AEG Lavatherm 5584 läuft nur in Intervallen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEG Lavatherm 5584 läuft nur in Intervallen

    Liebe Fachleute,
    Brauche Euren Rat.
    Mein Wäschetrockner bringt mich um den Verstand.
    Typ AEG Lavatherm 5584 Prod. Nummer 91609632318
    Seit ca. 4 Wochen läuft der Trockner in Intervallen. D.h. Er läuft an und dreht 15 sek. Dann stoppt er und läuft wieder 15 sek. Bis das Programm zu Ende ist.
    Ergebnis Wäsche noch feucht.
    Den Anlaufkondensator habe ich schon mal getauscht. Die Elektronik eingeschickt und checken lassen. Gab wohl ne kalte Lötstelle.
    Das Problem blieb aber. Hatte mich dann nochmal beim Reperateur erkundigt und dieser hat mir eine andere Steuerplatine geschickt. Aber das gleiche Problem.
    Trommel dreht auch nur in eine Richtung.
    Hat jemanden einen Tip?
    Mit hoffnungsvollen Grüßen
    Arnd


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Hallo Schnurzel 1,
    Hatte ich auch vermutet, deshalb hatte ich die Platine ja auch eingeschickt und testen lassen. Gemäß Aussage des Reparateurs funktioniert diese aber einwandfrei und auch die Ersatzplatine hatte den gleichen Effekt.
    Blöde Frage, aber kann’s auch am Anlaufkondensator liegen, obwohl ich den getauscht habe? Kann man den falsch anschließen!
    Danke
    Arnd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Komisch. Der Reperateur schwört Stein und Beim, dass er alles gescheckt hat und bei ihm alles läuft. Auch die Ersatzplatine, welche er mir unentgeltlich zugeschickt hat, hat das gleiche Problem.
    Versuche mal nen Video hochzuladen, wenn ich die Konvertierung hinkriege.
    Grüße
    Arnd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Wenn 2 Platinen den selben Fehler bringen würde ich als erstes mal die Adern Richtung Motor prüfen.

    Den Kondi am Motor kann man nicht falsch anschließen, sofern dieser nur 2 Anschlusskontakte hat.

    Kabel in Ordnung….. dann wohl eher etwas am Motor selbst.
    Oder da sitzt noch irgendwas zwischen Motor und Elektronik, Du hast das Gerät vor Augen.

  • Moin Arnd

    Das Motörchen wird nur über ein Wenderelais gesteuert. Aber die Elektronik wird mit einem Sensingkreis überwacht. Z.B. die Stromaufnahme vom Motor (läuft zu schwer, Lagerung [?]), Pumpe usw. wird überwacht, wenn da ein Fehler auftauchten sollte, greift der Sensingkreis ein und dann werden ausgefallende Fehler produziert, oder oder das Gerät ganz abgeschaltet. Der TR müsse ca. 10 Jahre sein.
    Solch Fehler können auch durch einen sehr feinen Masseschluss, bis zu 80 MΩ erzeugt werden, evtl. von der Heizung & Co.
    Da würde ich zuerst den TR mit den Metratester (Gerätetester) überprüfen.
    Aus der Ferne, würde ich es als eine harte Nuss einstufen, es ist nicht die Sahne.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)




    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Hallo Schiffsexler,
    Hört sich ja spannend an. Geräteterer hab ich natürlich nicht :(
    aber mit einem Multimeter kann ich dienen.
    Muss aber dazu sagen, dass ich eher Laie bin mit Grundkenntnissen in Elektrik.
    Schwimmer etc. hatte ich schon gereinigt. Pumpe scheint auch zu laufen.
    was mich etwas stutzig macht, bzw. was ich mir einbilde, dass die Trommel gut anläuft, dann aber etwas rumpelt und anschließend stoppt und wieder anfängt.
    Trommellager habe ich aber schon geschmiert und Trommel lässt sich auch von Hand drehen.
    Ich mach die Maschine heute Abend mal auf und überprüfen mal optisch die Kabel.
    Vielleicht kann ich ja was messen, wenn Du mir sagst was.
    Vg Arnd

  • Moin Arnd

    Vielleicht kann ich ja was messen…
    Bei solchen Fehlern, kannst du es vergessen,
    da fehlt die nötige Prüfspannung von 500 oder 1000 V.

