Miele Dampfgarer DGM 6800: Meldung "Frischwasser einfüllen" trotz eines hinreichend vollen Tanks

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Miele Dampfgarer DGM 6800: Meldung "Frischwasser einfüllen" trotz eines hinreichend vollen Tanks

    Hallo,

    das Gerät ist ein Mikrowellen-Dampfgarer-Kombigerät. Wenn ich das Dampfgarerprogramm starte, werde ich nach kurzer Aufheizphase zum "Frischwasser einfüllen" aufgefordert. Leider geschieht dies, obwohl der Frischwassertank drinsteckt und ganz unabhängig davon, wieviel Wasser sich darin befindet. Ein richtiges Pumpen höre ich zu dem Zeitpunkt eigentlich nicht, bin mir aber auch nicht sicher, ob das in der Vergangenheit an dieser Stelle der Fall gewesen wäre.
    Leider ist der Spalt, in den man den Tank einführt, etwas schmal, aber ich konnte zumindest mit den Fingern das Ansaugrohr leicht herunterklappen und es tropft dabei etwas Restwasser heraus. Kann man da sonst irgendwas überprüfen?
    Das Gerät ist drei Jahre alt und die Dampfgarerfunktion wurde nur recht selten verwendet. Einmal wurde ich vor gut einem Jahr zum Entkalken aufgefordert und habe dies natürlich getan...

    Für jedwede Idee wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Martin

    PS Material-Nr. des Geräts: 9849330


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Vielen Dank für die schnelle Antwort! Hat man in solche einem Fall eine Chance, die Pumpe mit vertretbarem Aufwand mechanisch wieder gängig zu machen? Vibrationspumpen in Kaffeemaschinen habe ich ganz dunkel als recht stark gekapselte Blackboxen in Erinnerung... Ich vermute mal, dass man nur die Verkleidung mit ein paar Schrauben lösen muss und dann recht gut drankommen dürfte, oder? Auf dem Video sieht das Innenleben eigentlich schön aufgeräumt aus.



    Spaßeshalber hatte ich auf der Ursachensuche mal das Entkalkungsprogramm gestartet, wo ja auch Wasser aus dem Tank angesaugt werden muss. Erwartbarerweise gelang auch das nicht und der Vorgang konnte nicht fortgesetzt werden. Blöderweise meint die Kiste von diesem Moment an, dass eine Entkalkung nunmehr unumgänglich ist. Wenn ich das Gerät einschaltet, muss ich direkt ins Entkalkungsprogramm gehen, ansonsten geht es wieder in Standby. Selbst die Mikrowelle geht nun nicht mehr. Argh.

    Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit, das Ding zu resetten? Eine kurze Zeit vom Strom abzunehmen hat leider nichts geholfen.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Die Pumpe habe ich nun ausgebaut und sie sieht eigentlich geradezu jungfräulich aus. Kein Kalk oder Schmutz -- zumindest soweit man das von außen sehen kann, denn wie ich es schon befürchtet hatte, ist das Teil irgendwie derart verpresst oder so, dass ich keinen nichtdestruktiven Weg sehe, wie man noch an das Innenleben gelangen könnte. Wenn ich aber von der Eingangsseite in den Kanal sehe, ist da eigentlich freie Bahn durch den grünen Spulenkörper hindurch. Wenn ich einen dünnen Holzspieß hineinstecke, kann ich den dahinterliegenden Kolben problemlos gegen seine Feder drücken (das findet bereits in dem halbtransparenten Ausgangsrüssel statt und kann man gegen das Licht gehalten gut beobachten. Alles, was hinter dem Kolben mitsamt seiner Feder ist, kann ich nicht erreichen. Von der Ausgangsseite her sehe ich eine weitere Feder dahinter ein Ventil, aber da lässt sich von außen nichts bewegen.

    Das nächst Sinnvolle erschiene mir zu sein, dass ich nun einen kurzen Schlauch dranmache, in einen Wassereimer tauche und der Pumpe Saft gebe... Falls noch jemand einen anderen Ratschlag hätte, wäre ich natürlich sehr dankbar. :)

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich hatte der Pumpe Strom gegeben, Wasser von einem Eimer in den anderen befördern lassen und sie dann ungläubig wieder eingebaut. Erst dann fiel mir auf, dass sich ein großer Stecker von der Hauptplatine gelöst zu haben schien. Ich habe ihn einfach draufgesteckt und siehe da, nun lief die Kiste wieder! Mein Verdacht ist, dass die Vibrationspumpe, die auch nicht mehr richtig in ihrer Gummihalterung gesessen hatte, den davon abgehenden (recht strammen) Kabelbaum derart durchgerüttelt hat, dass sich am anderen Ende der Stecker gelöst hat. Aber ehrlich gesagt, wäre das nach der kurzen Zeit auch eher ein Armutszeugnis für ein derart teures Gerät...

    Vielen Dank nochmal für all die nette Hilfe!

    Bilder
    • IMG_7336.jpg

      3,07 MB, 3.024×4.032, 18 mal angesehen