Bosch Spülmaschine heizt nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bosch Spülmaschine heizt nicht

    Hallo zusammen,

    Ich habe eine Bosch SGS43A62EU/01 Spülmaschine.
    Diese hat neulich von heute auf morgen nicht mehr geheizt. Geschirr war damit dreckig, nass und kalt.
    Ich habe dann schon eine Anleitung hier aus dem Forum gelesen und bin tatsächlich auf eine kaputte Lötstelle an einem der Pins am Heizungsrelais gestoßen. Ich habe jetzt ein neues Relais bei Conrad gekauft und sauber eingelötet. Den pin, der am neuen Relais zu viel war habe ich auf Raten des Conrad Mitarbeiters einfach gekappt und isoliert.
    Leider heizt die Maschine noch immer nicht. Sie meldet auch keinen Fehler.

    Bilder von Relais alt (schwarz) und neu (weiß, bereits eingelötet) und der Lötstelle vor der Reparatur habe ich angehängt.

    Vielleicht kann mir ja jemand sagen was man als nächstes prüfen kann?
    Widerstand am Stecker zur Heizung messen? Irgendein Thermostat / Druckschalter am Durchlauferhitzer?
    Doch falsches Relais?

    Grus
    Thomas

    Bilder
    • 20201106_192550.jpg

      628,59 kB, 2.061×1.500, 150 mal angesehen
    • 20201106_193016.jpg

      951,42 kB, 2.467×2.409, 129 mal angesehen
    • 20201106_193215.jpg

      1,59 MB, 2.617×2.142, 139 mal angesehen

  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Die Platine hat an beide Seiten Leiterbahnen. Verbindungen zwischen den zwei Seiten werden gemacht von "Durchmetallisierungen" (hoffentlich das richtige Wort für "Plated Through").

    Von der Überhitzung des Kontaktes wurde möglicherweise auch die Verbindung von der eine zu der andere Seite weggebrennt.
    Wenn das tatsächlich so ist, hat das Relaiskontakt nur Verbindung zum Lötinsel auf der Rückseite, aber keine Verbindung zu der obere Seite wo sich der Leiterbahn zum Heizkonnektor befindet.

    Messen ob das tatsächlich so ist könntest ohmsch machen, vom Relaiskontakt an der Rückseite bis zum (richtigen) Anschluss des Heizkonnektor (das weisse Block dass aus der Platine raus steckt). Welche der zwei der richtige Anschluss ist kann ich auf die Fotos nicht sehen, weil nicht alles der Rückseite in Bild ist.

    Wie genau Du dann eine sichere Verbindung machen kannst (mit einem massiven Draht, dick genug damit 10 A fliessen können) kannst Du wahrscheinlich selber schon herausfinden, bist ja Ingenieur. ;)

    Es kann auch ganz was anderes sein, die obere Theorie kam mir aber sofort in Gedanken.

  • Besorg Dir die Datenblätter zu den beiden Relais (Internet) und vergleiche die Anschlussbelegung.
    Insbesondere die der Schaltkontakte und der Spulenanschlüsse.
    Als nächstes würde ich über einen Vorwiderstand parallel zu den Spülenanschlüssen eine LED anschließen
    (Polarität beachten) um so überprüfen zu können ob das Relais mit Spannung versorgt wird.
    Die LED muss irgendwann leuchten - wenn nicht wird das Relais nicht geschalten / bekommt keine Spannung.
    Wenn keine Spannung vorhanden ist - dann schau mal ob noch irgendwo ein Transistor vorgeschaltet ist.
    Wenn die LED leuchtet / Spannung da ist, muss auch das Relais schalten - klacken vorhanden ?
    Auf der Lastseite kannst Du nur die 230V Seite prüfen - ich glaube das Relais schaltet nur einpolig.
    Daher labormäßig zur Kontrolle eine Glimmlampe o.ä. an die Lastseite anschließen und schauen was passiert.
    Mehr kann man erst einmal via Ferndiagnose nicht machen.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Bist Du Dir sicher, dass das schwarze Relais wirklich die Heizung ansteuert - also das Heizrelais ist ? Laut Aufdruck auf dem Relais kann das Bauteil lediglich 10A / 125 V~ !!!! Wechselstrom schalten. Die Heizung läuft aber eigentlich mit 230 V~. Ich glaube nicht, dass der Hersteller ein so schwach dimensioniertes Schaltrelais für die Heizung einsetzt ! Vielleicht hast Du ja das falsche Relais (evtl für die Ablaufpumpe oder die Umwälzpumpe) getauscht ?

    Nochmals kontrollieren bitte.

    Viel Erfolg.

