Wäsche riecht muffig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wäsche riecht muffig

    Hallo zusammen,

    ich bin langsam am verzweifeln. Ich habe eine neue Waschmaschine (Privileg Toplader, ca. 3 Monate alt) und die Wäsche riecht nach dem Waschgang einfach nicht so, wie es sein sollte. Es ist ein leicht fauliger, modriger Geruch, der sporadisch an den Wäschestücken zu riechen ist.

    - Ich benutze 1 Kappe Flüssigwaschmittel, 1 Kappe Weichspüler und 1 Kappe Hygienespüler
    - Ich hänge die Wäsche immer direkt auf
    - Ich habe vor etwa einer Woche einen Waschmaschinenreiniger im 90°C Programm laufen lassen
    - Ich lasse den Deckel der Maschine nach dem Waschen immer offen

    Also viele Bakterien sollten eigentlich nicht in der Maschine vorhanden sein.

    Ich habe vllt. eine Vermutung, die damit zusammenhängen könnte. Als ich die alte Maschine entfernt habe, war der Abflussanschluss der WM am Siphon vom Waschbecken ein paar Tage offen. Dabei ist mir aufgefallen, dass beim Händewaschen o.ä. immer etwas Wasser aus dem Anschluss austritt, obwohl der Siphon auch neu und frei ist. Kann es sein, dass dieses Wasser in die Maschine fließt und dort die Gerüche verursacht? Wenn es das nicht ist, was verursacht die muffige Wäsche?


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • um das zu testen ob Wasser zurück in die Maschine fließt, das Wasser über das Sieb ablassen und das Waschbecken benutzen, kommt dann Wasser aus dem Sieb ist es vom Waschbecken
    Flüssigwaschmittel enthält keine Bleiche, zum Bakterien abtöten,
    Universalwaschmittel schon, ich wasche meine Bettwäsche und Handtücher damit auf 60°
    ob man Hygienespüler braucht? Ich nicht

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ich habe das jetzt einmal getestet und das Wasser über das Flusensieb abgelassen, das Flusensieb offen gelassen und dann das Waschbecken benutzt. Es fließt definitiv gebrauchtes Wasser in die Maschine, weil nach ein paar Sekunden Wasser aus dem Flusensieb lief.
    Können dadurch die Gerüche entstehen und wie kann ich das verhindern?
    Da der Schlauch gerade so ans Waschbecken reicht, kann ich hinter der Maschine leider keinen Bogen mehr nach oben machen. Ich hoffe es gibt da eine andere Möglichkeit.

  • Verlängere den mit einem Stück & Verbinder. Ein Rückschlagventil (gibt es auch),
    aber das Ding drosselt das Abpumpen. Teile bekommst du im Bauhaus.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Das Rückschlagventil hört sich gut an und kostet bei Amazon 8€ (Xavax Rückschlagventil ). Was bedeutet das, dass es das Abpumpen drosselt und ist das schlimm?

    Der Ablaufschlauch hat bei mir einen wilden Weg. Er geht vom Siphon zum Boden in einen Kabelkanal (ca. 1m über ein paar Ecken) und von dort aus durch die Wand in den Flur, wo die WM in einer Verteifung in der Wand steht. Ich musste den Ablaufschlauch schon um etwa 1m am Siphon verlängern. Habe dafür so einen schwarzen, geriffelten PVC-Schlauch aus dem Baumarkt genommen, glaube der kommt aus dem Teichpumpen-Bereich.
    Wie hoch müsste ich denn den Bogen hinter der Maschine ansetzen, damit die Sache sicher ist?

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ein Schlauch würde ich dafür vorziehen, weil durch das verfuste Ablaufwasser die Fusseln sich sonst im Rückschlag verfangen können (Gummiklappe).
    Vor dem Schleuder musst das Wasser total aus dem Battich sein, weil beim Schleudern jede menge Wasser nachkommt.
    Die Rückschlagdinger sind mehr für GS vorgesehen, das Ding habe ich nur so mit erwähnt.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Xethon schrieb:

    Ich habe das jetzt einmal getestet und das Wasser über das Flusensieb abgelassen, das Flusensieb offen gelassen und dann das Waschbecken benutzt. Es fließt definitiv gebrauchtes Wasser in die Maschine, weil nach ein paar Sekunden Wasser aus dem Flusensieb lief.
    Können dadurch die Gerüche entstehen und wie kann ich das verhindern?
    Da der Schlauch gerade so ans Waschbecken reicht, kann ich hinter der Maschine leider keinen Bogen mehr nach oben machen. Ich hoffe es gibt da eine andere Möglichkeit.
    Dann passt aber auch was nicht mit dem Abfluss des Waschbeckens, normal darf da gar nichts zurück laufen....geht der Anschluss des Schlauches zufällig horizontal in das senkrechte Rohr zum Siphon? Da hast du dann schon den Übeltäter. Sollte das der Fall sein, tausch doch mal das Senkrechte Rohr zum Siphon, die gibt es nämlich auch mit 45° Maschinenanschluss. So kann kein Wasser durch Fremdeinspülung in den Maschinenanschluss zurück laufen, und beim Abpumpen bekommt das Wasser direkt den Schwung Richtung Siphon.

