BSHG WM 61431 /01 FD 8101 01035 braucht der anisotrope Kohlen ? Oder gehen auch einfache ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Nachteile → Wenn die Lagerung defekt ist, kann du den Bottich meisten nicht zerlegen, weil die verklebt sind, oder wenn ein Fremdkörper sich ungünstig verfangen hat, z.B. dass sich ein Stoffteil hinten der Trommelachse sitzt, bekommst du das nicht mehr raus,
    Deine WA kann noch zerlegt werden. Die Kunststoffkrücken
    sind dann noch gut für den Schotthaufen (†).

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich finde bloss in keinen shop Dämpfer für diese Maschine. Nur so universal Teile wo ich nicht genau weis ob sie passen:



    • Länge Bohrung Mitte bis Bohrung Mitte:
      eingefahren 185 mm, ausgefahren 275 mm
    • Bohrung Innen-Ø: 8 mm
    • Kraft: 120 N (120 Newton)


    Würden die passen ?
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Die Bestellnummer der originellen Stossdämpfer hätten laut Explosionszeichnung die Bestellnummer 00118869 (Klick).
    Damit findet man schon was. ;)

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • Zusammen mit dem Tip die Dämpfer zu erneuern hatte ich bereits einen günstigen ebay-Link mit dem passenden Modell zur Verfügung gestellt. Bedanke dich bitte bei @Kees daß er mir Spam unterstellt und den "unerwünschten Fremdlink" löschen lassen hat.

    Die Ersatzteilsuche direkt beim Hersteller spuckt für die Maschine die Best.-Nr. 00118869 für 35,95€ aus. Mit der Nummer findet man diverse Angebote mit 90N, 100N und 120N. Vermutlich wurden im Produktionszeitraum verschiedene Stärken verbaut. Normalerweise ist die Kraft auf dem Dämpfer aufgedruckt, du könntest also einfach kurz nachsehen. Ansonsten ist der Parameter nicht weiter kritisch und 15% mehr oder weniger fallen auch nicht ins groß Gewicht, da wie du selbst gesehen hast das Bauteil mit der Zeit verschleißt und nachläßt. Ich würde die mittlere Stärke wählen, da macht man nichts verkehrt. Wichtig ist nur daß die Bohrung stimmt und die Länge einigermaßen identisch ist.

    Und der Dämpfersatz um 10€ incl. Versand ist genau so gut wie das "Originalteil" für 35,95€ zzgl. Versand.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin thomkt

    Mit den Dämpfern, 90N, 100N oder 120N
    Evtl. wurden in der Maschinenserie verschiede Geräte gebaut. Z.B. Waschtrockner. Die haben ein anders Gewicht zu bewältigen als ein 5 kg Gerät. Wenn die die 120N Dinger in eine leichte Maschine reinpackst, fängt die ohne Musik auch an zu tanzen.
    Aus Juckst und Tollerei fertigen die keine verschieden Ausführungen an.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Nein, das Gewicht hat keinerlei Einfluß auf das Maß der Dämpfer, da das Gewicht ausschließlich durch die obere Bottichaufhängung mit Federn getragen wird. Die Dämpfer sind reine Reibungsdämpfer, haben also keine innenliegende Federn und können somit auch keine Last tragen. Die dämpfen nur die dynamischen Kräfte, also wenn die Trommel durch die Unwucht der nassen Wäsche ausgelenkt wird. Und die größte Unwucht tritt beim Schleudern auf. Dann ist aber das Plus an Wasser bereits abgepumpt.

    90N oder 100N ist also relativ egal. Nimm einfach den welcher dir schöner ist. Von den beiden ist auch keiner besser oder schlechter für die Maschine.

  • gichtl schrieb:

    Wenn man schon mal dabei ist könnte man die Heizung rausnehmen und säubern/entkalken und über den Zugang einen prüfenden Blick in den Bereich zwischen Bottich und Trommel werfen. Manchmal haben sich gerade an der Halterung für die Heizstäbe Flusen festgesetzt.
    Die Heizung nehme ich mir gerade vor. Als erstes ist mir aufgefallen das ein Stecker schwarz verkohlt ist. Da dürfte die Lasche an der Heizung auch nicht mehr die beste sein. Reiner Steckertausch wird wohl nicht reichen ? Was macht an da ? Kabel direkt anlöten ?
    Wie bekommt man die Heizung raus ? Den Tropfschutz bekomme ich nicht ab weil ein weiterer Stecker der Heizung im Weg ist. ich vermute das das ein Sensor ist. Am Erdungsanschluss ist eine Mutter, ist die gleichzeitig die Verschraubung der Heizung ? Wenn ich die Hiezung raus habe, dichtet die Dichtung nachher auch wieder ab oder braucht man eine Neue ?
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Über die Mutter ist die Gummidichtung verspannt. Diese lösen dann läßt sich die Heizung problemlos entnehmen. Und umgekehrt auch wieder einwandfrei abdichten.

