Geschirrspüler Fehlermeldung Wasser-Zulauf - Exquisit EGSP13.3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschirrspüler Fehlermeldung Wasser-Zulauf - Exquisit EGSP13.3

    Liebe Community,

    unser Einbau-Geschirrspüler von 2014 funktioniert leider nicht mehr - Fehlermeldung bzgl. Wasserzulauf. Die Maschine startet, brummt eine Weile (wie gewohnt) und dann folgt Stille (hier müsste wohl das Wasser einlaufen) für einige Minuten, dann Piepen und die Fehleranzeige .

    Hersteller: Exquisit
    Modell: EGSP-13.3e/b

    Die Wasserversorgung habe ich schon überprüft, diese ist gewährleistet, daher vermute ich einen Defekt eines Bauteils.

    Ich habe das Gerät einmal aus der Küche ausgebaut und eine Seitenwand entfernt - es ist kein Wasser im Gerät (auf dem Boden) zu sehen.



    Ich habe schon ein bisschen gegooglet, lese immer etwas von Magnetventil , welches den Zulauf "steuert" - da bin ich aber mit dem Latein am Ende :(
    Ich habe das Teil/Anschluss des Wasserzulaufs aus der "Blende"/Rückseite geholt, von außen war da einiges an "Schleim" dran - kann ich da noch irgendetwas prüfen?

    Soll ich mit abgenommener Seitenwand nochmal einen Testlauf machen - worauf sollte ich achten, was liefert Hinweise auf die Fehlerursache?

    Auch wenn die Maschine zu den "Günstigeren" gehört und schon so ihre Betriebsstunden gesammelt hat, würden wir gern eine Reparatur in Betracht ziehen. ;)


    Vielen Dank und Grüße
    Schrotti :)


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Was bringt es, wenn während eines Testprogramms das Ventil genauso wie im normalen Programm angesteuert wird und es dann nicht öffnet?
    Dan solltest immernoch messen ob das Ventil, der Triac auf der Platine oder dessen Ansteuerung fehlerhaft ist.

    Selber reparieren von Elektrogeräten erfordert ein bestimmtes Wissen von Elektrotechnik und die dazu gehörige Messmöglichkeiten. Wenn man dieses Wissen nicht hat und auch einen relativ einfachen Hinweis nicht annehmen möchte, dann sollte man keine Reparature an Elektrogeräte machen.

    Dann sei froh mit den 7 Jahren dass das Budgetgerät funktioniert hat und kaufe neu.

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • Danke für Eure Rückmeldungen.

    Ich dachte es gibt einen Laien-tauglichen Mittelweg - also nicht einfach neu kaufen, aber auch nicht jedes Kleinstteil analysieren:
    Wenn ich durch einen Testlauf ein defektes Teil - zB das Ventil an der Stelle - bestimmen kann, müsste ich das eine Teil "einfach nur tauschen". (?)

  • Das ist genau das Problem: wenn im Test das Ventil nicht öffnet, kann die Ursache hierin liegen:
    - Das Ventil selbst ist defekt;
    - Der Triac der das Ventil ansteuernn sollte ist defekt;
    - Die Schaltung vor dem Triac der die Ansteuerung des Triac aus dem Prozessor versorgen muss funktioniert nicht mehr;
    - Der Ausgang des Prozessors selbst gibt (via via) kein Signal mehr zum Triac.

    Kombinationen von Defekten kommen auch vor: bei einem Kurzschluss im Ventil wird der Triac und ggf. auch die Schaltung davor manchmal mitgenommen.

    Würdest Du dann das Ventil ersetzen, aber die wirkliche Ursache liegt zB. im Triac, dann hast Du ebenfalls das Geld umsonst ausgegeben.

    Eine für Elektriker ziemlich einfache Messung reicht dann oft schon zu wissen wo sich das Problem befindet. ZB. Bekommt das Ventil 230 V und öffnet nicht, dann liegts an der Schaltung davor und hat ersetzen des Ventils keinen Sinn... Die Messung ist aber 230V, also gefährlich für Laien.

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ok, so ausgedrückt kann ich das verstehen und nachvollziehen. ;)

    Ich habe keine Preisvorstellung von so einem Ventil - wenn man das für ein paar Euro bekommt und (scheinbar) "einfach" tauschen könnte, wäre es halt noch günstiger, als einen Hausgeräte-Servicetechniker kommen zu lassen. So dachte ich mir das :)

  • Und genau dort liegt das Problem. Für diese Marke sind kaum Ersatzteile verfügbar, so weit mir bekannt gibt es für dieses Modell keine bei den 'normalen' Ersatzteilshops im Internet.

    Explosionszeichnuungen stehen mir jedenfalls nicht zur Verfügung. Vielleicht hat ein anders Mitglied dafür was? Der wird aber meine Meinung bestätigen dass rücksichtlos ersetzen von Teile eines Gerätes nicht viel bringen wird.

    Könntest übrigens mal versuchen via dieses Webformular.

    Weiter kann ich Dir leider nicht helfen.

    ───────────────────────────────────────────────────────────
    Bitte betrachte mein Profil (klick) für Hinweise zur Bedienungsanleitungen-Hilfe.
    Betrachte bitte auch diesen Hinweis (klick) zur Freigabe Deiner E-Mailadresse.
    ───────────────────────────────────────────────────────────
  • Bei dem Ventil könntest du im sicheren stromlosen Zustand zumindest einmal den Stecker abziehen und den Widerstand messen. Wenn dort kein Durchgang ist dann ist das Ventil mit Sicherheit defekt und müßte ersetzt werden.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Update:

    1. Danke nochmal für Eure Ratschläge!

    2. Die Kiste läuft wieder :)

    Wie? Am Wassereinlass, also die Verbindungsstelle vom Wasserzulaufschlauch, waren ja irgendwelche Ablagerungen..:

    Schrotti schrieb:

    Ich habe das Teil/Anschluss des Wasserzulaufs aus der "Blende"/Rückseite geholt, von außen war da einiges an "Schleim" dran - kann ich da noch irgendetwas prüfen?

    Ich hatte das zuvor schpn so gut es irgend ging von außen gereinigt und vor dem Testlauf (ohne Seitenwand) heute (früher bin ich einfach nicht dazu gekommen) tatsächlich noch das Filtersieb aus der Anschlussstelle heraus bekommen:
    Das war schon sehr verdreckt, alles so bisschen schleimig und zäh, teilweise fast fasrig, innen wie außen...
    Wie dem auch sei, manuell gereinigt, Essig Bad, heißes Wasser haben schon gut geholfen.
    Nach dem letzten Durchlauf sah es dann aus wie neu, strahlte richtig weiß - wieder eingebaut, Schlauch dran, Testlauf - und ich werd' bekloppt, da zieht es das Wasser wieder richtig rein!!

    Bin sehr glücklich (und bisschen stolz) über das Resultat :)

    Und dankbar für die Tipps hier - schöne Woche Euch noch ;)