Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


Geschirrspüler Siemens SX66M095EU/59 - Ohne Lebenszeichen nach leisem Knall

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspüler Siemens SX66M095EU/59 - Ohne Lebenszeichen nach leisem Knall

    Mein Einbau-Spüler Siemens SX66M095EU/59:
    - ca. 8 Jahre im Einsatz
    - war abends am Spülprogramm und als er am Trocknen war, machte es "puff" (ungefähr so laut als wenn man leicht auf eine Tischplatte haut) und das blaue Arbeitslicht ging aus
    - Sicherung oder FI kamen nicht
    - Besonderes: 3 (erfolgreiche) Spülvorgänge vorher habe ich die Heizpumpe getauscht, da die alte durchgebrannt war
    - ggf. habe ich das Problem damit mitverursacht, da ich beim erneuten Vorholen des Spülers feststellte daß der Wasserablaufschlauch etwas geknickt war, die Ablaufpumpe also vermutlich stärker arbeiten musste
    - dann jetzt erneut das Gerät geöffnet (es hat rechts so einen blöden Flottenspeicher, den man erst abnehmen muss bevor man an die Steuerung kommt, den kennt Google fast nicht, man bekommt eher Treffer für "flotten Speicher" bei Notebooks)
    - Platine ausgebaut und ein defektes geplatztes Bauteil erkannt: ein TinySwitch Schaltnetzteil TNY264GN

    Soweit der Input und ein Foto von der Platine im Anhang, jetzt meine Fragen an die Community :)
    - dürfte es reichen den TNY264GN zu tauschen (bin zwar kein Profi aber traue mir rudimentäres SMD-Löten zu)?
    - bzw. andersrum gefragt: Oder ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß es noch mehr Teile erwischt hat, die ich aber nicht erkennen (ohne Schlatplan auch nicht messen) kann?
    - könnte die Ursache einfach Altersschwäche (wie bei der Pumpe) sein oder hat mein Pumpentausch davor vielleicht etwas zum Versagen des TNY264GN beigetragen (wie oben schon vermutet)?

    Bilder
    • IMG_20200730_TNY264GNcut.jpg

      273,86 kB, 1.600×1.058, 55 mal angesehen

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Moin Flower77

    Willkommen im Forum
    Da ist der AC/DC Wandler und ein R defekt, der versorgt die komplette Platine mit der Steuerspannung
    Über den Kondensator, ist ein Relais, links daneben befindet sie ein 3 W Sicherheitswiderstand
    (schwer entflammbar) der ist auch platt. Diese Teile musst du erneuern.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Danke f.d. Antwort Schiffhexler.
    Ich habe mal n Bild von der ganzen Platine gemacht und den einzigen R, den ich finden konnte grün markiert.
    Der sieht gesund aus und hat brave 101 Ohm :rolleyes:

    Es scheint wirklich nur den 7-beinigen Käfer erwischt zu haben :ueberleg:

    Bilder
    • IMG_20200731_Widerstand.jpg

      143,32 kB, 1.000×581, 32 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Flower77

    Manche sehen noch gesund im Sarg aus. Der R müsst br-sw-br-sg sein das sind das 100 Ω / 3 W (10%).
    Ohne messen wird das nichts, wenn das andere Werte kommen sollten,
    dann hast du den Rest der Platine mit gemessen, dann ein Bein auslöten.
    Er Sicherheitswiderstand ist als indirekte Sicherung gedacht, damit die Kiste nicht abfackelt.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Gesund im Sarg, der war gut :D
    Und ja, ich hab doch schon gemessen, denn ich schrieb doch "Der sieht gesund aus und hat brave 101 Ohm".
    (Die 101 müssen ja ein Messwert sein, denn man wird wohl kein R kaufen können, der 101 Ohm Farbkodierung trägt)

    Also es wurde erfolgreich gemessen und offenbar nur der Käfer ist zerstört.
    Ich werd mal zur Sicherheit ein R mitbestellen, aber erstmal nur den Käfer tauschen und dann das Ganze mal anstecken und gucken ob was leuchtet oder mich wieder ein Knall empfängt :D

  • Beim R, die Differenz sind die 10% bei Ag (Au-5%). Dass nur der TNY die Ohren anlegt,
    ohne das der R sich verfärbt, hab ich bis jetzt noch nicht erlebt.
    Nicht dass im Netzteilbereich noch was defekt ist.
    Aber Toyota, nichts ist unmöglich. Bestell dir direkt zwei St., die kosten fast nichts.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Schiffhexler schrieb:

    Nicht dass im Netzteilbereich noch was defekt ist.
    Das ist ja im Prinzip die Hauptfrage meines Erst-Postings: Wahrscheinlichkeit daß es reicht TNY264GN (und meinetwegen den R) zu tauschen ODER kommt ein Rattenschwanz aus weiteren Kandidaten (tja und dann: welche???)
    Deswegen auch meine Bei-Informationen ob die getauschte Heiz-Pumpe oder der geknickte Ablaufschlauch mit reinspielen könnten, da es schon ein doller Zufall ist, daß 2- 3 Spülvorgänge nachm Heiz-Pumpentausch plötzlich auch die Steuerplatine abpfeift.


