AEG Competence schaltet ab

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG Competence schaltet ab

    Hallo liebe Schrauberfreunde,

    obwohl das Thema scheinbar im Internet und auch hier das ein oder andere Mal behandelt wurde kann
    ich es auf meinen Fall nicht so ganz übertragen.

    Unser AEG Backofen ist gestern nach 20 Minuten ausgegangen. Licht und auch hinterer Lüfter aus.
    Nach Wartezeit (abkühlen) ging er wieder. Allerdings erneut nach ca. 20 Minuten das gleiche Spiel.

    Nun habe ich gelesen, dass ein Thermoschalter der Grund sein könnte. Oftmals ist schon optisch derTod
    des genannten Bauteils feststellbar. Sollen Kabel sein, die in einer Kunststoffhülle enden.
    Leider finde ich das gute Stück bei mir nicht. Ich habe die Rückwand und auch den oberen Deckel abgeschraubt.

    Das einzige Bauteil was etwas verdunkelt aussieht sind die Kabelschuhabdeckungen von der Lampe. Alles andere sieht noch top aus.

    An der Rückseite lacht mich, so wie ich es herausgelesen habe, ein Thermostat an. Kann das der Grund dafür sein?
    Wie prüft man so ein Teil? Wieviel Widerstand sollte es im "Ruhemodus" haben?

    Mögliche Ersatzteile finde ich im AEG Shop nur zwei:
    - das eben genannte Thermostat (Art. Nr. 140055397016) auf Seite 2
    - und ein weiteres Thermostat (Art. Nr. 5611490011) auf Seite 1

    www.waschmaschinen-kundendienst-luebeck.de/partlink/elx/search?q=%3Areleva…254303&page=0&pagesize=20


    Jetzt mal zu den Daten von dem Backofen:
    AEG Competence
    Mod. EE3003061M
    Prod Nr.94972254303
    Type:SMCB10EH
    Ser. No:33109744

    Jemand eine Idee?

    Besten Dank Euch allen

    Stephan


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Mountie72 schrieb:

    An der Rückseite lacht mich, so wie ich es herausgelesen habe, ein Thermostat an. Kann das der Grund dafür sein?

    Wie prüft man so ein Teil? Wieviel Widerstand sollte es im "Ruhemodus" haben?
    Ohmmeter mit den Anschlüssen des Thermostaten verbinden. Am Besten im spannungslosen Zustand, Sicherungen im Sicherungskasten raus. Dann den Thermostaten erwärmen und anschliessend abkühlen.
    Bei Über- bzw. Unterschreitung einer bestimmten Temperatur ist der Thermostat Schaltkontakt offen bzw. geschlossen.

    Viele Grüsse und bleibt gesund

    Jörg