    Habe mir den Text nochmal vorgeknöpft, jede Kleinigkeit,
    aus der Ferne ist wichtig.

    was mich etwas stutzig macht, bzw. was ich mir einbilde, dass die Trommel gut anläuft, dann aber etwas rumpelt und anschließend stoppt und wieder anfängt.
    Trommellager habe ich aber schon geschmiert…

    Bei mir werden meistens ausgefallende Fehler festgehalten, dann schaue den folgenden Thread an, der könnte identisch sein → WP/TR-mit Laufrollen, ohne Achslager (Link)
    Zu meiner Äußerung in der Post 22, stehe ich immer noch, wird sich auch nichts ändern.
    Wo dein TR hergestellt wurde, war ich schon paar Jahre in Rente.

    Gruß vom Schiffhexler

    :)




    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***
  • Hallo Dein Tip war richtig. Das Lüftungsrad ist ausgeleiert. Diese Unwucht veranlasst die Steuerung die Sache zu unterbrechen. Nachdem ich es abgenommen hatte lief der Trockner normal, auch in die andere Richtung.
    dachte ich zieh’s ein bisschen fester an, aber das scheint sehr sensibel zu sein.
    Bestell mir jetzt ein neues und hoffe das passt dann.
    danke nochmals. Ich werde dann berichten.
    Schönen Abend
    Arnd

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Um für die späteren Mitlesern die Sache zu erleichtern, wär es angebracht
    evtl. ein Bild(er) vom Lüftungsrad hier hochzuladen.
    Ein Abschlussbericht ist immer angebracht. :thumbup:

    Gruß vom Schiffhexler

    :)




    Ihr Problem, unsere Lösung! Unsere Lösung, Ihr Problem
    Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen
    Geschehen auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.

    *** Tippfehler sind beabsichtigt ***
  • Sodele, hier der Abschlussbericht.
    Nach langem hin und her scheint der Trockner wieder zu laufen. Zumindest bis jetzt kein Aussetzer.
    Problemstellung war folgende:
    Trockner schaltete alle 15 sek ab und lief dann wieder an.
    Alles saubergemacht Wärmetauscher gereinigt etc. pp.
    Kohlenbürste erneuert, Steuerplatine checken lassen. (War in O.) Immer noch das gleiche Problem.
    Schwimmer überprüft und Pumpe gecheckt.
    Trommellager geschmiert, aber keine Verbesserung.
    Dann bemerkt dass das hintere Kaltgebläserad ausgeschlagen bzw. geleiert hat. Nachdem ich es abgezogen hatte, lief der Trockner einwandfrei. Nachdem ich es wieder angebracht und fest gezogen hatte, tauchte der Fehler wieder auf.
    Hmm. Also neues bestellt und heute Abend eingebaut. Zack lag wohl doch nicht daran.
    Wieder der Fehler.
    Dann habe mich erinnert, dass ich vor einiger Zeit einen der beiden Kondensatoren ausgetauscht hatte und zwar den rechten, weil die Trommel vor einem Jahr nicht mehr drehte. Jetzt habe ich einfach den rechten Kondensator mit dem linken Kondensator getauscht und siehe da läuft. Waren zum Glück baugleich.
    Nach meinem Verständnis lag es daran, dass durch das Gebläserad der Laufwiderstand des Motors höher war und der deshalb mit dem alten linken Kondensator nicht durchgehend lief.
    Jetzt hoffe ich noch auf eine fachmännische Übersetzung von einem von Euch, Stichwort Betriebs- Anlaufkondensator.
    danke nochmals für Eure Hilfe.

    PS: wahrscheinlich hätte ich mir all das sparen können, hätte ich entweder damals beide Kondensatoren erneuert oder den linken getauscht.