Miele Trockner T1 TKG 850 WP: Fehler "Beladung korr." bereits direkt nach dem Einschalten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Miele Trockner T1 TKG 850 WP: Fehler "Beladung korr." bereits direkt nach dem Einschalten

    Hallo,

    ich hatte zwei normale und eine Kinder-Daunenjacken (alle bereits ziemlich trocken) zusammen mit vier Tennisbällen in den Trockner gelegt und das Programm gestartet (Feinwäsche, Schranktrocken+). Nach gut einer Minute kam die Fehlermeldung "Beladung korr.", obwohl das Füllgewicht laut zu Hilfe gezogener Waage genau im angegebenen Bereich lag. Nach zwei drei erneuten Versuchen nahm ich die Kinderjacke raus und es ging weiter. Anschließend wanderten zwei andere normale und erneut die Kinder-Daunenjacke nebst Bällen in den Trockner und es kam wieder die Meldung. Diesmal half schon gar nichts mehr -- egal, welche Jacke(n) ich aussortierte, immer wieder kam nach besagter Zeit dieselbe Meldung. Also ließ ich es sein und versuchte ich später ein paar nasse Handtücher (ohne Tennisbälle) zu trocknen, doch von nun an streikt der Trockner bereits unmittelbar beim Anschalten mit der leidigen Fehlermeldung (egal, wieviel und ob überhaupt etwas in der Trommel ist).

    Zu einem deutlich älteren Modell gab es bereits einen ähnlichen Eintrag im Forum (Trockner Miele T 8627WP - Ständige Fehlermeldung"Beladung korrigieren"). Ist der dort gegebene Rat (Deckel ab, Kohlen und Kontakte überprüfen) auch bei mir hilfreich? Das Gerät ist gerade mal 3 Jahre alt und vielleicht zweimal pro Woche in Betrieb...

    Besten Dank und viele Grüße
    Martin

    PS Material-Nr. des Geräts: 139844422

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gurkensuppe ()


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Martin

    Von dem Waschpulver, setzen sich Rückstände ab und erzeugen ein Übergangswiderstand.
    Da brauche ich nichtalles umzupacken, schaue hier rein → TR-Trommelrippen,
    auch nach unten scrollen - Bild

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Vielen Dank für die Hilfe allerseits! Ich habe nun eine ganze Weile lang die Trommel von innen einschließlich des Kontaktstreifens auf einem der beiden Mitnehmer mit Essigwasser gerubbelt und anschließend nochmal alles mit einem feuchten Lappen wieder gereinigt. Die Trommel sieht genauso aus wie zuvor, aber nun riecht sie auch noch etwas nach Essig. :rolleyes:

    Leider hat es aber nichts daran geändert, dass das Gerät trotz leerer Trommel unmittelbar nach dem Drücken der Ein-/Austaste zu piepen beginnt und "Beladung korr." meldet.

    Nun müsste ich wohl doch mal das Ding vom Turm herunterwuppen und den Deckel abschrauben, oder?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • newbee90 schrieb:

    bei einer leeren Trommel kommt immer "Beladung korr"
    Kurz nach dem Start eines Programms schon, aber bis gestern eigentlich nie, wenn man die Maschine einfach nur eingeschaltet hat. Ich habe ganz oft erstmal die Maschine eingeschaltet, damit die Beleuchtung anging und erst dann Wäsche hineingeworfen -- ohne das nunmehr nervtötende Piepen, das hätte ich mir gemerkt. ;)
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich habe nochmal einen kleinen Ausflug in das Servicemenü (Start/Stop beim Einschalten gedrückt halten, dreimal kurz drücken und gedrückt halten bis die LED aufleuchtet) gemacht und dort sowohl die "Durchgangsprüfung" bei verbundener Kontaktrippe und Trommel als auch die "Hochohmigkeitsprüfung" gemacht, welche beide fehlerfrei durchliefen. Spaßeshalber habe ich auch nochmal die Durchgangsprüfung gemacht, ohne dass Kontaktrippe und Trommel elektrisch verbunden waren und das schlug auch erwartungsgemäß fehl.

    Dann habe ich den Fehlerspeicher gelöscht (es standen F0066 und F0400 drin) und zugegebenermaßen etwas ahnungslos die verschiedenen Funktionstests mal für eine kurze Zeit laufen lassen. Mir fiel da nichts auf, aber das heißt wohl nichts.

    Im Sensoren-Untermenü gab's folgende zwei Ausgaben: B8/7 - 0 und A2 - 1

    Softwarestand ist:
    ELP: 4199
    EW: 3493
    LNG: 5926
    EFU: 3675

    Tja, und damit hatten sich dann für mich die Möglichkeiten und Erkenntnisse auch erschöpft. Also wieder raus aus dem Servicemenü -- und ohne irgendeine Verzögerung kam sofort beim Neustart wieder dieselbe Fehlermeldung : "Beladung korr." :(

    Anschließend habe ich alles freigeräumt und den Trockner vom Turm gewuppt in der Erwartung, dass sich dann der Deckel leicht abnehmen ließe, aber ich scheitere doch ernsthaft an den zwei Abdeckkappen, die vorne seitlich im Deckel stecken. Die sitzen so satt, spaltfrei und sogar noch leicht tiefer als die umgebende Oberfläche, dass mir einfach kein nichtdestruktiver Weg einfallen will. Ich hatte es mit kleinen Saugnäpfen versucht, aber die waren immer noch zu groß und/oder zu schwach. Hat hier vielleicht jemand noch einen Trick auf Lager?

    Vielen Dank!

    Bilder
    • IMG_7362.jpg

      1,03 MB, 4.032×3.024, 33 mal angesehen
  • Ich habe nun die blöde Kappen einfach mit einer kleinen Spax durchbohrt. Der Blick ins Innere bot mir als Laien aber nicht viel Erkenntnisgewinn...

    Die Kohlen sehen in meinen Augen gut aus und der Abrieb auf den beiden trommelumlaufenden Kontaktstreifen ist wohl auch nicht so wild.
    Wenn ich den Widerstand über die Kohlen messe (also zwischen dem weggehenden Kabelkontakt und dem jeweiligen Kontaktstreifen) und immer mal wieder die Trommel etwas weiterdrehe, dann komme ich meist auf 50 bis knapp 100 Ohm, aber teilweise auch auf ein paar hundert Ohm. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das die Ursache ist, denn ich hatte die Maschine schon in zig Trommelpositionen eingeschaltet und jedes Mal umgehend die Fehlermeldung bekommen.

    Menno... ;(

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Leider keines, das sich über den Drehschalter einstellen ließe. Egal in welcher Position sich dieser beim Einschalten befindet, die Maschine meckert sofort los.
    Mal so interessenhalber: Wie kann ein Trockner eigentlich bei stehender Trommel bereits feststellen, ob die Beladung unzulässig ist? Da sind doch keine Druckaufnehmer verbaut, über die sich tatsächlich der Trommelinhalt wiegen lässt, oder?