    Schwarz verkohlt ist schlechter Übergangswiderstand. Löten ist bei den Vibrationen für die Kabellitzen an der Stelle tendenziell eher schlecht. Man könnte versuchen an der Heizung den Kontakt abzuschmirgeln, neu verzinnen und dann einen neuen Stecker crimpen. Und evt. die Steckverbindung zusätzlich noch zu verlöten.

    Man kann natürlich auch die Heizung im eingebauten Zustand entkalken, also mit reichlich Zitronensäure und ordentlich Temperatur. Aber wenn man die Maschine eh schon offen hat ist der Ausbau von Heizstab eine Leichtigkeit. Dabei kann man auch gleich einen prüfenden Blick in die Trommel werfen und ggf. Flusen die sich an der Halterung vom Heizstab gesammelt haben entfernen.

  • Moin thomkt

    …mir aufgefallen das ein Stecker schwarz verkohlt ist

    Crimp die einen Neuen drauf.
    Wenn du tatsächlich ein Elektriker bist, fresse ich einen Besen! ?(

    Das hier ist ein vorgefertigter Text
    WA spannungslos machen, bzw. Stecker raus. Rückwand demontieren, Treibriemen abnehmen.
    Heizungsleitung und abziehen.
    Die Dichtung der Heizung wird durch 2 Formbleche durch die 6 mm Schraube zusammengedrückt (zum Abdichten). Die Schraube ist am inneren Blech verschweißt.
    Also, muss man die Mutter bis zum Ende des Stehbolzens drehen und die Schraube mit sanfter Kraft (Hammerstiel) ca. 1,5 cm Reinschlagen um die Spannung von der Dichtung etwas zu lösen. Dann mit einem stärkeren Schraubendreher das äußere Blech mit der Dichtung rausknippen. Ggf. eine Pumpenzange zu Hilfe nehmen. Beim Einsetzen der alten Heizung, die Dichtung etwas mit Spülmittel behandeln. Beim Montieren der Heizung darauf achten, dass sie unter dem Heizungshalter im Laugenbehälter geschoben wird → Halterung-Bild

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • gichtl schrieb:



    Man kann natürlich auch die Heizung im eingebauten Zustand entkalken, also mit reichlich Zitronensäure und ordentlich Temperatur. Aber wenn man die Maschine eh schon offen hat ist der Ausbau von Heizstab eine Leichtigkeit. Dabei kann man auch gleich einen prüfenden Blick in die Trommel werfen und ggf. Flusen die sich an der Halterung vom Heizstab gesammelt haben entfernen.
    Den Sensor habe ich leicht rausbekommen, die Heizung nur 15cm. Die Dichtung sitzt bombenfest. Was jetzt, sanfte Gewalt, oder gibts einen Trick ? Auf die Dichtung hämmern ?
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Schiffhexler schrieb:



    Crimp die einen Neuen drauf.
    Wenn du tatsächlich ein Elektriker bist, fresse ich einen Besen! ?(

    Die Dichtung der Heizung wird durch 2 Formbleche durch die 6 mm Schraube zusammengedrückt (zum Abdichten). Die Schraube ist am inneren Blech verschweißt.
    Also, muss man die Mutter bis zum Ende des Stehbolzens drehen und die Schraube mit sanfter Kraft (Hammerstiel) ca. 1,5 cm Reinschlagen um die Spannung von der Dichtung etwas zu lösen. Dann mit einem stärkeren Schraubendreher das äußere Blech mit der Dichtung rausknippen. Ggf. eine Pumpenzange zu Hilfe nehmen. Beim Einsetzen der alten Heizung, die Dichtung etwas mit Spülmittel behandeln. Beim Montieren der Heizung darauf achten, dass sie unter dem Heizungshalter im Laugenbehälter geschoben wird → Halterung-Bild

    Gruß vom Schiffhexler

    :)
    OK, das ist der Trick. Ganz so einfach ist es doch nicht. Das mit dem Stecker crimpen wird wohl nicht reichen. Bei so Schmorgeschichten ist das Gegenstück meist auch nicht mehr ganz in Ordnung. Die Vergütung ist beschädigt und die Überhitzung geht von vorne los. Daher ist das festlöten des Steckers eine gute Idee
  • Setz eine neue Heizung rein, alles andere ist Murks3, die bekommst du für paar Taler.

    Las das überflüssiges Fullquote wegt, schwemmt nur auf

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***