    <------- suboptimaler Anschluss, Möglichkeit durch Einspülung/Rückfluss durch Fremdwasser aus dem Becken. Eventuell jetzige Methode des Anschlusses?




    <---------- guter Einströmwinkel in den Siphon, keine selbstständige Fremdeinspülung/Rückfluss.



    Die Bilder habe ich zum einfachen Verständnis eingefügt.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Das kann aber dann nicht der Rede Wert sein, was da zurück läuft, wenn es nur Schaum ist.

    Flüssigwaschmittel, Weichspüler und dieser Hygienespüler ist eine üble Sache, gerade bei niedrigen Temperaturen.
    Das kann nach drei Monaten auch für Mief sorgen.
    Steig lieber auf Pulver um, wasch heißer und lass den Hygienespüler weg :) Du sparst dir das Geld und tust der Umwelt auch was gutes :hummel:

  • Den Tipp mit dem Pulver werde ich mal versuchen, danke.

    Ich habe jetzt keine besonders empfindlichen Klamotten, also normale T-Shirts und Pullover aus Baumwolle und Jeanshosen. Kann man die auch bei 60° waschen oder gehen die auf Dauer davon ein? Wasche eigentlich immer bei 40° und Handtücher und Bettwäsche bei 60°.

  • Neu

    Hast du die Maschine auch regelmäßig gereinigt?
    Z.B. mit einem Maschinenreiniger* leer bei 90°C gewaschen?

    Gerade wenn man häufig "kalt" wäscht, sollte man auch so mal einen Waschgang mit 60 °C und auch 90 °C starten.

    Außerdem reinige ich immer wieder den Schlauch zwischen Waschmittelschublade und Bottich , da sammelt sich hin und wieder etwas an. Bei meinem Gerät kommt man sehr gut heran nur durch Abnahme der Arbeitsplatte.

    * Wobei da auch diverse Tipps mit Essig, Natron und so weiter kursieren. Ich nehme immer das Döschen mit dem Reiniger vom Hersteller.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Neu

    Meine gute Miele ist mittlerweile 21 Jahre, gewaschen wird zu 95% mit Pulver (nur Wolle/Feines mit Flüssig), über 50% der Waschgänge finden bei mindestens 60°C statt oder höher. Die Maschine sieht aus wie neu, kein Kalkansatz, kein Schmodder, kein Mief.

    Pullis, Jeans und Co vertragen die 60°C eher nicht, Stretch-Jeans am besten sogar nur bei 30°C. Da aber Handtücher und Co doch eher am meisten anfallen, wird halt auch meist bei 60°C gewaschen.

    Mit Essig reinigen ist für die Gummidichtungen nicht gut, besser den speziellen Maschinenreiniger nehmen. Ist aber eigentlich nicht nötig, ich sehe es ja unter anderem bei mir.

    Stärker Verschmutze Wäsche ruhig mit Vorwäsche waschen, z.B. Putztücher, Mopps, Arbeitskleidung, Babywäsche....alles wo mehr Anschmutzung vorhanden ist. Das Waschergebnis ist besser und die Maschine hat den "groben" Schmutz schon raus, bevor es in die Hauptwäsche geht. Dreck kann man nämlich auch in die Wäsche rein waschen^^
    Natürlich sollte man Anschmutzungen wie Sand, und alles was raus fällt schon ausschütteln, bevor man die Maschine befüllt. Gerade bei Wischmopps sitzt erfahrungsgemäß noch richtig was drin.

  • Neu

    Ich habe jetzt auf ein Pulver-Colorwaschmittel gewechselt ohne Weich- oder Hygienespüler hinzuzugeben auf den langen 40° und 60° Programmen gewaschen, aber so wirklich "frisch" riecht die Wäsche trotzdem nicht. Selbst mit 100ml Pulver nicht.

    Manche Kleidungsstücke riechen einfach noch muffig und manche "neutral" aber nicht nach Waschmittel, so wie man sich das vorstellt. Ich bin echt ratlos.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!