Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)


AEG Turnamat Schleudermotor Ausbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG Turnamat Schleudermotor Ausbau

    Hallo,
    bekomme den Schleudermotor nicht ausgebaut.
    Die Motorwelle hat Feingewinde und die ist an der
    Schleudertrommel eingeschraubt.Sitzt aber sehr fest.
    gibt es da einen Trick, denn die schleudertrommel dreht auch immer mit .

    Bitte um Ratschläge.

    Danke.


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hmm.. OK...

    Selber habe ich den Motor noch nicht ausbauen müssen - daher meine erste Frage:
    Wieso willst Du den ausbauen?

    Ansonsten kannst Du mal in die Explosionszeiczhnung sehen (siehe Button "Zeichnungen") Dort wirst Du erkennen können das zuerst die Trommel heraus muss und dann unter der Trommel die Schrauben für den Motor sind - also etwas aufwendig...

    Gruß Janko

  • Hallo Janko,
    Schleudermotor ist nach den Meldungen defekt.
    Kommt nicht mehr auf Drezahl bei voller Beladung,
    Bremse ist in Ordnung,
    Kondensator ist in Ordnung usw.
    Habe Reservemaschine und möchte den Motor wechseln.
    Bei der Reservemaschine ist nur noch der Schleudermotor zu gebrauchen.

    Gruss Ludger

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo Janko,

    Linksgewinde !!!!!

    hab beide Richtungen versucht , geht recht und links
    keine Bewegung.

    Gruss Ludger

    ich meine weder rechts noch links ist irgendetwas zu
    lösen, mein Sohn hält Trommelbehälter fest und ich versuche von unten zu drehen , aber nichts löst sich.

    Gruss Ludger

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von egl80 ()

  • Also, wenn Du die Hutmutter abhast, kannst Du normalerweise die
    Trommel nach oben herausnehmen.
    Bedenke, seit 28 Jahren hängt die Geschichte zusammen.
    Du solltest einen zweiten Mann(Frau) zur Hilfe nehmen.
    Einer fasst die Trommel und hebt sie etwas vom Boden ab, der andere nimmt ein Stück Hartholz. Dann das Holz und einen mittelschweren Hammer auf das Gewinde schlagen.
    Dann sollte sich die Trommel lösen. Rostlöser vorher wäre sinnvoll.
    Dann siehst Du schon die Motoraufhängung.

    gruß
    röhre

    Es gibt keine dumme Fragen, es gibt nur dumme Antworten :D
    Und immer schön die VDE-Vorschriften beachten :P

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo Röhre,

    Hab ich auch schon versucht, mit Hartholz , Kein Erfolg.

    Trommel geht aber auch nach oben nicht raus , Kunststoffab-
    deckung ist im Durchmesser kleiner als Schleudertrommel.
    Irgendwie muss der Schleudermotor von unten abzubauen sein ??

    Gruss Ludger

  • Du mußt den oberen Teil der Schleuder abmachen.
    Wenn Du das gemacht hast, kannst Du die Trommel an die Seite drücken und die Muttern von den Gummis lösen.
    Dann solltest Du versuchen, mit Schläge auf der Motorwelle, den Motor nach unten zu schlagen.

    gruß
    röhre

    Es gibt keine dumme Fragen, es gibt nur dumme Antworten :D
    Und immer schön die VDE-Vorschriften beachten :P

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich muß mich schon schwer täuschen, aber die Trommel ist nur aufgesetzt, nicht aufgeschraubt.
    Gehe einmal so vor wie ich beschrieben habe.
    Löse die Schrauben unter der Trommel.
    Mach den oberen Rand der Schleuder ab.
    Setze die Mutter einmal mit ein, zwei Umdrehungen auf.
    Nimm ein geeignetes Werkstück und schlage den Motor, in dem Du die Trommel hochhältst, nach unten raus.
    Ich habe in erinnerung, das es für diese Arbeit eine Abziehvorrichtung gab.
    Hau kräftig drauf, kaputt kannst Du ja nichts mehr machen.

    gruß
    röhre

    Es gibt keine dumme Fragen, es gibt nur dumme Antworten :D
    Und immer schön die VDE-Vorschriften beachten :P

  • Lange ist es her
    und doch bin ich mir sicher, sie ist nur auf die Motorwelle gesetzt.
    Aufgeschraubt macht keinen Sinn.

    Warten wir mal was die Klopperei ergibt.

    Eine Gute N8
    röhre

    Es gibt keine dumme Fragen, es gibt nur dumme Antworten :D
    Und immer schön die VDE-Vorschriften beachten :P

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Günstig: Versandkosten nur 4,95€!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • .... und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt :D. Also wieder mal das Werkzeug für Feinarbeiten: schwerer Hammer.

    Aber Spaß beiseite: ich hab mal anno tobak 'ne Constructa zerlegt. Da sah die Welle aus wie ein Feingewinde, war aber einfach ein fein genoppter (Einweg-) Konus. Für die damalige Zeit ( Baujahr muß so um 1960 gewesen sein) eine unheimlich fortschrittliche Wegwerf-Technologie.

    Viele Grüße

    Martin Freund

    Martin

    Wer anderen eine Grube gräbt, .....ist vermutlich Tiefbauarbeiter.

Ersatzteil-Shop für alle Fabrikate (hier klicken)

günstige Ersatzteile + günstige Versandkosten (ab 4,95 €)
Direktsuche: (Artikelnummer oder Modell)