AEG F55510Vi0 kaltes Wasser - Temperatursensor kaputt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG F55510Vi0 kaltes Wasser - Temperatursensor kaputt?

    Guten Abend zusammen,

    wir haben die genannte Maschine F55510Vi0. Die Maschine läuft in allen Programmen mit kaltem Wasser aber ohne Fehlermeldung . Die Heizung habe ich mittels Multimeter gecheckt und diese scheint in Ordnung zu sein. Nun habe ich den Temperatur und Trübungssensor ausgebaut und versucht diesen mit dem Multimeter zu testen, was leider nur Bescheiden gelingt. An den Pinnen 3 & 4 bekomme ich einen Widerstand bei Raumtemperatur von ca 3,6-3,8 kOhm. Aus anderen Quellen habe ich gelesen, dass bei Raumtemperatur der Widerstand höher als 5kOhm ist. Kann mir einer sagen, was ein funktionierender Sensor bei Raumtemperatur ca. liefern muss?
    P.S. an Pin 1 & 2 bekomme ich gar keinen Widerstand. Ist Pin1 und 2 das Signal vom Trübungssensor? Evtl. doch defekt?


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ok ich glaube da bräuchte ich dann doch einen Tipp von dir wie ich das am besten machen soll. Schließlich liegt da doch nur Spannung an wenn die spulmaschine läuft. Stecker der Heizung ziehen und Programm starten? Und dann immer wieder am Stecker messen?

  • Moin eia

    Wenn du uns die 11 stellige PCN Nr. mitteilst, können wir in den Unterlagen nachschlagen. Nur mit dem Geräte Typ, können es 50 verschiedene werden.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Der NTC / Trübungssensor mit ca. 5 kΩ ist in Ordnung. Der müsste vier Anschlüsse haben.
    Lass mal Wasser ziehen, wenn der Wassereinlauf aufhört, nicht ausschalten, Tür öffnen, dann händisch 2 lt. zuschütten.
    Dann Tür nur schließen, ½ h warten, dann Temperatur prüfen und Ergebnis mitteilen.

    Die Heizleitungen gehen auf die Elektronik EL) auf zwei Relais, mit stärkere Leitung und meistens 6,3 mm Anschlüssen. Die kannst du ohmsch durchmessen.
    Oft löten sich auch die Relais aus. Die mickrigen Schaltkontakte verschmoren durch den Schalt- Abreißfunken. Nachlöten kannst du vergessen, die Relais direkt erneuern, kosten fast nichts (ca. € 2). Der GS müsste von 2014 sein.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Guten Morgen Schiffhexler,
    kurzer Hinweis, ich messe beim NTC lediglich 3,6kOhm bei Raumtemperatur und nicht ca. 5 wie du sagtest.
    Dein Test werde ich durchführen, nur ob ich die Beschreibung verstanden habe, weiss ich nicht: ich schalte die Maschine ein und wenn der Wassereinlauf aufhört, öffne ich die Türe und schütte 2 Liter Wasser (warmes?) händisch hinzug. Ich messe die Temperatur. Ich schließe die Türe wieder und die Maschine macht im Programm weiter. Nach ca 1/2 öffne ich die Türe wieder und schaue ob die Temperatur sich geändert hat?

    Ja, GS ist aus 2014 ;)

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin eia

    Wenn der NTC nicht auf OL geht, aber bei Tem. sein Ω Wert verändert,
    dann ist er in Ordnung. Beiße dich nicht daran fest.
    ½ h = ½ Stunde

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Guten Abend Schiffhexler

    hab dein Test gemacht:
    nach Wasser Einlauf ca. 2L Wasser manuell eingefüllt, Temperatur gemessen und 1/2 Stunde Maschine laufen lassen.
    Erster Test: manuell lauwarmes Wasser eingefüllt. Temp 31 Grad. Nach 1/2 Maschine laufen lassen 26°
    Zweiter Test: kaltes Wasser eingefüllt, Temp 20°. Nach 1/2h Maschine laufen lassen 23-24°
    Dritter Test: kaltes Wasser eingefüllt. Temp 20°. Nach 1/2h Maschine laufen lassen wieder 23-24°

    Zweiter und dritter Test zeigen einen Temperaturanstieg. Ob das mit der Raumtemperatur zu tun hat?

    Ich habe immer noch den NTC im Fokus. Heute Abend noch den Test mit Föhn und Eisbeutel gemacht. Ist das immer so eine Fummelei den Sensor an Pin 3 und 4 zu messen? Meine Frau Hält den Sensor fest und ich versuch den Sensor mittels Multimeter anzutasten. Bei 20-30 Versuchen den Sensor zu messen gelingt es maximal einmal dass es einen kOhm Wert anzeigt. Sonst immer nur die offene Leitung. Oder hat das Dingens doch einen Wackler? Auffällig war, mit Föhn hat der Sensor schön nach unten gezählt. Mit Eisbeutel ist er zwei mal bei 4,1- 4,2 in OL gegangen. Aber wie gesagt das Dingens zu messen ist sau schwer, zumindest den den ich hier habe ;). Bin echt kurz davor hier einen neuen zu bestellen.