    Dr. Dash

  • Dr. Dash schrieb:

    Bist Du Dir sicher, dass das schwarze Relais wirklich die Heizung ansteuert - also das Heizrelais ist ? Laut Aufdruck auf dem Relais kann das Bauteil lediglich 10A / 125 V~ !!!! Wechselstrom schalten. Die Heizung läuft aber eigentlich mit 230 V~. Ich glaube nicht, dass der Hersteller ein so schwach dimensioniertes Schaltrelais für die Heizung einsetzt ! Vielleicht hast Du ja das falsche Relais (evtl für die Ablaufpumpe oder die Umwälzpumpe) getauscht ?

    Nochmals kontrollieren bitte.

    Viel Erfolg.

    Dr. Dash
    Die anderen zwei Relais haben nur 2A. Glaube also schon, dass das die Heizung sein muss. Der eine Anschluss geht auch auf den Pin der Heizung soweit ich das gesehen habe.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich habe gerade an der Spule des alten Relais 5v drauf gegeben und dann am lastkreis Durchgang gemessen. Das Relais Klickt wie es soll und schaltet durch. Das Relais selber war also vermutlich schon mal nicht das Problem.

    Wenn ich den Hauptschalter an der Maschine drücke klickt es auch nach wie vor laut aus dem Tastenfeld. Ist das das Heizrelais was da an geht? Oder kommt das erst später?

    Ich Messe auf jeden Fall als nächstes mal den Durchgang der Heizung und ob 230 volt am Ausgang für die Heizung an der Platine anliegen.

    Wichtig wäre auch zu wissen ob die Heizung noch selbst einen unterbrecher hat, der zum Beispiel erst bei Wasserdruck zu macht. Dann macht eigentlich das Durchgangsmessen am Stecker der zur Heizung geht keinen Sinn. Der würde ja dann ausgeschaltet nie Durchgang haben.

    Weiß jemand woher ich einen Schaltplan für die Maschine bekomme? Das würde mir die Fehlersuche enorm erleichtern. Vielleicht auch den einer ähnlichen Maschine.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Omibus ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Die Rotoren drehen sich ganz normal wie immer. Ich hab auch gerade ca 2-3 Liter Wasser zusätzlich in die laufende Maschine gekippt, um festzustellen ob es zu wenig Wasser ist.
    Auch hier höre ich keinen klick der Heizung, nur wenn die Pumpe an geht.

    Ich hab gerade nochmal geprüft was passiert wenn ich die laufende Maschine von einem Programm mit Temperatur (z.B. 55-65 oder 50 Grad) auf reines Spülen und wieder zurück schalte. Die Zeit ändert sich dann logischerweise aber ich höre das Relais nicht klicken.
    Ich würde mal davon ausgehen, dass die Heizung hier an oder aus geschaltet werden müsste. Das Relais ist ja relativ laut, das würde ich hören. Kann das jemand bestätigen?
    Oder schaltet sich die Heizung erst nach einigen Minuten zu? Was wäre, wenn der Temperatursensor defekt ist und quasi immer eine zu hohe Temperatur an die Steuerung gemeldet wird? Meldet der Wasserdruck sensor direkt an die Steuerung oder schaltet der die Heizung durch einen Unterbrecher direkt ab?

    Bilder
    • 20201107_111233.jpg

      2,34 MB, 4.032×3.024, 73 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Schnurzel1 schrieb:

    Um el. Geräte zu prüfen braucht es etwas mehr als nur Gehör und Glauben.
    Du bist doch Ing.
    Oder nicht?
    Man kann auch oft durch offensichtliche Beobachtung schon Schlüsse ziehen um bestimmte Dinge auszuschließen. Pragmatische Vorgehensweisen haben sicher schon mehr große Erfindungen hervorgebracht als Theoretiker mit Messspitzen.
    Ich bin Maschinenbauer.
    Deine letzten beiden Antworten liefern mir leider keinen großen Mehrwert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Omibus ()

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich Messe sobald ich dazu komme die Heizung durch (hatte ich auch schon in meinem ersten Post als Idee).
    Mit meiner Frage wollte ich nur vorab eure Meinung wissen, was passiert, wenn das Relais nicht mal schaltet. Und dass es das nicht tut hört man ganz klar. Ein Relais ist ein teils mechanisches Element, das brauch ich nicht zu messen um zu prüfen, ob es angesteuert wird.

