht, das habe ich auch verstanden.
    Die Maschine kann aber meines Wissens eine Unwucht entfernen, indem sie die Wäsche richtig in der Trommel verteilt. Kann diese Erkennung in irgendeiner Form defekt sein?

    Danke vorab!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von P373 ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Danke für deine Antwort.

    Die Feder werde ich wieder zurück bauen, da sich dadurch keine Verbesserung / Verschlechterung erheben hat.

    Wenn ich aber das Schleudern im Testprogramm laufen lasse müsste sich das doch eher negativ auf die Laufruhe beim schleudern auswirken.

    Die Maschine vibriert definitiv zu stark und hört sich an wie ein startender Helikopter. Die Vibration ist im ganzen Haus zu hören.

    Das Problem ist identisch mit diesem Thread: Miele WM, Vibrationen beim Schleudern

    Nur dass dort keine Lösung gefunden wurde.

  • schon mal was von Resonanz gehört? Bein Testprogramm schleudert die Maschine an und dreht dann schnell hoch auf Enddrehzahl
    im normalen Programm geht das stufenweise, andere Drehzahl, andere Schwingungen
    es habe Maschinen die fangen nur bei 1100U/min das wandern an
    das kann auch am Untergrund liegen, schwingender (Holz)Boden, lockere oder hohl liegende Fließen

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo,
    war Wäsche in der WM in dem Video ?

    Ich würde am Türgummispalt den Rundlauf der Trommel prüfen. Eiert die Trommel ?
    Kannst von Hand drehen oder im Betrieb.

    Kann auch ein beginnender Bruch des Trommelkreuz sein. Die 985er müsste leider schon das Alukreuz haben.

    LG Jürgen

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo,

    grundsätzlich kann ich nur bestätigen, dass auch meine 985er gerne von Waschladung zu Waschladung mal mehr, mal weniger rappelt. Neue Dämpfer haben ein gutes Stück Verbesserung gebracht, aber keine Wunder bewirkt.
    Viel wichtiger und vor allem, auch viel wirksamer ist ein absolut gleichmässiges Ausrichten der Gehäusefüsse. Dieses Modell ist ziemlich steif und verwindet sich kaum, wenn es nicht sauber ausgerichtet ist, sondern kippelt dann brutal hin und her. Am besten, man dreht die Füsse während eines Schleuderganges solange mit dem flachen Schraubenschlüssel, bis das Rappeln minimal ist. Zum Test kann man auch beim Schleudern vorn vorn gegen die jeweilige obere Gehäuseecke drücken. Verstärkt sich das Rappaln, muss der Fuss darunter ein Stückchen raus (ca. ne viertel Umdrehung reicht meist schon!).
    Das wiederholt man ggf. bei mehreren Schleudergängen, bis die Maschine maximal ruhig steht.
    Vollkommen ruhig wird man nicht schaffen, diese 900er waren keine Plastikbomber wie heute, die waren einfach auch für höhere Vibrationen ausgelegt, das sieht man ja schon an der mechanischen Ausführung der Wascheinheit.

    Übrigens, im Inneren auch mal kontrollieren, ob da nicht irgendwelche Kabelbäume oder Schläuche gegen die Gehäusewände scheppern. Hier sonst Schaumstoff o.ä. anwenden.
    Die Federn sind offensichtlich ab Werk nach einem bestimmten Muster eingehängt, das ist mir schon bei verschiedenen 700er, 800er und 900ern aufgefallen. Das ist fast niemals vorn und hinten gleich! Häng es also besser wieder zurück, irgendwas haben sich die Miele-aner dabei gedacht.

    Grüße,
    Carsten.

  • Tatsächlich stimmt das mit den Füßen, hab ich noch gar nicht dran gedacht :D

    Der Fußboden macht auch sehr viel aus. Holzdielen sind so mit das schlimmste. Hier würde nur helfen, eine dicke massive Holzplatte fest mit so vielen Balken wie möglich zu verschrauben. Die Platte sollte dabei mindestens 3cm dick sein und die Maschinenbreite und -tiefe überragen (steht sogar in der Miele BDA).

    Am besten ist eine geflieste, massive Betondecke. Dort vernünftig ausgerichtet, wackelt nichts mehr. Ich habe meine W 961 in der Küche stehen, bekomme also immer mit, wie stark oder schwach etwas vibriert. Selbst mit etwas mehr Unwucht, steht das Gehäuse der Maschine ruhig, bewegt sich nicht von der Stelle. Wobei wirklich größere Unwucht kaum auftritt, allgemein schleudert das Gerät sehr ruhig.

    Richtige Beladung spielt auch eine Rolle, ein gemischter Posten aus kleinen und größeren Teilen verteilt sich beim Anlegen der Wäsche besser, als nur einzelne Teile oder nur große Teile, die sich verknäulen (Bsp. Bettwäsche).