    Nachtrag: ebenfalls noch gemssen: Tachogenerator 231Ohm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eia ()

  • eia schrieb:

    ... Ist das immer so eine Fummelei den Sensor an Pin 3 und 4 zu messen? Meine Frau Hält den Sensor fest und ich versuch den Sensor mittels Multimeter anzutasten. Bei 20-30 Versuchen den Sensor zu messen gelingt es maximal einmal dass es einen kOhm Wert anzeigt. Sonst immer nur die offene Leitung.
    Messspitzen zum Anklemmen sind da sehr hilfreich.
    Krokodil-/Abgreifklemme

    Beste Grüße, nur Gutes und Gesundheit

    Jörg

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Bau den Trübungssensor erst wieder ein und lass den schlummern.
    Der entscheidende Fehler liegt in diesem fall, an den direkten Unterlagen von AEG.

    Hiermit hast du ein Stolperstein für mich gepflanzt
    >Nachtrag: ebenfalls noch gemessen: Tachogenerator 231Ohm<
    In den Schaltunterlagen ist eine BLDC Umwälzpumpe (Brushless Motor) vorhanden, die hat aber keinen TG.
    Dann habe ich von der U-Pumpe die Bestellnummer rausgeholt, darunter ist aber ein Kondensator-Motor verzeichnet. Normalerweis wird das in den Zeichnungen mit erwähnt, da kann ich nur den Kopf schütteln.

    • Hier ist ein vorgefertigter Text
    Bei dem GS, wird die U-Pumpe elektronisch gesteuert. Beim heizen wird die U/Min. runtergesetzt, damit das Wasser durch das starke spritzen, nicht zu schnell abkühlt (Stromkosten & Zeit).
    Die U/Min. wird am Motor mit dem Tachogenerator (TG) gemessen mit den zwei ge Leitungen.
    Messe den TG, aber ohne den Stecker durch.
    Der Widerstandswert vom TG müsste bei 200-250 Ω liegen, aber so genau ist das nicht.
    Sollte der Wid. vorhanden sein, dann erwärme den mit einem Haarfön (ca.40-50°)
    (kein Heißluft!) es kommt vor, dass durch Erwärmung eine Unterbrechung auftritt, dann ist der defekt. Beim Erwärmen, kann der Widerstand sich etwas verändern, das ist normal.
    Ein WKD erneuert die ganze Pumpe, sonst können die keine Garantie übernehmen.

    Wenn der eine Unterbrechung hat, dann suche nach einem Tachogenerator mit 180 Ω, die anderen naheliegenden Ohmwerte gibt es nicht, aber mit den180. klappt es.
    Das ist ein lager Text, kommt selten vor. ;(

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Hallo zusammen,

    @joerg1, leider habe ich keine Krokoklemmen und im Bekanntenkreis in der näheren Umgebung ebenfalls nicht. Der Baumarkt hatte ebenfalls keine :(

    @Schiffhexler
    ich habe jetzt Bilder gemacht, wie die GS aussieht. Leider bekomme ich den Stecker wo der TG angeschlossen ist nicht ab und habe deshalb von hinten mit dem Multimeter gemessen, siehe rot eingekreist. Hoffe das ist erlaubt. Der Widerstand beträgt 231 Ohm und wenn ich dann den Föhn hinten am verbauten TG dranhalte, steigt der Widerstand auf 242,243, 244. Aber immer ohne OL.

    Bilder
    • GS2_edit.JPG

      89,75 kB, 1.239×928, 50 mal angesehen
    • GS3.jpg

      828,84 kB, 2.016×1.512, 53 mal angesehen
    • GS1.jpg

      804,48 kB, 2.016×1.512, 53 mal angesehen
  • Moin eia

    Überprüfe den Stecker vom NTC/Trübungssensor, evtl. die Kontakte etwas zusammen drücken, nicht dass er schlechten Kontakt hat. Die Schneidklemmen (Link) mache auch gelegentlich fiesen Ärger. Den Link habe ich meiner Liste, dass ist vom Siemens GS.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Auch getan, ebenfalls erfolglos.

    Ich habe jetzt hinten auch die Platine ausgebaut und begutachtet. Anbei ein Bild. Optisch kann ich da nichts Auffälliges sehen. Sind das die beiden Relais von denen du gesprochen hast oder betrifft das mein Modell dann nicht? Erfahrungen mit Auslöten von Relais habe ich leider nicht. Ist da was zu messen ohne dass man was auslöten muss?

    Vermutlich bestelle ich auf Risiko jetzt einen neuen Trübung/NTC Sensor und wenn das nicht klappt, dann ist es eben so. Dann muss es wohl eine neue werden...

    Bilder
    • IMG_0052.jpg

      2,18 MB, 3.024×4.032, 55 mal angesehen
    • IMG_0053.jpg

      2,3 MB, 4.032×3.024, 61 mal angesehen
    • IMG_0054.jpg

      1,98 MB, 4.032×3.024, 51 mal angesehen
  • eia schrieb:

    ... Erfahrungen mit Auslöten von Relais habe ich leider nicht.
    Wo ist das Problem? Wenn du nicht löten kannst, dann gehst einfach zu Jemandem der das für dich erledigt.
    Auch in Stuttgart gibt es bestimmt die sogenannten "Repaircafés". Dort werden auch kleine Reparaturen an elektrischen Geräten ausgeführt. Löten ist für die dort anwesenden Helfer eine Kleinigkeit. Oder such eine Radio-/Fernsehwerkstatt, einen PC Shop der auch PCs repariert. Besorg vorher die Relais und lass sie bei einer der Werkstätten einbauen. 2 Relais kosten ca. 4,- € plus 5,- € Versand.

    Beste Grüße, nur Gutes und Gesundheit

    Jörg