    Wenn ich die Maschine zerlege, würde ich gern direkt mehrere Messungen machen und Bauteile prüfen. Ohne Schaltplan (bei Bosch angefragt, mal schauen ob die was raus rücken) weiß ich außerdem nicht, ob beispielsweise der Druckschalter direkt an die Steuerung meldet und diese dann bei fehlendem Druck die Heizung nicht über das Relais an schaltet, oder ob der Schalter direkt die Verbindung an der Heizung kappt. Im ersten Fall kann das also ein Grund sein dass das Relais nicht schaltet, im Zweiten Fall nicht.
    Oder kann auch ein defekter Thermistor dafür verantwortlich sein, dass es nicht schaltet? Ich würde mal auf Ja Tippen. In dem Fall könnte ich auch diesen Anschluss am Stecker zur Steuerung auf Durchgang prüfen? Weiß jemand welche Farben die Kabel haben müssten?

    Versteht mich nicht falsch, natürlich werd ich alles messen was ihr vorschlägt, drum frage ich ja, weil es nicht mein Fachgebiet ist. Ich will nur wenn ich das nächste mal Zeit habe mich dran zu machen so viel wie möglich auf einmal ausschließen.

  • Für eine Messung des Heizelementes brauchts Du kein Schalplan. Für die von mir vorgeschlage Messung auch nicht.

    Omibus schrieb:

    Das Relais selber war also vermutlich schon mal nicht das Problem.
    Das erwäge ich zu verneinen. Die verbrennte Stelle hat eine Ursache und die befindet sich im Relais. Dessen Relaiskontakte sind im Laufe der Zeit korrodiert, machten keine gute Verbindung mehr und haben sich vom hohen Strom richtig erhitzt. Dann hat sich das Relais heraus gelötet.
  • Ich habe jetzt mal die von vorn gesehen linke Abdeckung abgemacht und dort alles gecheckt.
    Der Schalter an der Druckdose (erstes Bild Oben) funktioniert. Schaltet durch, wenn das Wasser einen bestimmten Stand hat (Stecker mit Lila und weißem Kabel) Widerstand ist beim durchschalten 0,0 Ohm.
    Der andere Schalter darunter ist denke ich mal ein Notaus, wenn sich Wasser im Maschinenboden sammelt? Scheint auch zu gehen (schaltet je vom oberen Kontakt zur Mitte bzw nach unten durch bzw unterbricht beim auslösen) wenn die jeweiligen Kontakte geschlossen sind auch 0,0 Ohm.
    Ich habe auch in dem Plastik Labyrinth durch das das Wasser ein und ausfließt einige Kalk Plättchen gefunden, hab alles komplett entkalkt. Das Ventil oben in dem Teil schließt auch wie es soll wenn Wasser in die Maschine fließt und öffnet in die andere Richtung.
    Unterhalb dieses Labyrinths (sorry für den nicht Fachausdruck) befindet sich ein Bauteil, dass ich nicht ganz zuordnen kann (siehe zweites Bild). Es hat einen Zweipoligen Stecker und ich Messe 2,3 kOhm an den Kontakten. Ist das ein Drucksensor oder Temperatur? Würde der Widerstand passen?

    Dann habe ich noch was anderes festgestellt. Der Stecker an der Steuereinheit vorn, der laut der Anleitung aus diesem Forum die Heizung sein sollte ist es glaube ich nicht (drittes Bild, Ansicht von unten auf die Stecker an der Steuerung). Der Stecker ist auf der Platine aifgelötet und daran hängt ein weißes und Lila Kabel. Ziehe ich ihn ab und betätige den Hauptschalter, bleibt die Steuerung/Maschine aus. An diesem Stecker liegen immer 100 V AC an, sobald der Hauptschalter vorn links an ist. Also auch nach dem ab pumpen am Ende des Programms. Ich denke fast, das ist die Haupt Spannungsversorgung der Steuerung?

    Wo befindet sich denn der Anschluss der Heizung? Bzw welche Farbe haben die Drähte?

    Bilder
    • 20201108_122121.jpg

      3,19 MB, 4.032×3.024, 74 mal angesehen
    • 20201108_134508.jpg

      2,94 MB, 4.032×3.024, 73 mal angesehen
    • 20201106_150534.jpg

      3,37 MB, 4.032×3.024, 74 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hab nun die Heizung gemessen. Das Druckventil funktioniert und schaltet durch.
    Jedoch hat die Heizung selbst gemessen an den beiden Kontakten (siehe Bild) keinen Durchgang.
    Damit sollte es tatsächlich die Heizung selbst sein.
    Woher bekomme ich denn zu einem vertretbaren Preis ein Ersatzteil ?

    Was ich aber komisch finde: Wenn ich bei einem normalen Programm an der Heizung die Spannung messe komme ich nur auf 21V.
    Regelt die Maschine die Spannung an der Heizung selbst oder liegt da entweder volle Spannung oder eben nichts an?