    Hier scheint schon mal jemand ne ähnliche Platine aber mit deutlich mehr kaputten Teilen bearbeitet zu haben.
    ****************/siemens-sn45m…ik-defekt-keine-funktion/
    Leider sehr schlechtes Deutsch im Text...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flower77 ()

  • Es wird immer gesagt, alle guten Dinge sind drei. Die Bauteile reißen kein großes Loch in die Geldbörse,
    dass ist doch Pinas gegen eine Heizpumpe.
    Das Netzteil liefert auch die 5 V für den Professor.
    Der Fehler ist keine Seltenheit, oben rechts haben ich nur TNY-Link eingegeben, achte nur mal auf die Seitenangabe.
    Von den AC/DC Wandlern gibt es X Typen, z.B. TNY264G, TNY266P, LNK204, LNK362G LNK364, Viper12 usw.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Flower77 schrieb:

    Hat das ganze Teil etwa eine richtige CPU?
    Alle moderne, elektronisch angesteurte Haushaltsgeräte haben eine richtige CPU!
    Selbstverständlich meint Schiffhexler das, wird wohl Autokorrektur sein.
    Er schreibt aber in seiner Signatur: *** Tippfehler sind beabsichtigt *** :D
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Neu

    Oh meine Lieben, ich hab Mist gebaut.
    Der 7-beinige Käfer ist angekommen und ich hab voller Elan den alten ausgelötet und dabei feststellen müssen, daß ich ein Grobmotoriker bin :(
    Ich hatte nichts anderes zur Hand und habe mit einer Art Nadel unter die Lötstelle gehebelt als ich sie erwärmt habe, damit das Beinchen nach oben biegt. Dabei bin ich in der unteren Reihe beim 2. Pin von links leider unter den Lötpad der Platine gekommen und habe diesen mit abgehebelt. :(
    Da hab ich wohl richtig Mist gebaut und sowohl Platine als auch letztlich den Spüler geschrottet (ne neue Platine wäre wohl ziemlich teuer).

    Oder gibt es noch eine Chance der Rettung? Ich hab bisl freigekratzt und würde meinen, das dieser 2. Pin sich mit dem 3. Pin auf der Leiterbahn darüber "trifft", dann könnte ich vllt. Pin 2 und 3 äußerlich brücken mit nem kleinen Draht??
    Bin verzweifelt und ärgere mich sehr über mein dummes rabiates "Auslöten", an eventuelle Anfänger: Niemals so dumm sein wie ich und bei sowas rumhebeln! :(

    Bilder
    • IMG_20200806_Problem.jpg

      142,02 kB, 882×600, 22 mal angesehen
  • Neu

    Leider sehe ich da keine Möglichkeit zur Rettung mehr.
    Die Spannungen in der Umgebung des ICs sind 350 V DC.
    Da macht man keine sichere Verbingen mittels kleiner Draht. Das wäre Pfusch.

    Flower77 schrieb:

    Ich hatte nichts anderes zur Hand und habe mit einer Art Nadel unter die Lötstelle gehebelt
    Das würde eigentlich nie funktionieren. Ich wúrde da vorher alle Anschlüsse einfach abschneiden. Dafür ist es jetzt aber zu spät.
    Schade!
    _______________________________________________________________________________________
    Brauchst Du auch eine/diese Bedienungsanleitung? HIER SIND DIE HINWEISE! Bitte lesen!
    Für Hinweise bzgl. "Du hast Post" klicke bitte hier!
    Reparaturfragen bitte im Hausgeräteforum.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Neu

    Die Pins 2,3, und 6,7 sind alle Source laut Datenblatt und gehen an Masse - d.h. alle auf das selbe Potential.
    Daher kannst Du Pins auch mit etwas Lötzinn nach Masse brücken.
    Für die Selbermacher ein Tipp: die Beine abschneiden (Skalpell,Drehmel o.ä.) und nach einander
    ablöten und mit Entlötlitze die Pads säubern.
    Danach über Eck zwei Pads leicht verzinnen, Chip aufsetzen und ausrichten, danach anheften
    und alle Pins sauber mit Lötzinn und Flussmittel neu verlöten.
    Es muss nicht bleifrei sein - ich nehme noch das alte verbleite Lötzinn.
    Damit bekommt man das wesentlich besser und sauberer gelötet.
    Eleganter ist natürlich eine gute Heißluftpistole für SMD - ich meine kein Baumarkt Heißluftföhn.
    Miterweile traue ich mich auch an Controller in TQFP Gehäuse ran (Foto).
    Aber da ist denn auch bei mir Schluss - die Augen sind nicht mer zu gut und eine ruhige Hand
    braucht man auch noch.
    Wenn Du das öfters machen willst, Schrottplatinen und ein gute Löt -/ Entlötstation besorgen und
    das alles mehrmals üben.
    So wie bei allen : Übung macht den Meister.


Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)