Siemens Geschirrspüler (SMI68M35EU/39) immer noch voller Wasser

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siemens Geschirrspüler (SMI68M35EU/39) immer noch voller Wasser

    Hallo Leute.

    Ich habe folgendes bekanntes Problem: Bei unserer Spülmaschine bleibt am Ende immer viel gebrauchte Wasser in der Maschine (Siemens SMI68M35EU/39). Da das ja ein bekanntes Problem ist, habe ich als erstes die verdreckte Wassertasche ersetzt. Da ich nicht sicher war, ob das das Problem löst, habe ich eine saubere, gebrauchte gekauft. Zwar spült die Maschine jetzt wieder sauber, aber das Wasser steht am Ende immer noch drin. Und damit sie sauber arbeitet, muß ich das Wasser per Reset abpumpen lassen. Denn sonst ist das Geschirr dreckig und das Pulver hat sich nicht aufgelöst. (Im Fehlerspeicher kommt dann auch die bekannte Fehlermeldung E008; zu wenig Wasser). Ich habe das Rückschlagventil der Ablaufleitung geprüft, die Laugenpumpe einmal ausgebaut und gecheckt, die Wassertasche verliert auch kein Wasser. Ach ja, die Siebe sind auch sauber. Somit bin ich jetzt ratlos. ?( Beim Reset wird alles ordentlich abgepumpt, so das auch die Leitung frei sein muß.

    Würde eine nagelneue Wassertasche das Problem lösen? Wie steuert die Wassertasche eigentlich den Wasserhaushalt der Maschine? Es gibt ja die kleine Kammer ( die die immer sofort zu ist) mit einem Ventil. Was macht die eigentlich??


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo.

    Wasser im Topf ist normal, aber nicht die Menge die jetzt drinnbleibt. Und wenn ich mit Reset abpumpe, ist der Topf trocken, deswegen glaube ich auch nicht das es an den Leitungen liegt. Und wie geschrieben, mache ich das nicht, zieht die Maschine beim nächsten Spülgang nicht mehr genug Wasser und das Geschirr ist schlecht gereinigt und das Pulver hat sich nicht aufgelöst.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin Mida219

    Du hast die FD Nr. nicht angegeben. Wenn der GS schon älter ist,
    kann die Ablaufpumpe ihren geist langsam aufgeben.
    Bei dem Gerät ist eine Magnetpumpe eingesetzt. Beim händische Drehen bewegt sich das Flügelrad ruckartig in 180° Schritten. Die Pumpen haben ein höheren Lagerverschleiß und setzen sich, wenn sie warm sind, gerne fest bzw. machen vorher Geräusche und brummen nur wenn sie pumpen sollen.
    Wenn kurz Ab- und wieder Eingeschaltet wird (Reset), kann sie meistens durch das Anzugsmoment aktiviert werden. Achte mal darauf, dann hilft nur eine neue Pumpe

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo.

    Jetzt habe ich es :FD Nr 9108. Ich habe die Pumpe von Hand gedreht. Zum Ausbauen ist es mir gerade einfach zu warm. Aber sie läßt sich leicht drehen, dann geht es auf einmal etwas schwerer und wenn der Widerstand überwunden ist, geht es wieder leicht. Ob das jetzt bei 180 Grad passiert kann ich nicht sagen. Da wäre ausbauen wahrscheinlich der bessere Weg.