Siemens SE55T570EU/02 Geschirrspüler löst FI-Schutzschalter aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siemens SE55T570EU/02 Geschirrspüler löst FI-Schutzschalter aus

    Hallo in die Runde,

    mein relativ alter GSP muckt neuerdings rum.
    Manchmal läuft das Auto 55-65°C oder 70° Programm durch, manchmal lässt das Gerät direkt den FI von der Küche fliegen.
    Das Spiel mit Geräte austecken habe ich schon gespielt und alle Geräte und sogar Leuchtmittel auf dem Kreis entfernt.
    Sobald das Fehlerbild auftritt, kann ich den FI auch nicht wieder zuschalten, ohne vorher mindestens den Spüler zu öffnen oder auszuschalten.

    Gestern habe ich die Grube manuell gereinigt und das drehende Rad im Grubensumpf auf Fremdkörper überprüft und keine gefunden.
    (Gerät ausgesteckt und diese Verblendung losgeschraubt)
    Dennoch war eine manuelle Reinung des Waschraumes lange überfällig und habe ich erledigt.
    Zur Reinigung habe ich das Wasser komplett entfernt mit Gläsern und Spritzen. War also zu dem Zeitpunkt komplett händisch trocken.

    Danach ging das schnelle Gläserprogramm ohne Probleme und ich habe sie leer einmal mit so einem Finish Maschinenreiniger im Besteckkorb erfolgreich im 70°C Programm durchlaufen lassen können.

    Daraufhin habe ich den Spüler wieder beladen und einen Spülgang mit 70° vorprogrammiert, damit er um 7 Uhr früh startet.
    Wurde leider heute früh wieder mit abgeschaltetem FI/RCD in der Küche geweckt.

    Das kalte Spülprogramm funktioniert weiterhin, alles andere nicht.

    Die Dosierkammer war geöffnet und der Tab klebte da noch so halb drin.
    Keine komischen Geräuche oder Gerüche vorhanden.


    Bin leider etwas eingerostet mit systematischer Fehlersuche, habt ihr da Anregungen?

    Heizung abklemmen, Netzfilter prüfen und allgemein auf Verkalkungen/Undichtigkeiten?
    Das scheint mir ja eher ein Problem zu sein, was unter Last im Programm auftritt.


    Angaben zur Maschine:
    Siemens E-Nr. SE55t570EU/02
    FD 8501 000100
    Type S9VT1S
    015010333189001003

    Bin über jegliche Anregungen dankbar :thx:


    Beste Grüße


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Undichtigkeiten oder Kalkstellen habe ich nicht wirklich entdecken können auf beiden Seiten, sowie im Geräteboden.
    Aber die Wassertasche sieht nicht mehr so prall aus.
    Eine verdreckte Wassertasche wird aber nicht Fehlerursache sein nehme ich an.


    @Sepp76
    Zum Kabelbaum bin ich noch nicht vorgedrungen.
    Der ist vermutlich noch hinter weiterer Innenverkleidung versteckt.

    Bilder
    • B89C3215-4A71-4EA2-8A6C-BBCAFCE57B04.jpeg

      2,34 MB, 3.024×4.032, 17 mal angesehen
    • D29AD54E-5047-452F-88AA-41DA4F7E0D53.jpeg

      2,09 MB, 3.024×4.032, 18 mal angesehen
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin 8bit6strings

    Als Elektroniker, hast du mindesten ein Fluke DMM, mit >50 / 100 MΩ (odgl.).
    Damit kann du zur Not versuchen einen Masseschluss zu lokalisieren.
    Die Dinger haben nicht die nötigen Mess-U, aber ein versuch ist es evtl. Wert. Heizung, Motor, C & Co,

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Guten Morgen,

    vielen Dank für die Hilfestellungen und Anregungen. :)

    Es gibt doch tatsächlich viele verschiedene Fachrichtungen an Elektronikern seit den neu geordneten Elektroberufen von 2003/2004.
    Und dann noch die ursprünglich gelernten Elektrofachkräfte, die aber inzwischen etwas anderes beruflich ausüben und keine vollausgestattete Werkstatt besitzen (können/wollen).
    Ein Isolationsmessgerät z.B. habe ich nicht wirklich als Privatperson herum fliegen, auch wenn das die Fehlersuche beschleunigt hätte.
    Ich denke aber auch, jeder der so ein Messgerät besitzt und regelmäßig nutzt, im Umkehrschluss hier keine Frage in einem Haushaltsgeräte-Forum stellen würde. ;)

    Ich habe den Fehler lokalisieren können und es ist tatsächlich nicht einmal der Geschirrspüler selbst gewesen.
    Da kurz einmal Schande über mein Haupt.
    Jetzt kenne ich zumindest meinen GSP fast in und auswendig und bin eine Erfahrung reicher. :D

    Wohne zur Miete von privat und eine einzelne Steckdose über der Arbeitsplatte in die ich regelmäßig einzelne Geräte stecke, ist extrem stümperhaft verdrahtet gewesen und generell...
    mag es kaum sagen... extrem billige Qualität?!
    Sieht aus wie Discounter-Ware von vor ~20 Jahren und fast alles ist aus Plastik daran. Innen- sowie Außen.
    Die abisolierten Adern sind nur unter eine Schraube geklemmt und beim Festziehen wird der Kupferdraht schon fast seitlich rausgedrückt.
    Ich denke Temperatur und Feuchtigkeit vom GSP (direkt darunter), Kochen, Wasserkocher(daneben) in unmittelbarer Nähe haben mit ins Fehlerbild reingespielt.

    Habe dort Kabelbrand am Neutraleiter, die blaue Isolierung war gut 5cm weggebröselt und der Steckdosen-Einsatz ist an den Anschlüssen geschmolzen.
    Die Steckdose habe ich erstmal ausgebaut, die Adern nach bestem Wissen und Gewissen zurückgeschnitten und mit Wago Klemmen stillgelegt.
    Alle anderen Steckdosen in der Küche musste ich noch Sicht prüfen letzte Nacht, damit ich in Ruhe Schlafen konnte.
    Das wird der Vorbesitzer der Wohnung irgendwann mal verbrochen haben vor etlichen Jahrzehnten.
    Hätte ich direkt beim Einzug lieber mal prüfen sollen...

    Spreche mit meiner Vermietung zur Sanierung der gesamten Elektroanlage, die Küche soll eigentlich Anfang des Jahres bereits erneuert werden.
    Daher auch mein ursprüngliches Bestreben meinen 17 Jahre alten GSP noch weiter am Leben zu erhalten wenige Monate für kleines Geld.

    Dann kann man lieber hier mal lieber alle Steckdosen und Schalter in allen Räumen erneuern.
    (Und ich dann auch wieder in Frieden Schlafen)

    LIebe Grüße


    P.S.: vielleicht hilft die Geschichte ja irgendjemand mal weiter, nicht ein Opfer von Kabelbrand zu werden.

  • Bei einer fachlichen Berufsangabe, habe ich immer die Vermutung,
    dass im privaten Bereich in der Richtung, viel gemacht wird.
    Bei solchen Fehlern, könnte ich bald ein Buch schreiben, weil ich für Versicherungen
    die erste Bestandaufnahme von Wasser und Brandschäden erstellt habe.
    Anschließen hat die Versicherung einen Sachverständigen beauftragt.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)

    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***