DLE BSH/Siemens Druckschalter einstellen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DLE BSH/Siemens Druckschalter einstellen.

    Moin,

    in einer Mietwohnung mit DLE der Marke BSH/Siemens Typ DHT21R / DH21400/06 habe ich das Problem, dass der DLE nach einem zweimonatigen leerstand der Wohnung erst bei Entnahme einer größeren Wassermenge einschaltet.
    Also wenn die WT-Amatur z.B mit normalen Wasserspar-Pergulator geöffnet wird, spring der DLE nicht an. Der Pergulator wurde ausgetauscht.
    Auch in der Dusche kommt nur warmes Wasser, wenn diese voll aufgedreht wird.

    Vermutlich ist der Druckschalter durch die Stillstandzeit schwergängiger geworden. Lässt sich der Druckschalter einstellen oder muss der komplett getauscht werden? In der Bedien- und Betreibsanleitung steht dazu nichts.


    mfG


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • der Druckschalter ist ein wichtiges Bauteil an dem nicht geschraubt wird, hast du die Durchflußmenge gemessen
    denn die ist entscheidend für die erste und zweite Stufe vom Druckschalter
    wenn du oft duscht würde ich den Durchlauferhitzer durch einen thermisch geregelten austauschen, der hält
    die Themperatur konstant, auch wenn wo anders plötzlich Wasser gezapft wird

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • newbee90 schrieb:

    der Druckschalter ist ein wichtiges Bauteil an dem nicht geschraubt wird, hast du die Durchflußmenge gemessen
    denn die ist entscheidend für die erste und zweite Stufe vom Druckschalter
    wenn du oft duscht würde ich den Durchlauferhitzer durch einen thermisch geregelten austauschen, der hält
    die Themperatur konstant, auch wenn wo anders plötzlich Wasser gezapft wird
    Moin,

    nein die Durchflussmenge habe ich nicht gemessen. Ein merklicher Druckabfall ist aber nicht vorhanden. Kann es denn sein, dass die erste Stufe gar nicht einschaltet? Wie kann dies denn messen?
  • Moin nochmals.

    Also ich müsste den Druckschalter dann komplett tauschen? Lohnt es sichen denn überhaupt, der DLE ist gerade mal fünf Jahre alt.
    Mir fehlen einfach die Erfahrungen mit den Geräten, Kann es denn sein dass sich der Druckschalter mit der Zeit wieder freiarbeitet, also gängiger wird? Wie schon beschrieben, war die Wohnung ein paar Monate quasi unbewohnt, also das Teil wurde nicht benutzt. Und dann muss der sich ein Stück festgesetzt haben.

    Und der neue Mieter hat dies natürlich und berechtigterweise reklamiert. Temporär habe ich das durch einen anderen Pergolator gelöst, wo mehr Wasser durchgeht, aber dass ist ja keine Lösung auf Dauer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackworker ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Blackworker

    Im DLE vom Kaltwassereinlauf befindet sich ein Sieb. Wenn sich das zugesetzt hat,
    ist der Durchfluss nicht mehr gegeben, hat nichts mit dem Wasserdruck zu tun.
    Sollte Jemand den Haupthahn (z.B. Keller, oder Straße) abgedreht haben,
    dann wandern die Kalkbestände (Ablagerungen usw.) bis zum nächten Hindernis → DLE.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Schiffhexler schrieb:

    Moin Blackworker

    Im DLE vom Kaltwassereinlauf befindet sich ein Sieb. Wenn sich das zugesetzt hat,
    ist der Durchfluss nicht mehr gegeben, hat nichts mit dem Wasserdruck zu tun.
    Sollte Jemand den Haupthahn (z.B. Keller, oder Straße) abgedreht haben,
    dann wandern die Kalkbestände (Ablagerungen usw.) bis zum nächten Hindernis → DLE.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)
    Moin, dann werde ich dass mal prüfen, obwol die Wassermenge aus dem Hahn reichlich ist.

    LG
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • newbee90 schrieb:

    warum soll man was verstellen was ab Werk richtig eingestellt ist, wenn du zu viel verstellst kann das Wasser zu heiß oder die Heizung durchbrennen
    wenn du meinst der Druckschalter ist defekt dann bau einen neuen ein
    Das lohnt sich wohl kaum, dann baue ich lieber ein DLE von Clage ein und habe denn 25 Jahre Ruhe.